‚Genius‘: Die erste Serie von National Geographic zeigt, wie Albert zu Einstein wurde!

‚Genius‘: Die erste Serie von National Geographic zeigt, wie Albert zu Einstein wurde!

Mit ‚Genius‘ präsentiert National Geographic ab 27. April seine erste eigenproduzierte und gescriptete Dramaserie. Noch bevor die erste Staffel offiziell angelaufen ist, wurde den Werbekunden auf der amerikanischen Upfronts-Präsentation bereits eine zweite Staffel schmackhaft gemacht. Im Mittelpunkt stehen dabei Personen, die mit ihren Werken die Menschheit bewegt haben. So wird in den ersten zehn Episoden ein Blick hinter Albert Einsteins Relativitätstheorie gewagt – auf wen in der zweiten Season der Scheinwerfer gelenkt wird, steht indes noch nicht fest.

Die Relativitätstheorie machte den in Ulm geborenen theoretischen Physiker Albert Einstein berühmt - doch hinter den weitreichenden wissenschaftlichen Erkenntnissen und dem großen Namen steht ein ganz normaler Mann. Die Dramaserie ‚Genius‘ beleuchtet in zehn Episoden die spannende Geschichte eines fantasievollen, rebellischen und genialen Mannes, der ungeeignet für einen Lehrauftrag schien, aber eines der größten Mysterien des Universums entschlüsselte.

Ein Genie, ganz privat

Neben Albert Einsteins außergewöhnlichen wissenschaftlichen Erkenntnissen wirft die Serie zudem einen genauen Blick auf das Privatleben Einsteins, auf seine leidenschaftlichen und komplexen persönlichen Beziehungen und seine schwerwiegenden Herausforderungen als Jude im beginnenden Nazi-Deutschland sowie als Immigrant in den USA.

‚Genius‘ - Trailer

Die Hauptrolle in dieser packenden Umsetzung von Walter Isaacsons Biografie ‚Einstein: His Life and Universe‘ übernahmen zwei Darsteller: der britische Schauspieler und Musiker Johnny Flynn (‚Die Wolken von Sils Maria‘) verkörpert den jungen und der australische Oscar-Preisträger Geoffrey Rush (‚Fluch der Karibik‘) den älteren Albert Einstein. Darüber hinaus zählen auch Emily Watson (‚Die Entdeckung der Unendlichkeit‘), Michael McElhatton (‚Game of Thrones‘) und Seth Gabel (‚Fringe - Grenzfälle des FBI‘ ) zum hochkarätigen Cast.

Eine hochkarätige TV-Produktion

Als ausführende Produzenten stehen Ron Howard (‚A Beautiful Mind‘), der bei der Auftaktepisode auch Regie führte, sowie Brian Grazer (‚24‘) hinter dem spannenden Projekt.

‚Genius‘ ist ab 27. April immer donnerstags um 21.00 Uhr am Pay-TV-Sender National Geographic zu sehen, zum Auftakt erwartet das Publikum übrigens eine Doppelfolge. Alle Episoden sind im Anschluss an die Ausstrahlung auch über Sky Go, Sky On Demand und via Sky Ticket abrufbar.

Top Storys
Norbert Steger ist Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates und kritisiert das derzeitige ORF-Management scharf

ORF: Aufsichtsratschef Steger schießt scharf gegen Wrabetz & Co

Norbert Steger, Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates, kritisiert: „Die jetzige Geschäftsführung ist schwach“

Top Storys
Holen auch Sie sich jetzt Ihr Geld zurück!

GIS-Sammelklage: Schon 25.000 Zahler haben sich angemeldet

AdvoFin will 300 Millionen Euro erstreiten – was die GIS dazu sagt

Top Storys
Halloween-Zeit ist Horrorfilm-Zeit!

10 Filme für den Halloween-Grusel-Abend

Grusel-Klassiker oder aktueller Schocker – das Best-of der letzten 60 Jahre

Top Storys
Holen auch Sie sich jetzt Ihr Geld zurück!

Wir haben jahrelang offenbar zuviel GIS-Gebühren gezahlt!

GIS-Steuer zurückholen – so geht’s

Top Storys
Von 1977 bis 1985 moderierte Schanze das ZDF-Kinderquiz 1, 2 oder 3 – sein „Plopp“ ist ein Stück Fernsehgeschichte

Interview mit TV-Legende Michael Schanze

Zum Start seines Heidi-Musicals trafen wir den ehemaligen Fernseh- und Schlagerstar zum Talk

Top Storys
US-Regisseur Justin P. Lange beim Talk mit TV-MEDIA beim diesjährigen /slash Filmfestival in Wien

The Dark: Video-Interview mit Regisseur Justin P. Lange

Wir trafen den US-Regisseur beim diesjährigen /slash Filmfestival zum Talk