Interview mit Gameshow-Legende Werner Schulze-Erdel

Familienduell mit Schulze-Erdel

Werner Schulze-Erdel hat jahrelang die Gameshows das „Familienduell“ und „Ruck Zuck“ moderiert. RTL hat nun eine Neuauflage des Erfolgsformats kreiert – allerdings ohne Schulze-Erdel. TV-MEDIA hat den Fernsehmoderator und heutigen Coach zum Interview getroffen.

Von 1992 bis 2003 moderierte Werner Schule-Erdel ingesamt 2.275 Mal das Familienduell auf RTL. Die Quoten waren unglaublich, jeder Zweite, der um diese Zeit (Familienduell lief immer um die Mittagszeit) fernsah, ließ sich von der Gameshow unterhalten.
Das Konzept war einfach: Die Kandidaten mussten innerhalb weniger Sekunden erraten, was 100 zuvor befragte Leute auf eine bestimmte Frage geantwortet hatten.Und da kam manchmal wirklich Bizarres raus, wie auch das Video zeigt, dass seit Jahren im Internet kursiert.

Schule-Erdel: „Kenne das Video schon!“

Schulze-Erdel selbst über das Video: „Ja, das kenne ich. Mein 9-jähriges Patenkind hat es mir schon gezeigt. Wobei ich die Leute da gleich verteidigen muss: Sie haben diese Antworten nicht gegeben, weil sie doof sind, sondern weil sie in dieses Zeitkorsett gepresst wurden.“

Familienduell wird wiederbelebt

Es ist ein zeitloses Konzept und bekommt einen kleinen Relaunch. RTL bringt mit Moderator Daniel Hartwich Promis ins Schwitzen, aber auf der anderen Seite wird auch Werner Schulze-Erdel einmalig im ZDF-Fernsehgarten seine Show wiederbeleben.

Was macht Werner Schulze-Erdel heute?

Der 61-Jährige lebt heute auf Mallorca, coacht nebenbei andere Moderatoren (z. B. Matthias Opdenhövel) und spielt vor allem Golf.
Es gab Gespräche mit RTL den Moderator zurück ins Familienduell zu holen, doch er lehnte ab, weil er mit den Änderungen an der Sendung nicht einverstanden war.
Schulze-Erdel: „Dass jetzt Promis mitspielen und nicht normale Leute die Kandidaten sind. Normale Leute sind doch viel spannender als jeder Prominente! Die Originalshow hat von dieser Dramaturgie gelebt, dass Laien unter Zeitdruck sind und deswegen die skurrilsten Antworten geben.“

Familienduell auf einem österreichischen Privatsender?

Trotz der Absage, die Werner Schulze-Erdel RTL gegeben hat, wäre er dennoch nicht abgeneigt wieder im TV zu moderieren. Am liebsten würde der 61-Jährige seine beiden Shows Familienduell und Ruck Zuck auf einem österreichischen Privatsender präsentieren.
Schulze-Erdel: „Machen wir doch das Familienduell im österreichischen Privat-TV. Oder Ruck Zuck. Das sind zwei der besten Gameshows überhaupt. Das meine ich ernst, das ist jetzt eine Bewerbung: Liebe Leute von Servus TV – so heißt doch einer eurer Privatsender –, kauft euch die Rechte für eine meiner beiden Shows!Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass es ein riesiger Erfolg wäre. Natürlich mit mir als Moderator. Irgendwie passe ich zu diesen Sendungen wieder Deckel auf einen Topf. Das wird ein Quoten-Hit, garantiert. Leiten Sie das an Servus TV & Co weiter!“
Ausstrahlungstermine
Sonntag, 21.07.2013, 11.00 Uhr, ZDF: Fernsehgarten
Freitag, 26.07.2013, 20.15 Uhr RTL: Familienduell mit Daniel Hartwich

Top Storys
Die kultigsten Autos der TV- & Filmgeschichte

Die kultigsten Autos der TV- & Filmgeschichte

Von Columbos Peugeot 403 bis hin zu James Bonds Aston Martin – diese Filmautos sind Kult!

Top Storys
Wohin führt die Zukunft Tom Turbo & Co?

Wohin steuert das ORF-Kinderprogramm?

Was passiert mit ABC-Bär, Tom Turbo & Co?

Top Storys
Die 50er-Jahre-Serie The Marvelous Mrs. Maisel räumte bei den 70. Emmys ab. Auch ihr Star, Rachel Brosnahan, darf sich freuen: Sie wurde zur besten Comedy-Hauptdarstellerin gekürt

Primetime Emmy Awards 2018: Das sind die Gewinner aus allen Kategorien

Die Abräumer der 70. Emmy Awards

Top Storys
Die gemeinsten Cliffhanger der TV-Geschichte

Die gemeinsten Cliffhanger der TV-Geschichte

Manche Serien lassen ihre Zuschauer eiskalt im Regen stehen – und wurden bis heute nicht aufgelöst

Top Storys
Robert De Niro in Kombination mit Regisseur Martin Scorsese (Casino) ist ein Garant für etliche F-Bomben!

Diese 20 Filme überstrapazieren das F-Wort gewaltig!

Martin Scorsese als „Fuck“-Spitzenreiter? Fast kein Regisseur benutzt das F-Wort öfter!

Top Storys
Beliebt beim ZiB-Publikum: Tarek Leitner und Nadja Bernhard

ZiB-News: Wer künftig wo moderiert

TV-MEDIA weiß, wie die ZiBs des ORF künftig aussehen sollen