Die 7 teuersten Serien-Flops der vergangenen Jahre

Die 7 teuersten Serien-Flops der vergangenen Jahre

Miese Einschaltquoten haben die Macht, auch die kostspieligsten und kreativsten TV-Produktionen zu ruinieren. Die folgenden Serien wurden trotz ihrer Millionen-Budgets keine Erfolge! Vor allem die bekannten US-Sender NBC und FOX haben sich durch diese TV-Fails von einer Menge Geld verabschieden müssen.

‚Voll daneben, voll im Leben‘ (1999-2000)

Die TV-Serie ‚Voll daneben, voll im Leben‘ wurde in den Jahren 1999 und 2000 ausgestrahlt. Thematisch ging es um amerikanische Teenager und ihre Schwierigkeiten mit dem Erwachsenwerden. Die Serie spielt in der Zeit der 80er Jahre. Heute bekannte Hollywood-Größen wie James Franco und Jason Segel waren Teil der Hauptbesetzung.

Im Mittelpunkt stehen zwei Cliquen: Die „Freaks“ und die „Geeks“. Die Freaks sind die Schüler, die es nach Meinung der Lehrer höchstens zu einer Karriere im Knast bringen werden. Die Geeks interessieren sich für ‚Star Wars‘ und Rollenspiele, weshalb sie auch oft von den anderen Mitschülern geärgert werden. Der Pilot kostete 10 Millionen Dollar. Durch die unerwartet geringen Einschaltquoten setzte der Sender NBC die Serie im Jahr 2000 nach nur 12 Folgen ab.

‚Terra Nova‘ (2011)

Die US-amerikanische Science-Fiction-Fernsehserie wurde von 2010 bis 2011 von Fox und DreamWorks produziert. Es ging um das Überleben der Menschheit im Jahr 2147, da die Erde überbevölkert und von der Umweltverschmutzung zerstört ist. Durch Experimente gelang es den Menschen, 85 Millionen Jahre in die Vergangenheit zu reisen. Dabei müssen sie sich unter anderem mit gefährlichen Dinosauriern und einer neuen Umgebung auseinandersetzen.

Die Produktion war, wie man sich bei dieser Geschichte wahrscheinlich schon denken kann, extrem kostspielig. Laut Fox stand der Serie nämlich ein Budget von 4 Millionen Dollar pro Episode zur Verfügung. Für die erste Folge wurden sogar 16 Millionen Dollar benötigt. Nachdem die TV-Serie in den Einschaltquoten weit unter den Erwartungen lag, wurde die Produktion 2012 beendet.

‚The Bionic Woman‘ (2007)

Die Serie wurde im Jahr 2007 auf dem US-Kanal NBC ausgestrahlt. Eine Frau kommt bei einem Unfall fast ums Leben und wird für ihre Behandlung in ein geheimes Labor gebracht. Dort erhält sie bionische Prothesen, die sie deutlich stärker und schneller machen. Anschließend muss sie für eine geheime Organisation namens „Berkut Group“ arbeiten und gegen Terrorattacken kämpfen.

Die erste Episode kostete ungefähr 7 Millionen Dollar. Für die Serien-Promotion wurden 15 Millionen benötigt. ‚The Bionic Woman‘ wurde von vielen Kritikern zerfetzt und die Produktion verzögerte sich durch den Streik der „Writers Guild of America East“. Es wurden nur noch acht Episoden ausgestrahlt und die Produktion wurde danach eingestellt.

‚Kings‘ (2009)

‚Kings‘ ist eine 2009 produzierte Serie, die auf dem Fernsehkanal NBC ausgestrahlt wurde. Die Handlung spielt im fiktiven Staat Gilboa, der nur ungefähr den Vereinigten Staaten der heutigen Zeit entspricht. Der Soldat David Shepherd rettet das Leben des Kronprinzen Jack Benjamin. Zum Dank nimmt der König David bei sich auf, dieser verliebt sich in seine Tochter – die beiden müssen dies aber geheim halten.

Die erste Folge kostete NBC 10 Millionen Dollar, jede weitere Episode 4 Millionen. Die Kritiken waren deutlich negativ und nach 13 Episoden war es auch hier vorbei.

‚Firefly- Der Aufbruch der Serenity‘ (2002-2003)

‚Firefly‘ wurde in den Jahren 2002 und 2003 auf dem US-Kanal Fox ausgestrahlt. Es handelt sich um eine Science-Fiction-Serie mit starken Western-Elementen, die zu Beginn des 26. Jahrhunderts spielt. Im Mittelpunkt der Serie stehen die Serenity, ein Weltraumschiff und seine Crew, die gerade noch durch Transportaufträge und Gaunereien überleben kann.

Der Pilot für ‚Firefly‘ kostete 10 Millionen Dollar, weitere Episoden wurden für 2 Millionen produziert. Die Serie wurde nach der Ausstrahlung von 11 Folgen aus dem Programm genommen, obwohl bereits 14 Folgen abgedreht waren. Auch hier waren die miesen Einschaltquoten schuld am Ende der Serie.

‚Bunheads‘ (2012)

Im Jahr 2012 erschien die neue Serie von ‚Gilmore Girls‘-Produzentin Amy Sherman-Palladino auf dem Kanal ABC Family. Ein ehemaliges L.A.-Showgirl heiratet und bekommt einen Job als Tanzlehrerin in der Tanzschule ihrer Schwiegermutter. Sie freundet sich mit ihren Schülerinnen an. Ihr Mann stirbt bei einem Autounfall und sie muss lernen, sich an ihr neues Leben zu gewöhnen.

Nach 18 Episoden gab man 2013 die Einstellung der Serie bekannt, da die Einschaltquoten immer schlechter wurden.

‚Utopia‘ (2014)

Die Reality-Show ‚Utopia‘ gilt als einer der größten Flops der TV-Geschichte. Die Handlung wurde als soziales Experiment angekündigt, bei der Fremde in eine abgelegene Gegend gebracht werden. Dort müssen sie ein Jahr lang ohne Wasser und ohne Strom überleben. Versteckte Kameras filmen sie rund um die Uhr.

Für 5 Dollar im Monat konnte man sich 2014 den Live-Stream dazu via UtopiaTV.com ansehen. Die Highlights der Woche waren kostenlos auf Fox zu sehen. Ganze 50 Millionen Dollar (!) wurden umsonst in die Serie gesteckt, denn die Einschaltquoten waren nach nur zwei Monaten am Boden. Das Projekt konnte somit nicht mehr finanziert werden, da kaum jemand für den monatlichen Live-Stream bezahlen wollte. Aus diesem Fehler hat SAT.1 übrigens nicht gelernt: auch die für den deutschen TV-Markt abgekupferte Variante namens ‚Newtopia‘ ging letztes Jahr gewaltig in die Hose.

Top Storys
Alles, was Du über den neuen Streamingdienst Disney+ wissen musst!

Alles, was Du über den neuen Streamingdienst Disney+ wissen musst!

Filme und Serien, Preise und Abos, Plattformen und Starttermine

Top Storys
Lookalikes: Diese 56 Stars sehen sich zum Verwechseln ähnlich

Lookalikes: Diese 56 Stars sehen sich zum Verwechseln ähnlich

Bei manchen muss man wirklich zweimal hinsehen, so ähnlich sind sie sich

Top Storys
Zugegeben, einen blutigen Rachethriller erwartet man sich von diesem Bild nicht – Fans von John Wick wissen allerdings, was im Laufe des Films passiert

Die 20 besten Rache-Filme aller Zeiten

Bei diesen hochspannenden Filmen gilt nur eine Regel: „Rache ist süß“

Top Storys
Den neuen Streaming-Guide finden Sie in TV-MEDIA Ausgabe Nr. 33/2019 – oder als kostenlosen Download

Streaming mit TV-MEDIA: Fernsehen wann und wo Sie wollen!

Das Streaming-Extra von TV-MEDIA: jetzt auch als kostenloser Download

Top Storys
Die erste Staffel von Ash vs Evil Dead läuft ab 22. August auf RTL Crime

Serienplaner für Free- und Pay-TV

Auf diese Staffelstarts können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys
Briefe an Julia mit Amanda Seyfried spielt in der Stadt von Romeo und Julia: Verona

6 Filme, die Sie kennen sollten, bevor Sie Ihren Urlaub in Italien planen

Unsere Reisetipp-Filme führen Sie quer durch Bella Italia!