‚Gone for a while‘: Terence Hill zurück auf der Leinwand!

‚Gone for a while‘: Terence Hill zurück auf der Leinwand!

Das Power-Duo Terrence Hill und Bud Spencer hat mit Filmen wie ‚Vier Fäuste für ein Halleluja‘ unzählige Kindheiten nachhaltig geprägt. Nachdem Spencer im Juni 2016 verstarb und Hill auch nur mehr in italienischen Serien mitspielt, wagt der 78-Jährige heuer mit ‚Me ne vado per un po‘ sein Comeback auf die Kinoleinwand.

Gemeinsam mit Bud Spencer hat Terence Hill das italienische Kino mit Spaghetti-Western und Wild-West-Schlägereien zu internationalem Ruhm geführt. Filmen wie ‚Vier Fäuste für ein Halleluja‘ oder ‚Die rechte und die linke Hand des Teufels‘ ist es zu verdanken, dass etliche Kindheiten nachhaltig geprägt wurden. Nun drehte Hill als Regisseur einen Film, den er seinem 2016 verstorbenen Partner und Freund widmen will: ‚Me ne vado per un po‘ (dt. „Ich bin für eine Weile weg“), bei dem 78-Jährige auch als Schauspieler mitwirkt

Terrence Hill dreht geistigen Nachfolger von ‚Renegade‘

„Im Film geht es um einen Mann, der mit einer Harley Davidson Italien in Richtung Spanien verlässt, um sich selbst zu entdecken“, erklärt Terence Hill gegenüber der römischen Tageszeitung Il Messaggero. Anlaufen soll der Streifen im Frühjahr diesen Jahres. Nachdem er in den letzten Jahren in der von RAI gesendeten TV-Serie ‚Don Matteo‘ vor allem auf dem kleinen TV-Bildschirm Erfolge feiern konnte, wagt sich Hill damit nach längerer Zeit wieder zurück auf die große Kinoleinwand.

‚Me ne vado per un po‘ - Trailer

Der erste Trailer zum Film erinnert ein klein wenig an seinen Film ‚Renegade‘ (1987), in dem er als Großstadtcowboy unter Gangstern aufräumt. Einen Kinostart für den deutschsprachigen Raum hat ‚Gone for a while‘ (so der internationale Titel) bislang noch nicht.

Top Storys
Die geniale Mystery-Thrillerserie Dark geht endlich in die zweite Staffel

Serienplaner für Netflix & Amazon Prime

Auf diese Original- und Importtitel können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys

11 Stars, die sich seit ihrer ersten großen Rolle ziemlich verändert haben

Das Alter schlägt bei jedem Menschen zu, da stellen Schauspieler keine Ausnahme dar

Top Storys
Sigourney Weaver als Alien-Bekämpferin Ellen Ripley Ende der 70er

Starke Frauen: 21 Action-Heldinnen, die härter sind als Männer!

Diese Damen hinterlassen eher Einschusslöcher als gebrochene Herzen

Top Storys
Der Name der Rose: Umberto Ecos Weltbestseller als Serie adaptiert, mit John Turturro (2.v.r.) in der Rolle des Franziskanermönchs William von Baskerville – ab 24. Mai auf Sky 1

Serienplaner für Free- und Pay-TV

Auf diese Staffelstarts können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys
V for Vendetta gibt’s jetzt auf Netflix

STREAMINGPLANER: Filme, Dokus, Anime & Co auf Netflix,

Cooles Kinoprogramm für zuhause – als praktische Liste

Top Storys
Bei manchen Filmtiteln haben die Übersetzer ordentlich danebengegriffen – viel Spaß mit unserer „Worst-of“-Liste!

Eingedeutscht: Wenn übersetzte Filmtitel daneben gehen!

Wenn Filmperlen auf Grund ihres Titels plötzlich zur Lachnummer werden