Computer-Vorhersage: Wer bei ‚Game of Thrones‘ als Nächstes sterben wird!

Laut den Studenten der TUM ist Jon Snow weit davon entfernt das Zeitliche zu segnen

Laut den Studenten der TUM ist Jon Snow weit davon entfernt das Zeitliche zu segnen

Eifrige Studenten der TU München haben einen Algorithmus entwickelt, der berechnet, wie hoch die Wahrscheinlichkeit für das Ableben der ‚Game of Thrones‘-Charaktere ist. Für Serienliebling Jon Snow sieht es überraschend gut aus!

Es scheint so, als gäbe es an der Technischen Universität München (TUM) einige echte Serienjunkies. Studenten entwickelten hier für einen JavaScript-Kurs die Web-App „A Song Of Ice And Data“. Diese sagt anhand von zusammengetragenen Daten voraus, wie wahrscheinlich es ist, dass ein bestimmter Charakter in der Hitserie ‚Game of Thrones‘ sterben wird.

Abschied nehmen von Drachenlady Daenerys!

Schenkt man dem Algorithmus Glauben, so ist Drachenmama Daenerys (Emilia Clarke) mit 95 Prozent Todeswahrscheinlichkeit so gut wie im Jenseits. Ob die Gute in der kommenden Staffel (ab 25. April bei Sky) tatsächlich das Zeitliche segnet? Dem fiesen Petyr „Kleinfinger“ Baelish (Aidan Gillen) werden hingegen weniger Leute eine Träne nachweinen – er wird mit 91 % Wahrscheinlichkeit auf der Todesliste angeführt.

Ob tatsächlich Daenerys Targaryen zu den Todeskandidaten der neuen Staffel zählt? Ab 25. April wissen wir mehr …

Die Frage aller Fragen: Ist Jon Snow tot?

Um eine aussagekräftige Prognose für die Charaktere erstellen zu können, stützen sich die Studenten auf verschiedene Metriken, die Sie hier nachlesen können. Wie oft taucht der Charakter in einem Buch auf, in welchen Büchern ist er vertreten, mit welchen Charakteren ist er verwandt und so weiter. Insgesamt stützt sich die Aussage auf 24 Hauptmerkmale, die eine Figur und dessen Beziehungen in den Büchern beschreiben. Hinter dem Ansatz stecken die Ansätze der Big-Data-Analyse und Verfahren des Maschinenlernens.

Wenn man auf das Web-Orakel aus München vertraut, so müsste Jon Snow ja eigentlich noch am Leben sein!

Dadurch ergibt sich für Jon Snow (Kit Harington) nur eine Wahrscheinlichkeit von 11 Prozent, dass er tatsächlich sterben wird. Nur Jons Halbschwester Sansa Stark (Sophie Turner) hat mit 3 % eine noch geringere Sterbewahrscheinlichkeit. Ob sich dies bewahrheitet, wird sich allerdings erst noch zeigen.

Top Storys
Die 4. Staffel von Gotham startet im April auf Netflix

Serienplaner für Netflix & Amazon Prime

Auf diese Original- und Importtitel können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys
13 gruselige Klassiker, bei denen jeder eine Gänsehaut bekommt!

13 gruselige Klassiker, bei denen jeder eine Gänsehaut bekommt!

Die besten Horrorfilme aller Zeiten mit Trailer, Kurzinhalt und IMDb-Bewertung

Top Storys
Welches Geheimnis flüstert Dana Fox hier wohl ins Ohr?

Akte X: 13 mysteriöse Fakten, die Fans überraschen

Nichtrauchende Raucher, ominöse Zahlen und Geisterschiffe

Top Storys
Supermom Alicia steht ihren Kindern stets zur Seite

Supermoms: Die 10 besten Serien-Mütter aller Zeiten

Bestenliste mit Trailer, Serieninfos und IMDb-Rating

Top Storys
Bei „Single Location“-Filmen ist der Handlungsort extrem limitiert, wie z. B. bei Buried – Lebend begraben (2010) mit Ryan Reynolds in einer Holzkiste

46 Filme, die auf engstem Raum spielen!

Oft reicht nur ein Handlungsort, um einem Film wahre Größe zu verleihen!

Top Storys
Pluto - Ein Schutzengel auf vier Pfoten basiert auf einer wahren Geschichte und kommt im März auf Amazon Prime

STREAMINGPLANER: Filme, Dokus, Anime & Co auf Netflix,

Alle Neustarts auf Netflix, Amazon Prime und Flimmit in einer praktischen Liste