‚Eurovision Song Contest 2016‘: Rumänien fliegt vorzeitig aus dem Bewerb!

Weil der rumänische Sender TVR Schulden hat, muss ‚ESC‘-Teilnehmer Anton Ovidiu jetzt daheim bleiben!

Weil der rumänische Sender TVR Schulden hat, muss ‚ESC‘-Teilnehmer Anton Ovidiu jetzt daheim bleiben!

Autsch, das ist bitter: Weil der rumänische Partnersender TVR hoch verschuldet ist, darf Kandidat Ovidiu Anton sein Land beim diesjährigen ‚Eurovision Song Contest‘ nicht vertreten.

In einer Mitteilung der Europäischen Rundfunkunion (EBU), die den ESC ausrichtet, heißt es, dass dem rumänischen Sender Televiziunea Română (TVR) sämtliche Mitgliedsrechte entzogen wurden. Grund dafür: Schulden in Gesamthöhe von 16 Mio. Schweizer Franken! Was jetzt zur Folge hat, dass der rumänische Kandidat Ovidiu Anton beim heurigen ‚Eurovision Song Contest‘ nicht teilnehmen darf. Aber es kommt doppelt bitter: TVR darf außerdem auch die Show aus Stockholm nicht übertragen!

Schulden des TV-Senders führten zum Ausschluss!

Zuletzt hat man sich mehrfach auch an die rumänische Regierung gewandt, um die Schuldenfrage zu lösen. Auch nach mehreren Aufforderungen, die ausstehenden Schulden (die bis in das Jahr 2007 zurückreichen) habe der Sender nicht bezahlt. Zuletzt hatte die EBU der rumänischen Regierung ein Ultimatum gesetzt, danach habe das Finanzministerium in Bukarest bis zum vergangenen Mittwoch zehn Millionen Franken überweisen und eine Garantie abgeben müssen, dass die restlichen sechs Millionen Franken bis zum Jahresende gezahlt würden. Zuletzt sei das Ultimatum noch um einen Tag bis Donnerstag verlängert worden – allerdings ohne Ergebnis.

Im Video über den Ausschluss Rumäniens beim diesjährigen ESC meldet sich auch der sichtlich enttäuschte Teilnehmer Ovidiu Anton zu Wort

Osteuropäische Rundfunkanstalten sind in den vergangenen Jahren häufiger finanziell ins Straucheln geraten. Davon betroffen war auch die Teilnahme am ‚Eurovision Song Contest‘.
Die EBU repräsentiert 73 Sender aus 56 Ländern, darunter Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Serbien, Montenegro, Bulgarien, die Ukraine, Ungarn, Polen und die Slowakei, die seit 2010 mindestens einmal aufgrund knapper Kassen beim ‚ESC‘ aussetzten. Dass ein Land aufgrund ausstehender Schulden von der Teilnahme am Song Contest ausgeschlossen wird, ist jedoch ein Novum.

Top Storys
Cyber-Monday-Woche: Film- & Serienjunkies freuen sich auf Super-Deals!

Cyber-Monday-Woche: Film- & Serienjunkies freuen sich auf Super-Deals!

TV-MEDIA macht Sie fit für die Cyber-Monday-Woche und den Black Friday auf Amazon

Top Storys
Supermoms: Die 10 besten Serien-Mütter aller Zeiten!

Supermoms: Die 10 besten Serien-Mütter aller Zeiten!

Leidenschaftlich, selbstlos, aufopfernd: Diese Serien-Mamas würden für ihre Kinder und Familien ihr letztes Hemd geben – und ...

Top Storys
Neue Serienprojekte wie etwa Walking on Sunshine mit Robert Palfrader sollen die sinkenden Quoten von ORF eins stabilisieren

ORF eins neu: Was die Sender-Reform alles bringt

Neuer Vorabend, neuer Hauptabend – die Pläne der Channelmanagerin Totzauer

Top Storys
Marcel Hirscher will seinen Weltcup-Titel verteidigen. Dazu hat er jede Menge Gelegenheit!

Ski Alpin-Kalender 2018/19

Die Alpin-Saison im Griff. Jetzt auch als PDF zum Download!

Top Storys
Das neue Team von Hubert ohne Staller

Hubert OHNE Staller: so geht es bei der Hit-Serie weiter

Ab 2019 gibt es bei Hubert und Staller neues Personal – und keinen Staller mehr

Top Storys
Gänsehaut garantiert: Die 18 besten Spukhaus-Filme

Gänsehaut garantiert: Die 18 besten Spukhaus-Filme

Fans von Spuk in Hill House garantieren wir auch bei diesen Horrorhäusern Gänsehaut!