‚Fast & Furious 9‘: Michelle Rodriguez macht nur noch unter einer Bedingung mit

‚Fast & Furious 9‘: Michelle Rodriguez macht nur noch unter einer Bedingung mit

Die Erfolgsformel von ‚Fast & Furious‘ lautet: schnelle Autos, muskulöse Typen und sexy Frauen. Ziemlich simpel, aber auch mächtig rückständig. Schauspielerin Michelle Rodriguez hat sich an der Seite von Vin Diesel mindestens genauso zum Fanliebling etabliert – und fordert nun Gleichberechtigung am Set: Sollten Frauen bei der Filmreihe auch weiterhin nur auf ihr Äußeres reduziert werden, steigt sie aus!

Nach aktueller Planung soll ‚Fast & Furious 10‘ den Abschluss der beliebten Bleifuß-Saga markieren. Ob sich an der Erfolgsformel „Tuner-Autos + Muckitypen + Frauen/Lustobjekt = Milliarden-Erfolg“ noch etwas ändert wagen wir an dieser Stelle zu bezweifeln, jedoch sollten sich die Verantwortlichen der Reihe besser schnell etwas einfallen lassen, um Stammschauspielerin Michelle Rodriguez bei der Stange zu halten. Die fühlt sich nämlich (jetzt erst?) gehörig auf den Schlips getreten und fordert mehr Leinwandzeit und Dialoge für sich und ihre weiblichen Kolleginnen.

Michelle Rodriguez droht auf Instagram mit Ausstieg

„Ich hoffe, sie entscheiden sich dazu, die Frauen des Franchise beim nächsten Film mehr in den Vordergrund zu rücken. Ansonsten könnte ich auch einfach Lebewohl sagen zu einem geliebten Franchise“, schrieb sie im Juni 2017 auf Instagram. Wenige Tage später ruderte sie zwar zurück, die offizielle Verpflichtung für ‚Furious 9‘ aber steht weiter aus. Nun liegt der Ball bei Hauptdarsteller Vin Diesel, ihrem Leinwandpartner, der als Produzent maßgeblichen Einfluss auf die wichtigsten Weichenstellungen nimmt.

Der Hollywood Reporter hatte beim Deauville Film Festival Gelegenheit, mit Michelle Rodriguez über ihre Kritik zu sprechen: „Ich bin sicher, dass er mich überzeugen wird“, sagte Rodriguez im Hinblick auf Vin Diesel und ihre mögliche Rückkehr. Diesel wisse um ihr Anliegen, mit den ‚Fast & Furious‘-Filmen nicht nur zu unterhalten, sondern die breite Aufmerksamkeit auch zu nutzen, unterschiedliche Kulturen zu zeigen und globale Probleme wie Gewalt gegenüber Frauen zu thematisieren.

‚Fast & Furious‘ fällt beim Bechdel-Test durch!

Rodriguez möchte ihren Instagram-Post weniger als Drohung und mehr als Ermunterung an den Autor Chris Morgan verstanden wissen, den Frauen der Reihe größeren Raum zu geben. „Immer sehen wir, wie sich die Jungs unterhalten, wir wissen, was sie denken und kennen ihre Beziehungen, aber ich kann an einer Hand abzählen, wie oft die Frauen in acht Filmen miteinander gesprochen haben.“ Damit spielt die Schauspielerin, die sich gegenüber dem Hollywood Reporter auch für mehr Diversität in Hollywood-Filmen aussprach, auf den Bechdel-Test an – bei dem viele Blockbuster versagen. Bestanden ist der Test, wenn diese drei Fragen mit „Ja“ beantwortet werden: Gibt es mindestens zwei Frauenrollen? Sprechen sie miteinander? Unterhalten sie sich über etwas anderes als einen Mann?

‚Fast & Furious 9‘ soll am 18. April 2019 in die Kinos kommen.

Top Storys
Norbert Steger ist Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates und kritisiert das derzeitige ORF-Management scharf

ORF: Aufsichtsratschef Steger schießt scharf gegen Wrabetz & Co

Norbert Steger, Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates, kritisiert: „Die jetzige Geschäftsführung ist schwach“

Top Storys
Holen auch Sie sich jetzt Ihr Geld zurück!

GIS-Sammelklage: Schon 25.000 Zahler haben sich angemeldet

AdvoFin will 300 Millionen Euro erstreiten – was die GIS dazu sagt

Top Storys
Halloween-Zeit ist Horrorfilm-Zeit!

10 Filme für den Halloween-Grusel-Abend

Grusel-Klassiker oder aktueller Schocker – das Best-of der letzten 60 Jahre

Top Storys
Holen auch Sie sich jetzt Ihr Geld zurück!

Wir haben jahrelang offenbar zuviel GIS-Gebühren gezahlt!

GIS-Steuer zurückholen – so geht’s

Top Storys
Von 1977 bis 1985 moderierte Schanze das ZDF-Kinderquiz 1, 2 oder 3 – sein „Plopp“ ist ein Stück Fernsehgeschichte

Interview mit TV-Legende Michael Schanze

Zum Start seines Heidi-Musicals trafen wir den ehemaligen Fernseh- und Schlagerstar zum Talk

Top Storys
US-Regisseur Justin P. Lange beim Talk mit TV-MEDIA beim diesjährigen /slash Filmfestival in Wien

The Dark: Video-Interview mit Regisseur Justin P. Lange

Wir trafen den US-Regisseur beim diesjährigen /slash Filmfestival zum Talk