Emma Watson in Realverfilmung von ‚Die Schöne und das Biest‘

Emma Watson wird zu Belle: Die britische Schauspielerin, bekannt als Hermine aus den ‚Harry Potter‘-Filmen, übernimmt die Hauptrolle in der Realverfilmung des Disney-Märchens ‚Die Schöne und das Biest‘. "Mein sechsjähriges Ich ist ganz aus dem Häuschen - mein Herz geht über", verkündete die 24-Jährige auf ihrer Facebook-Seite. "Zeit für Gesangsstunden!"

"Der Film war so ein großer Teil meiner Kindheit, es fühlt sich fast surreal an, dass ich zu 'Sei hier Gast' tanzen und 'Wer hätt's gedacht' singen werde", so Watson. "Ich kann es kaum erwarten, dass ihr den Film seht!"
Der Zeichentrickklassiker "Die Schöne und das Biest" hatte nach seinem Erscheinen 1991 mehr als 375 Millionen US-Dollar (275 Mio. Euro) weltweit eingespielt, ein erfolgreiches Broadway-Stück hervorgebracht und eine Oscar-Nominierung als "Bester Film" erhalten. Nun soll Regisseur Bill Condon ("Dreamgirls") den Stoff neu verfilmen. Als Drehbuchautor wurde laut "The Wrap" mittlerweile Stephen Chbosky engagiert, mit dem Watson zuvor bereits das Jugenddrama "Vielleicht lieber morgen" (2012) gedreht hatte.
Das Projekt reiht sich ein in die lange Liste an Neuinterpretationen animierter Disney-Klassiker: Parallel wird auch mit Regisseur Jon Favreau ("Iron Man") an einer Realverfilmung von "Das Dschungelbuch" gearbeitet, während "Cinderella" inszeniert vom Shakespeare-Experten Kenneth Branagh am 16. März ins Kino kommen soll.

Top Storys
Die geniale Mystery-Thrillerserie Dark geht endlich in die zweite Staffel

Serienplaner für Netflix & Amazon Prime

Auf diese Original- und Importtitel können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys

11 Stars, die sich seit ihrer ersten großen Rolle ziemlich verändert haben

Das Alter schlägt bei jedem Menschen zu, da stellen Schauspieler keine Ausnahme dar

Top Storys
Sigourney Weaver als Alien-Bekämpferin Ellen Ripley Ende der 70er

Starke Frauen: 21 Action-Heldinnen, die härter sind als Männer!

Diese Damen hinterlassen eher Einschusslöcher als gebrochene Herzen

Top Storys
Der Name der Rose: Umberto Ecos Weltbestseller als Serie adaptiert, mit John Turturro (2.v.r.) in der Rolle des Franziskanermönchs William von Baskerville – ab 24. Mai auf Sky 1

Serienplaner für Free- und Pay-TV

Auf diese Staffelstarts können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys
V for Vendetta gibt’s jetzt auf Netflix

STREAMINGPLANER: Filme, Dokus, Anime & Co auf Netflix,

Cooles Kinoprogramm für zuhause – als praktische Liste

Top Storys
Bei manchen Filmtiteln haben die Übersetzer ordentlich danebengegriffen – viel Spaß mit unserer „Worst-of“-Liste!

Eingedeutscht: Wenn übersetzte Filmtitel daneben gehen!

Wenn Filmperlen auf Grund ihres Titels plötzlich zur Lachnummer werden