Jamie Foxx als Comic-Antiheld ‚Spawn‘ gecastet

Jamie Foxx als Comic-Antiheld ‚Spawn‘ gecastet

Nach der eher enttäuschenden Verfilmung von 1997 bringt Autor und Zeichner Todd McFarlane seinen kultigen Comic selbst ins Kino. Für die Titelrolle des düsteren Antihelden wurde Jamie Foxx gecastet!

Mit ‚Spawn‘ verfilmt der 57-jährige Zeichner Todd McFarlane (u. a. auch ‚The Amazing Spider-Man‘) seinen eigenen, vor allem in den Neunzigern populären Comic, und gibt damit zugleich sein Regiedebüt. Wie er ankündigte, hat er nicht vor, sich zurückzuhalten: ‚Spawn‘ soll ein brutaler Horrorthriller für Erwachsene werden und nicht etwa eine kunterbunte Comicverfilmung für die Familie. Geplant ist eine Trilogie, die allerdings ohne die bereits 1997 verfilmte Origins-Story (aus der Feder von Mark A.Z. Dippé, mit Michael Jai White in der Hauptrolle) auskommen soll.

Düsterer 90er-Anti-Held kommt ins Kino zurück!

Der Black-Ops-Soldat Al Simmons ist tot. In der Hölle bietet man ihm an, noch einmal zurück auf die Erde zu dürfen, um seine Frau wiederzusehen. Aber erstens dauert das fünf Jahre, zweitens ist Simmons dann grausam entstellt und drittens hat seine Frau inzwischen seinen besten Freund geheiratet. Das sind gute Gründe, um richtig miese Laune zu haben ≤– und jemand wie Jamie Foxx sollte keine Probleme haben, das überzeugend zu spielen. Der wurde nämlich für die Neuverfilmung des düsteren Werks gecastet und überzeugte bereits in Rollen wie ‚Ray‘ (oscarprämiert!), Quentin Tarantinos ‚Django Unchained‘ und zuletzt in ‚Baby Driver‘ als jähzorniger Gangster.

Jamie Foxx wird Kindheitstraum erfüllt

Auch Foxx gibt sich höchst erfreut über das Casting: „Vor einigen Jahren traf ich den Schöpfer eines der besten Comicbücher aller Zeiten…Todd McFarlane. Er war überrascht, als ich ihm sagte, dass mich ‚Spawn‘ als Kind begeistert hat und ich gerne als Schauspieler dabei wäre. Ich sagte ihm, keiner würde härter arbeiten als ich, wenn ich die Möglichkeit hätte.“

So könnte Jamie Foxx als ‚Spawn‘ aussehen – das Poster wurde von einem Fan erstellt und ist nicht offiziell!

So könnte Jamie Foxx als ‚Spawn‘ aussehen – das Poster wurde von einem Fan erstellt und ist nicht offiziell!

Gerade angesichts der großen Erfolge von ‚Deadpool‘, ‚Stephen Kings ES‘ und ‚Logan‘, die als Filme mit hoher Altersfreigabe massenhafte Umsätze machten, ist ein erwachsener ‚Spawn‘-Film ein Muss. „Das wird kein Typ im Gummianzug, der kommt, um die Welt zu retten. Am Ende des Filmes wird sich das Publikum hoffentlich fragen, ob das ein Geist ist, der zum Menschen wird, oder ein Mensch, der zum Geist wird“, lautet daher Todd McFarlanes Aussicht. Ein genaues Veröffnetlichungsdatum gibt es zwar noch nicht, angepeilt wird allerdings das kommende Kinojahr 2019.

Top Storys
Die geniale Mystery-Thrillerserie Dark geht endlich in die zweite Staffel

Serienplaner für Netflix & Amazon Prime

Auf diese Original- und Importtitel können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys

11 Stars, die sich seit ihrer ersten großen Rolle ziemlich verändert haben

Das Alter schlägt bei jedem Menschen zu, da stellen Schauspieler keine Ausnahme dar

Top Storys
Sigourney Weaver als Alien-Bekämpferin Ellen Ripley Ende der 70er

Starke Frauen: 21 Action-Heldinnen, die härter sind als Männer!

Diese Damen hinterlassen eher Einschusslöcher als gebrochene Herzen

Top Storys
Der Name der Rose: Umberto Ecos Weltbestseller als Serie adaptiert, mit John Turturro (2.v.r.) in der Rolle des Franziskanermönchs William von Baskerville – ab 24. Mai auf Sky 1

Serienplaner für Free- und Pay-TV

Auf diese Staffelstarts können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys
V for Vendetta gibt’s jetzt auf Netflix

STREAMINGPLANER: Filme, Dokus, Anime & Co auf Netflix,

Cooles Kinoprogramm für zuhause – als praktische Liste

Top Storys
Bei manchen Filmtiteln haben die Übersetzer ordentlich danebengegriffen – viel Spaß mit unserer „Worst-of“-Liste!

Eingedeutscht: Wenn übersetzte Filmtitel daneben gehen!

Wenn Filmperlen auf Grund ihres Titels plötzlich zur Lachnummer werden