Chinesische Kinos nehmen ‚Star Wars VIII: The Last Jedi‘ aus dem Programm

Chinesische Kinos nehmen ‚Star Wars VIII: The Last Jedi‘ aus dem Programm

Ein überaus trauriger Rekord ist Disney mit der achten ‚Star Wars‘-Episode in China gelungen: ‚The Last Jedi‘ verzeichnete den schlechtesten Kinoauftakt der chinesischen Filmindustrie – und wurde inzwischen wieder aus dem Programm genommen!

Am 5. Jänner dieses Jahres ist der achte Sternenkrieg-Ableger auch in chinesischen Kinos angelaufen. Bereits am Startwochenende war klar, dass der Film dort alles andere als ein Erfolg werden würde: Traurige 28,7 Millionen Dollar spielte ‚The Last Jedi‘ ein. Wer nun denkt, diese Einnahmen waren schlecht, der muss sich für die Box-Office-Zahlen des zweiten Wochenendes warm anziehen: Mit desaströsen 2,4 Millionen Dollar (!) brachen die Einnahmen um 92 Prozent ein. Kurzum entschloss sich die Disney-Gruppe dazu, den Streifen gänzlich aus dem chinesischen Programm zu streichen. Ein herber Verlust, immerhin handelt es sich hierbei um den weltweit zweitgrößten Filmmarkt.

China-Debakel hat sich angekündigt

Der Flop war aber abzusehen, denn bereits die letzten beiden ‚Star Wars‘-Filme zeigten, dass die Sci-Fi-Reihe bei den Chinesen alles andere als gut abschneidet. Das Spin-off ‚Rogue One‘ enttäuschte (trotz des chinesischen Schauspiel-Exportschlagers Donnie Yen!) anno 2016 mit Einnahmen von nur 69,5 Millionen Dollar (zum Vergleich: In Nordamerika spielte der Film während seiner Laufzeit rund 532 Mio. Dollar ein), und auch ‚Das Erwachen der Macht‘ (2015) lukrierte im Land der aufgehenden Sonne nur 124 Mio. Dollar. Letzterer schwappte alleine in Nordamerika 936 Millionen Dollar in die Kinokassen!

Originale Filme erstmals 2015 gezeigt

Darüber, warum ‚Star Wars‘ die chinesischen Kinobesucher nicht überzeugen kann, können auch Filmexperten nur rätseln. James Li, Gründer des Marktforschungsunternehmens Fanink, vermutete im Interview mit „The Hollywood Reporter“: „Aufgrund der komplexen Charaktere und Themen, der Prequels und der verschiedenen Generationen, die Teil der Kultur oder des Kultes von Star Wars sind, war es für junge chinesische Kinobesucher schwierig, in das Franchise einzusteigen.“

Während in Amerika viele Menschen mit den ,Star Wars‘-Filmen groß geworden sind, ist die ursprüngliche ,Star Wars‘-Trilogie in China weniger bekannt. Die originalen Episoden wurden dort tatsächlich zum ersten Mal 2015 – quasi zur Markteinführung von ‚Episode VII: Das Erwachen der Macht‘ – auf der großen Leinwand gezeigt. Zu dem Zeitpunkt fieberten Fans in unseren Breitengraden bereits dem 40-Jahr-Jubiläum des Franchise entgegen …

Top Storys
Die Vor- und Abspänne von Filmen wimmeln nur so von kryptischen Ausdrücken

Wörterbuch Credits-Chinesisch – Deutsch: Was bitte sind Dolly Grip, Foley Artist ...

Lexikon: Die wichtigsten (und verwirrendsten) Positionen eines Filmstabs

Top Storys
Die 3. Staffel der Vorstadtweiber läuft ab 29. Juli noch einmal auf ORF 1

Serienplaner für Free- und Pay-TV

Auf diese Staffelstarts können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys
Mit dieser Ansichtskarte stechen Sie definitiv aus der Menge heraus!

11 Last-Minute-Urlaubstipps für Serienjunkies und Filmfans

Reisen an die coolsten Drehorte – mit Tourentipps und Reiseführer-Empfehlungen

Top Storys
Renault 4: Die neue Netflix-Dramedy mit Jean Reno

STREAMINGPLANER: Filme, Dokus, Animes und Co auf Netflix, Amazon Prime und Flimmit

Das perfekte Heimkinoprogramm für das ganze Monat

Top Storys
Bob ist nicht nur im Film ein Star, sondern auch im richtigen Leben

15 Mal Miau: Die süßesten (und talentiertesten) Filmkatzen

Cat-Content zieht auch im Kino und im Fernsehen

Top Storys
Animations-Doppelgänger im echten Leben: Linda Hunt (bekannt aus NCIS) sieht tatsächlich aus wie Edna Mode aus Die Unglaublichen

13 Stars, die wie Disney-Charaktere aussehen

Die bekannten Animationsfiguren haben berühmte Doppelgänger