Daniel Craig lässt Mega-Deal platzen und tritt als James Bond zurück! Wer folgt jetzt?

Wir sind mehr geschüttelt als gerührt: Brit-Schauspieler Daniel Craig wird nicht mehr länger „007“ sein!

Wir sind mehr geschüttelt als gerührt: Brit-Schauspieler Daniel Craig wird nicht mehr länger „007“ sein!

Darüber, ob Schauspieler Daniel Craig noch einmal in die Rolle des legendären MI6-Agenten James Bond schlüpft, rätselt die Filmgemeinde schon seit Längerem. Nun scheint es fix: Der 48-Jährige soll einen Millionen-Deal abgelehnt, und damit seinen Posten als Geheimagent 007 an den Nagel gehängt haben! Geht es nach den Buchmachern, ist der Nachfolger aber bereits gefunden.

‚Casino Royale‘, ‚Ein Quantum Trost‘, ‚Skyfall‘ und ‚Spectre‘. Nach vier Bond-Filmen in neun Jahren ist Schauspieler Daniel Craig offenbar mehr geschüttelt als gerüht und legt seinen Job als Superagent ad acta. Das berichtet das Boulevardmagazin Daily Mail, die sich auf Insider-Quellen berufen. Denen zufolge, hat der 48-jährige Brite seinen Standpunkt gegenüber den Verantwortlichen beim Filmstudio MGM direkt nach ‚Spectre‘ mitgeteilt. Aus und vorbei.

Schade: Daniel Craig bricht endgültig mit James Bond

So Recht wollten das die Produzenten jedoch nicht wahr haben und meinten, Craig mit einem entsprechenden Angebot locken zu können: Ein Angebot, von sage und schreibe fast 90 Millionen Euro – für zwei weitere Filme als Hauptdarsteller und Co-Produzent – soll er ausgeschlagen haben!


Lieber schneide ich mir die Pulsadern auf, als noch einmal James Bond zu spielen!

Bereits bei seinem letzten Abenteuer hat der Mime stolze 40 Mio. Euro kassiert, doch auch das hielt Craig nicht davon ab, abseits seiner ‚Spectre‘-Pressetermine Sprüche wie „Ich schneide mit lieber die Pulsadern auf, als noch einmal James Bond zu spielen“ von sich zu geben. Da hat jemand wohl wirklich kein Interesse mehr …

Hollywood sucht neue James-Bond-Darsteller: Tom Hiddleston vielleicht?

Als Grund für Craigs Absage berichtet die Quelle der Daily Mail, dass der Schauspieler grundsätzlich erschöpft sei und auch wegen seiner Knieprobleme den Part nicht mehr bekleiden wolle. Das Studio wäre sogar bereit gewesen, mit ‚Bond 25‘ (so der Arbeitstitel) auf ihn zu warten. Der Schauspieler verpflichtete sich jedoch zwischenzeitlich für die TV-Serie ‚Purity‘ und hat momentan andere Prioritäten.

Idris Elba, Damian Lewis und Tom Hiddleston (v. l.) zeigen großes Interesse, den neuen James Bond zu geben

Jetzt läuft natürlich die Suche nach einem Nachfolger an. Nachdem dafür immer wieder Idris Elba und ‚Homeland‘-Star Damian Lewis im Gespräch waren, kursierte zuletzt der Name von Tom Hiddleston verstärkt. Einige britische Wettanbieter erlauben sogar keine Wetten mehr auf den ‚Thor‘-Star, weil diese so zunahmen.

Top Storys
Supermoms: Die 10 besten Serien-Mütter aller Zeiten!

Supermoms: Die 10 besten Serien-Mütter aller Zeiten!

Leidenschaftlich, selbstlos, aufopfernd: Diese Serien-Mamas würden für ihre Kinder und Familien ihr letztes Hemd geben – und ...

Top Storys
Neue Serienprojekte wie etwa Walking on Sunshine mit Robert Palfrader sollen die sinkenden Quoten von ORF eins stabilisieren

ORF eins neu: Was die Sender-Reform alles bringt

Neuer Vorabend, neuer Hauptabend – die Pläne der Channelmanagerin Totzauer

Top Storys
Marcel Hirscher will seinen Weltcup-Titel verteidigen. Dazu hat er jede Menge Gelegenheit!

Ski Alpin-Kalender 2018/19

Die Alpin-Saison im Griff. Jetzt auch als PDF zum Download!

Top Storys
Das neue Team von Hubert ohne Staller

Hubert OHNE Staller: so geht es bei der Hit-Serie weiter

Ab 2019 gibt es bei Hubert und Staller neues Personal – und keinen Staller mehr

Top Storys
Gänsehaut garantiert: Die 18 besten Spukhaus-Filme

Gänsehaut garantiert: Die 18 besten Spukhaus-Filme

Fans von Spuk in Hill House garantieren wir auch bei diesen Horrorhäusern Gänsehaut!

Top Storys
ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz kämpft um die Zukunft des öffentlich-rechtlichen TV

ORF-Gebühr unter Druck: Polit-Debatte, Klage und GIS-freie TV-Geräte

ORF-Update: Reform, Gebühren, Publikumsbefragung und gebührenfrei fernsehen