Jahresbericht: Wofür der ORF seine Gebühren erhält

‚Donna Leon‘-Krimis sind laut ORF-Jahresbericht Literaturverfilmungen der Kriminalromane einer mehrfach ausgezeichneten Schriftstellerin – kann man so sehen

‚Donna Leon‘-Krimis sind laut ORF-Jahresbericht Literaturverfilmungen der Kriminalromane einer mehrfach ausgezeichneten Schriftstellerin – kann man so sehen

Einmal pro Jahr muss der ORF erklären, wie er seinen Auftrag erfüllt, jetzt ist der Jahresbericht da – mit spannenden Details!

625 Millionen Euro an Gebühren erhielt der ORF im vergangenen Jahr. Aber wofür setzte er diese Mittel ein? Darüber gibt der sogenannte Jahresbericht Auskunft, den der ORF jährlich vor dem 1. April präsentieren muss.

Dancing Stars und Donna Leon – laut ORF anspruchsvolle Sendungen im Hauptabend

Konkret listet man - auf insgesamt 198 Seiten - so ziemlich alle Aktivitäten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks auf. Interessant dabei: Welche Formate sich unter den vom Gesetz verordneten anspruchsvollen Sendungen im Hauptabend finden (dazu werden zwei Musterwochen herangezogen): Die Tanzshow ‚Dancing Stars‘ - so argumentiert der ORF - fördere etwa das Interesse des Publikums an Tanz und Bewegung.

Dancing Stars fördert das Inteesse an Tanz und Bewegung – meint der ORF im Jahresbericht

ORF: SOKO Donau fördert die österreichische Identität

Die - eher seichten - ‚Donna Leon‘-Krimis seien Literaturverfilmungen der Kriminalromane einer mehrfach ausgezeichneten Schriftstellerin. ‚SOKO Kitzbühel‘ und ‚SOKO Donau‘ würden österreichische Identität fördern.

Grafik: Das Programm des ORF laut Jahresbericht 2017

Ein Drittel Sendezeit für Unterhaltung, dazu noch 30 Prozent der TV-Zeit für Sport

In Summe, so gibt der ORF an, hätte man 2017 exakt ein Drittel der TV-Sendezeit auf Unterhaltung verwendet, zieht man nur die beiden großen Sender ORF eins und ORF 2 heran, steigt dieser Wert auf 48 Prozent.

30 Prozent aller TV-Zeit war dem Sport gewidmet (inklusive Sportspartenkanal).

Bei der Information (17 % über alle Sender; 25 % in ORF eins/ORF 2) leistete ORF eins 192 Stunden. Allein die ZiBs in ORF 2 kommen in Summe auf 507 Stunden.

Top Storys
Norbert Steger ist Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates und kritisiert das derzeitige ORF-Management scharf

ORF: Aufsichtsratschef Steger schießt scharf gegen Wrabetz & Co

Norbert Steger, Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates, kritisiert: „Die jetzige Geschäftsführung ist schwach“

Top Storys
Holen auch Sie sich jetzt Ihr Geld zurück!

GIS-Sammelklage: Schon 25.000 Zahler haben sich angemeldet

AdvoFin will 300 Millionen Euro erstreiten – was die GIS dazu sagt

Top Storys
Halloween-Zeit ist Horrorfilm-Zeit!

10 Filme für den Halloween-Grusel-Abend

Grusel-Klassiker oder aktueller Schocker – das Best-of der letzten 60 Jahre

Top Storys
Holen auch Sie sich jetzt Ihr Geld zurück!

Wir haben jahrelang offenbar zuviel GIS-Gebühren gezahlt!

GIS-Steuer zurückholen – so geht’s

Top Storys
Von 1977 bis 1985 moderierte Schanze das ZDF-Kinderquiz 1, 2 oder 3 – sein „Plopp“ ist ein Stück Fernsehgeschichte

Interview mit TV-Legende Michael Schanze

Zum Start seines Heidi-Musicals trafen wir den ehemaligen Fernseh- und Schlagerstar zum Talk

Top Storys
US-Regisseur Justin P. Lange beim Talk mit TV-MEDIA beim diesjährigen /slash Filmfestival in Wien

The Dark: Video-Interview mit Regisseur Justin P. Lange

Wir trafen den US-Regisseur beim diesjährigen /slash Filmfestival zum Talk