Eurovision Song Contest 2017: ORF schickt Tiroler Nathan Trent ins Rennen

Eurovision Song Contest 2017: ORF schickt Tiroler Nathan Trent ins Rennen

Der 24-jährige Tiroler Sänger Nathan Trent vertritt Österreich beim 62. Eurovision Song Contest – der ORF ließ heuer nicht die Gebührenzahler entscheiden, sondern entsandte eigens Talentsucher. Der Musikbewerb findet vom 9. bis 13. Mai in der ukrainischen Hauptstadt Kiew statt.

Beim 62. Eurovision Song Contest werden kommendes Jahr 43 Länder an den Start gehen. Austragungsort ist Kiew, nachdem sich die Ukraine heuer mit ihrer Vertreterin Jamala und der Polit-Ballade ‚1944‘ in Stockholm durchgesetzt hat. Das 1. und 2. Halbfinale finden am 9. und 11. Mai statt, das große Finale ist für den 13. Mai angesetzt. Austragungsort ist das 11.000 Personen fassende International Exhibition Centre.

Eine Startreihenfolge gibt es freilich noch nicht, denn Österreich zählt erst zu den wenigen Ländern, die ihren Teilnehmer überhaupt präsentiert haben. Geboren wurde unser ESC-Vertreter Nathan Trent übrigens am 4. April 1992 in der Tiroler Hauptstadt Innsbruck - als Sohn des Landestheater-Orchesterviolinisten Reinhard Koll und einer italienischen, musikalischen Mutter. Erzogen wurde der junge Nathanaele (so sein bürgerlicher Vorname) zweisprachig Italienisch/Deutsch. Gemäß der Familientradition erhielt er bereits im Alter von drei Jahren seinen ersten Unterricht an der Violine und am Piano und trat bereits in seiner Kindheit in Musicals auf. Erst diesen Juni veröffentlichte der 24-Jährige seine Debütsingle ‚Like It Is‘.

Nathan Trent - Like it is (Official Video)

Neben seiner musikalischen Tätigkeit hat Trent auch Erfahrung auf der Bühne gesammelt. So spielte er etwa am Theater in der Josefstadt im Stück ‚Filumena Marturano‘ oder war im Wiener Metropol Theater in ‚Plötzlich Prinz‘ zu sehen. Auch in einem Kurzfilm namens ‚Eisland‘ wirkte er mit.

ORF entsandte Talentsucher

Während in den letzten Jahren die Gebührenzahler in Vorentscheid-Shows darüber entscheiden konnten, welcher Künstler das Land vertritt, spart sich der ORF solch einen Beitrag für die 62. Auflage des ESC, und entsandte Talentsucher - darunter Eberhard Forcher und Christof Straub (der Gründer der Band Papermoon ist der Vater von Vorjahres-Vertreterin Zoë Straub, Anm.). Als nächster Schritt soll nun der Song für den Österreichbeitrag finalisiert werden, der vom Sänger selbst geschrieben wird. Im Februar soll es so weit sein, wobei man noch nicht verraten will, ob das Lied stilistisch ebenfalls in die Pop- und R’n’B-Richtung des Songs ‚Like It Is‘ gehen wird.

Top Storys
Bob ist nicht nur im Film ein Star, sondern auch im richtigen Leben

15 Mal Miau: Die süßesten (und talentiertesten) Filmkatzen

Cat-Content zieht auch im Kino und im Fernsehen

Top Storys
Animations-Doppelgänger im echten Leben: Linda Hunt (bekannt aus NCIS) sieht tatsächlich aus wie Edna Mode aus Die Unglaublichen

13 Stars, die wie Disney-Charaktere aussehen

Die bekannten Animationsfiguren haben berühmte Doppelgänger

Top Storys
Streaming bei TV-MEDIA: Fernsehen wo und wann Sie wollen!

Streaming bei TV-MEDIA: Fernsehen wo und wann Sie wollen!

Das Beste auf Netflix, Prime & Co

Top Storys
Vin Diesel heißt gar nicht Vin Diesel

Umbenannt: Wie eure Lieblingsstars mit richtigem Namen heißen!

Vin Diesel, Nicholas Cage, Demi Moore & Co heißen in Wahrheit anders

Videos
Neo-Simpl-Chef Michael Niavarani und Conférencier Joachim Brandl stehen TV-MEDIA Rede und Antwort

Video-Interview mit Michael Niavarani und Joachim Brandl

Michael Niavarani ist neuer Chef des Wiener Kabarett Simpl. Zusammen mit Conférencier Joachim Brandl stand er uns Rede und ...

Top Storys
Die geniale Mystery-Thrillerserie Dark geht endlich in die zweite Staffel

Serienplaner für Netflix & Amazon Prime

Auf diese Original- und Importtitel können sich Serienjunkies freuen!