Ehemaliger ‚Power Rangers‘-Darsteller hat seinen Mitbewohner mit einem Schwert erstochen!

Ex-„Red Ranger“ Ricardo Medina Jr. ist geständig: Er hat 2015 seinen WG-Kumpel mit einem Samurai-Schwert umgebracht!

Ex-„Red Ranger“ Ricardo Medina Jr. ist geständig: Er hat 2015 seinen WG-Kumpel mit einem Samurai-Schwert umgebracht!

Just in dem Moment, wo das anstehende Kino-Remake der 90er-Serie ‚Power Rangers‘ in den Startlöchern scharrt, gesteht der ehemalige rote Ranger einen Mord: Er hat seinen WG-Mitbewohner mit einem Samurai-Schwert getötet, und muss sich nun vor ein Gericht in Kalifornien treten.

Jeder der schon einmal in einer WG gewohnt hat weiß, dass es immer wieder zu Reiberein kommen kann – selten jedoch muss im Zuge einer solchen Meinungsverschiedenheit ein Toter beklagt werden, Anders jedoch bei ‚Power Rangers‘-Schauspieler Ricardo Medina Jr., der nach zwei Jahren in Untersuchungshaft nun gestanden hat, seinen ehemaligen Mitbewohner mit einem Samurai-Schwert umgebracht zu haben!

Typisch: Alles nur wegen einer Frau!

In seinem Geständnis gibt der heute 38-Jährige an, im Januar 2015 mit seinem Mitbewohner Josh S. aneinander geraten zu sein. Schon davor gab es immer wieder Auseinandersetzungen zwischen den Beiden, die gemeinsam eine Wohnung im kalifornischen Palmdale bewohnten. Auslöser des letzten Zoffs soll übrigens die damalige Freundin Medinas gewesen sein. Nicht jedoch, weil die etwa mit dem Zimmergenossen fremdging, sondern weil sie ihr Auto zum wiederholten Mal vor dem Haus der beiden geparkt hatte!

Während der hitzigen Diskussion über die Parkfähigkeiten der jungen Frau, sei Medina der Kragen geplatzt. Laut Anklage habe er während des Streits kurzerhand zu einem Samurai-Schwert gegriffen und auf seinen Mitbewohner eingestochen, bis dieser tot am Boden gelegen ist. Anschließend alarmierte er selbst die Polizei, die ihn daraufhin unter Mordverdacht festnahm.

Power Ranger wird zum Bösewicht

Mit seinem Schuldgeständnis soll Medina nun versuchen, einer Verurteilung wegen Mordes und somit einer lebenslangen Haftstrafe zu entgehen. Tatsächlich könnte der ehemalige „Rote Ranger“ (er spielte die Rolle 2002 im Ableger ‚Power Rangers Wild Force‘) aufgrund seines freiwilligen Geständnisses "nur" wegen Totschlags verurteilt werden - in diesem Fall würden ihm bis zu sechs Jahren Haft drohen. Das Strafmaß soll am 30. März verkündet werden. Ironie des Schicksals: Medina wurde zuletzt für das Spin-off ‚Power Rangers Samurai‘ als Bösewicht gecastet.

Die ‚Power Rangers‘ kommen ab 23. März wieder zurück in die österreichischen Kinos.

Top Storys
Wladimir Putin trifft auf Armin Wolf

Der Wolf interviewt den Bären

‚ZiB 2‘-Anchorman Armin Wolf führt am 4. Juni exklusives Interview mit Wladimir Putin

Top Storys
Die Prinzessin Bean verträgt so einiges an Alkohol und hat ihren persönlichen Dämen, Luci

Disenchantment: Erste Vorschau auf die Netflix-Serie von Matt Groening

Die animierte Comedy-Fantasy-Serie für Erwachsene startet am 17. August auf Netflix

Top Storys
Vin Diesel liebt seine Fans und seine Fans lieben ihn!

Neues Action-Projekt für Vin Diesel

Nach dem Motto: „Man kann nie genug Krach machen“ startet Vin Diesel nun in ein neues Action-Abenteuer.

Top Storys
Georg ist so eine Art Acker-Terminator – seine Muckis stehen denen von Arnold Schwarzenegger zumindest in nichts nach

Das sind die Kandidaten bei Bauer sucht Frau

Arabella Kiesbauer hat in der 15. Staffel 14 Burschen und ein patentes Mädel vom Land zu vergeben

Top Storys
‚Charmed‘: Erster Trailer zum Remake der kultigen 90er-Serie

‚Charmed‘: Erster Trailer zum Remake der kultigen 90er-Serie

Drei neue magische Schwestern wollen die Zuseher verzaubern

Top Storys
Amazons ‚Herr der Ringe‘-Serie über Jugendjahre von Aragorn

Amazons ‚Herr der Ringe‘-Serie über Jugendjahre von Aragorn

Gerüchte verdichten sich um Anthologie-Serie mit verschiedenen Hauptfiguren