Verkehrsheld Helmi: Seine Stimme kam sechs Jahre lang von Mr. Opernball

Augen auf, Ohren auf, Helmi ist da!

Augen auf, Ohren auf, Helmi ist da!

Das kleine Wesen mit dem rot-weißen Helm begleitet viele Österreicher seit den frühen 80-er Jahren. In Erinnerung geblieben ist uns vor allem die schlumpfartige Stimme. Von wem sie kam? Von einem der größten, österreichischen Entertainer ...

Helmi ist ein echtes Urgestein: Seit 1980 gibt der kleine Kerl Kindern und Eltern in mittlerweile über 1.250 ORF-Fernsehsendungen Tipps zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr. Übrigens nicht nur in Österreich, sondern auch in der Schweiz und in Teilen Bayerns und Baden-Württemberg.

Ein bisschen Nostalgie gefällig? Vor der Mini-ZIB kommt noch Helmi! Wir entschuldigen uns für die Bildqualität ;-)

Augen auf, Ohren auf, Helmi ist da!

Geschaffen wurde Helmi vom Armino Rothstein und Christine Rothstein sowie dem Team des Arlequin-Theaters. Die Idee zu Helmi – eine weiße, kugelige Figur mit sehr kurzen Armen und Beinen, die zur Hälfte in einem rot-weiß-roten Helm steckt – geht auf den ORF-Journalisten Franz Robert Billisich zurück, der die Figur 1979 zu Papier brachte. Beachtlich: Auch nach über 30 Jahren ist immer noch das Original in Verwendung.

1988 bekam Helmi den Hund Sokrates zur Seite gestellt

Wer spricht Helmi eigentlich?

Erster Helmi-Sprecher war Nachrichtensprecher Herbert Slavik (dessen Stimme elektronisch verfremdet wurde), 1985 wurde er von Mr. Opernball persönlich, Alfons Haider, abgelöst. Der Entertainer erinnert sich: „Bis 1985 wurde die Stimme von Helmi ja elektronisch verfremdet. Das passte aber nicht mehr, da 1982 Hademar „Hadschi“ Bankhofer an Bord kam, der mit angenehmer Stimme Karli Katastrofsky und ab 1988 auch Hund Sokrates sprach. Ich bekam damals den Auftrag, weil meine Stimmfarbe dazu passte“. Seit 1991 spricht Viktor Couzyn Helmi.


Das war der wohl lustigste Job in meinem Leben – Alfons Haider

Humor bei Helmi Backstage mit Haider und Hadschi

„Wir haben uns im Studio ordentlich aufgeführt", sagt Alfons Haider über die Backstage-Atmosphäre bei Helmi. „Zum Glück hat keiner mitbekommen, wie wir in den Pausen herumgeblödelt haben, denn sonst wären wir wohl hochkant rausgeflogen.". Das ist nicht passiert, ganz im Gegenteil. Alfons Haider ist heute einer der beliebtesten ORF-Moderatoren und -Entertainer. Und der rasende Reporter Hadschi Bankhofer ist im Radio (Morgenshow, Radio Wien) und als Autor erfolgreich.

Sokrates-Stimme und rasender Reporter: Hademar „Hadschi“ Bankhofer

Helmi heute: Raumschiff statt Heißluftballon und digitaler Auftritt

Helmis Hilfsmittel haben sich im Lauf der Zeit geändert. So tauschte er seinen Heißluftballon Ende der achtziger Jahre gegen ein Raumschiff namens Schwuppodrom, das anlässlich des 25-jährigen Jubiläums generalüberholt wurde. Seit Juni 2006 hat Helmi ein jüngeres Outfit: Er wurde schlanker und bekam Stirnfransen. Auf www.helmi.at bietet der moderne Helmi eine komplette Web-Plattform mit Quizzes, Spielen und Karaoke.

Top Storys
Die geniale Mystery-Thrillerserie Dark geht endlich in die zweite Staffel

Serienplaner für Netflix & Amazon Prime

Auf diese Original- und Importtitel können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys

11 Stars, die sich seit ihrer ersten großen Rolle ziemlich verändert haben

Das Alter schlägt bei jedem Menschen zu, da stellen Schauspieler keine Ausnahme dar

Top Storys
Sigourney Weaver als Alien-Bekämpferin Ellen Ripley Ende der 70er

Starke Frauen: 21 Action-Heldinnen, die härter sind als Männer!

Diese Damen hinterlassen eher Einschusslöcher als gebrochene Herzen

Top Storys
Der Name der Rose: Umberto Ecos Weltbestseller als Serie adaptiert, mit John Turturro (2.v.r.) in der Rolle des Franziskanermönchs William von Baskerville – ab 24. Mai auf Sky 1

Serienplaner für Free- und Pay-TV

Auf diese Staffelstarts können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys
V for Vendetta gibt’s jetzt auf Netflix

STREAMINGPLANER: Filme, Dokus, Anime & Co auf Netflix,

Cooles Kinoprogramm für zuhause – als praktische Liste

Top Storys
Bei manchen Filmtiteln haben die Übersetzer ordentlich danebengegriffen – viel Spaß mit unserer „Worst-of“-Liste!

Eingedeutscht: Wenn übersetzte Filmtitel daneben gehen!

Wenn Filmperlen auf Grund ihres Titels plötzlich zur Lachnummer werden