Leben in Hollywood: Aus dem Tagebuch einer jungen, österreichischen Schauspielerin

Ina-Alice Kopp lebt den Traum vieler: Die österreichische Schauspielerin lebt und arbeitet in Los Angeles

Ina-Alice Kopp lebt den Traum vieler: Die österreichische Schauspielerin lebt und arbeitet in Los Angeles

Die österreichische Schauspielerin Ina-Alice Kopp lebt in Hollywood - für uns hat sie ihren Alltag dokumentiert!

Ina-Alice Kopp hat es geschafft: Die gebürtige St. Pöltnerin ist in China und den USA schon ein echter Star. Sie spielte 2011 in der chinesischen TV-Serie ‚Departed Heroes‘ die Hauptrolle und wurde dafür mit dem chinesischen Emmy ausgezeichnet. Aktuell hat sie eine Rolle in der neuen TV-Serie ‚Counterpart‘ neben Oscar-Gewinner J. K. Simmons ergattert. Kopp lebt zurzeit in Los Angeles, aber: „L. A. ist nur in Portionen verdaulich, wenn man bei Verstand bleiben will. Tanja Siefert, meine Agentin in Wien, macht einen tollen Job, mir gute Gründe zu finden, nach Hause zu fliegen. Zuletzt habe ich zu Hause eine Episode ‚SOKO Kitzbühel‘ gedreht, außerdem spiele ich eine kleine Rolle im großartigen Kinofilm ‚Kaviar‘.“


Dieses ständige Sehen und Gesehen-Werden finde ich stressig

Trotz des Hollywood-Zeichens, des Walk of Fame und der vielen Berühmtheiten gefällt es Kopp zu Hause am besten: „Der Sonnenschein in L.A. ist mir wurscht, wenn ich meine Liebsten nicht um mich hab. Außerdem mag ich Regen eh mehr. Das entspricht meinem Gemüt. Und erlaubt mir, das zu tun, was ich am liebsten tue: zu Hause hocken, lesen und Musik hören, im Kaffeehaus hängen, ins Museum oder Theater gehen. In L.A. hat man ständig das Gefühl, man verpasst was, man muss raus -'Spectant, spectantur' - dieses ständige 'Sehen und Gesehen-Werden' finde ich stressig.“


Der Sonnenschein in L.A. ist mir wurscht, wenn ich meine Liebsten nicht um mich hab

Ina-Alices Tagebuch: So sieht der Alltag einer jungen Schauspielerin in L. A. aus

Hollywood kann auch ganz schön anstrengend sein

Hollywood kann auch ganz schön anstrengend sein

Travel & Home

Jeder Aufenthalt in L.A. beginnt mit einer langen Reise. Mein Maskottchen Coeur "Courage" Kopp ist immer mit dabei und hilft gegen die Flugangst. Einmal angekommen, lebe ich direkt im touristischen Zentrum von Hollywood, am Walk of Fame, und blicke von hier auch auf das Wahrzeichen der Stadt, das Hollywood-Zeichen. Hollywood galt einige Zeit als etwas heruntergekommen, hat sich mittlerweile aber zu einer der hippsten und teuersten Gegenden entwickelt. Ich mag Hollywood sehr, denn anders als viele Stadtteile ist es lebendig und hat Geschichte.

Alle paar Meter findet man ein verlassenes "Movie Theater", das vom Glanz alter Zeiten zeugt, immer mehr historische Gebäude werden saniert und in trendige Hotels, Restaurants, Bars und Lofts verwandelt. Ähnlich wie mein Wohnhaus, das, 1912 erbaut, früher einmal Ronald Reagans Office war. Gleich gegenüber befinden sich das Chinese Theater mit den Handabdrücken der Stars im Asphalt (dem Begründer Sid Grauman gewidmet), das Kodak Theater, wo alljährlich die Oscars abgehalten werden, Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett, das Hollywood und Highland Shopping Center, das Jimmy-Kimmel-Theater und das Roosevelt Hotel. Hier nehme ich gerne mal einen Drink am Pool oder in der historischen Library-Bar oder bowle mit Freunden im Nachtclub Spare Room.

Castings

Im Alltag geht es bei mir ruhiger zu. Jeder Tag beginnt mit einer Tasse Kaffee und einem ausgiebigen Frühstück. An freien Tagen esse ich mittags meistens zu Hause - eine Suppe und / oder Salat, selten auch Pasta.

An den meisten Tagen lese ich ein Skript, lerne Text oder besuche ein Casting.

On Set

An anderen Tagen drehe ich z. B. in den Hollywood Center Studios für die neue TV-Serie Counterpart mit J. K. Simmons (Whiplash) oder shoote Fashion-Kampagnen wie für Cynthia Rowley. Am meisten genieße ich es jedoch trotz allem, zu Hause zu arbeiten, wie zuletzt für SOKO Kitzbühel mit Kollege Jakob Seeböck (l.) oder für den neuen Kinofilm ‚Kaviar‘.

Oft synchronisiere ich auch - mich selbst, wie im Film ‚Flytrap‘ (Anm.: mehrfach preisgekrönt, Kopp hat dafür den Best-Actress-Award des iHolly-Filmfestivals erhalten) oder den französischen Star Léa Seydoux in Lourdes von Jessica Hausner.

Oscars

Von meinem Apartment aus kann ich den Aufbau des Oscar-Zelts und das Ausrollen des roten Teppichs mitverfolgen. Die Straßen sind gesperrt und es ist herrlich ruhig -abgesehen vom Brummen der Sicherheitshelikopter. In der Oscar-Woche geht es immer ziemlich rund. Freunde und Bekannte aus der ganzen Welt sind in der Stadt, und überall herrscht Party.

Der diesjährige Oscar-Sponsor Cadillac hat im prestigeträchtigen Hotel Chateau Marmont eine Party veranstaltet, die ich zusammen mit dem Team von Toni Erdmann besucht habe - mit dabei war etwa Toni Erdmanns „Schwiegersohn“ und Schauspielkollege Trystan Pütter. Bei einer weiteren Veranstaltung bin ich ‚Downton Abbey‘-Kollege Matt Barber über den Weg gelaufen, und auf einer After-Party posiere ich "neben" dem oscarnominierten Regisseur Morten Tyldum.

Shopping & Grooming

Shopping-Trips dürfen nicht fehlen, zum Beispiel auf dem Hollywood Blvd oder der 3rd Street -oder wir relaxen in einem Spa wie in Silverlake oder auf einem Rooftop wie im W Hotel in Hollywood. Meine Freundin Erin Athey weiß, was frisurtechnisch angesagt ist, und damit die Zähne strahlen, geh ich zu Joan von "Zoom Teeth Whitening".

Workout & Dinner

Der nahegelegene Runyon Canyon Park ist perfekt für einen Lauf oder eine Wanderung. Auch um das Hollywood-Zeichen herum gibt es viele Wanderpfade. Leider viel zu selten schleppe ich mich ins Fitness-Studio Abends koche ich oft zu Hause. Seit kurzem teste ich einen Lieferservice namens Blue Apron, der Rezepte und Zutaten von biologischen Bauernhöfen in der Nähe nach Hause liefert und einem Schritt für Schritt beibringt, zu kochen. Ich bin sehr stolz auf meine Kreationen!

Ich habe auch gerne Freunde da: Dann essen wir gemeinsam und schauen Game of Thrones. Auswärts esse ich meistens Dinge, die ich zu Hause nicht koche, wie zum Beispiel Fleisch oder Pizza. Meine liebsten Restaurants sind im Moment das elegante Sunset Tower Hotel (für Steak), das intime Aventine (für Pizza) und das Pub 25 Degrees (für Burger).

Erholung

An den Wochenenden haue ich gern mal ab - z. B. an den Strand von Malibu, wo man frischen Fisch und Wein in Liegestühlen am Strand genießen kann.

Circa eine Stunde Fahrt von Los Angeles entfernt befindet sich das historische Hotel Mission Inn, das mit Kunst aus aller Welt vollgestopft ist. Soll es mal weiter weggehen, dann heißt es auf nach Mexiko, am liebsten ins Viceroy in Zihuatanejo - ein Fischerort an der mexikanischen Riviera, der nur ca. 2,5 Flugstunden von L.A. entfernt ist.

Top Storys
Ein ausgewachsener Porg und ein Porg-Baby, auch porglet genannt

Gestatten, wir sind die Porgs!

Die süße neue Star Wars-Spezies stellt sich vor

Top Storys
Plopp - das heißt Stop!

Plopp!

Zwei TV-MEDIA-Leser erinnern sich an 1, 2 oder 3

Top Storys
Hanno Settele hat sich inzwischen eingeparkt, nun tritt Jörg Tadeusz auf’s Gas

... alles nur geklaut?

RBB kopiert Hanno Setteles ‚Wahlfahrt‘

Top Storys
McDreamy liebt Autorennen und die Steiermark

„McDreamy“ in Österreich

Patrick Dempsey besucht die Steiermark

Top Storys
Der Geburtstag von Hannelore Elsner war lange ein Geheimnis

Alles Gute zum 75er, Hannelore Elsner!

Geheimnis um genaues Geburtsdatum gelüftet

Top Storys
Joker ist auch als Adeliger des 16. Jahrhunderts er selbst!

Superhelden mal anders

Joker, Hulk, Darth Vader & Co im Stil des 16. Jahrhunderts