Wieviel Game of Thrones steckt in der Serie Britannia ?

Kelly Reilly gibt in ‚Britannia‘ die kriegerische Keltin Kerra

Kelly Reilly gibt in ‚Britannia‘ die kriegerische Keltin Kerra

Kann die neue Sky-Serie ‚Britannia‘ dem HBO-Hit ‚Game of Thrones‘ das Wasser reichen? Wir haben die ersten Folgen analysiert.

Es ist das Jahr 43 nach Christus: Die Römer wollen Britannien erobern. Ein Land, das von wilden Kriegern und gefährlichen Mächten beherrscht wird. Die Kelten, die im Clinch miteinander liegen, versuchen ihrerseits, die römischen Legionäre mit allen Mitteln zu stoppen.

David Morrissey (‚The Walking Dead‘) ist General Aulus

Und mittendrin lauern die rätselhaften Druiden, die mit der Unterwelt in Kontakt stehen und geschickt ihre Machtspielchen treiben - So der Plot des neuen Historien-Krachers ‚Britannia‘. Doch was kann die Serie?

Hält Britannia einem Vergleich mit Game of Thrones stand? Die Analyse:

1. DIE INSZENIERUNG

Opulent und bildgewaltig ist die Serie, die von Sky in Zusammenarbeit mit Amazon produziert und von Jez und Tom Butterworth (‚Spectre‘, ‚Edge of Tomorrow‘) entwickelt wird. Sie besticht mit einem eindrucksvollen Setting, dynamischen Actionszenen und epischen Kamerafahrten. Auch der Cast ist vielversprechend: David Morrissey (‚The Walking Dead‘) als General Aulus, Kelly Reilly (‚True Detective‘) als keltische Kriegerin Kerra und Zoë Wanamaker (‚Harry Potter und der Stein der Weisen‘) als Königin Antedia.

Trotzdem: Kein Vergleich zu GoT, wo die finalen sechs Folgen je 15 Millionen Dollar kosten.

2. DIE HANDLUNG

Der Zuschauer wird schon am Anfang mit vielen Fragen (wie z. B. Warum ist Kerra schuld am Zwist unter den Kelten?) konfrontiert, die erst - ganz im Stil von ‚Game of Thrones‘ - nach und nach geklärt werden. Das ist komplex und kompliziert, reizt aber zum Dranbleiben. Neben den großen Konflikten gibt es aber auch Zeit für intimere Augenblicke: Der Handlungsstrang um einen verstoßenen Druiden und ein traumatisiertes Mädchen wirkt angenehm zugänglich.

Wir sagen: Komplex und kompliziert, aber reizvoll.

3. DIE CHARAKTERE

Die Macher setzen auf eine komplexe Charakterkonstellation sowie starke Figuren. Der verstoßene Druide Divis (Nikolaj Lie Kaas) trägt komödiantische Züge und erinnert ein wenig an Tyrion Lannisters Charakter. So sorgt auch er mit seiner ungefilterten Art für jede Menge Schmunzler und Lacher. Wer böse oder wer gut ist, ist nicht in Stein gemeißelt. Klar ist, dass so gut wie jeder Geheimnisse und versteckte Agenden hat. Und die kommen erst nach und nach ans Tageslicht.

Ja, ‚Britannia‘ punktet mit starken Figuren.

4. DIE MYSTIK

Schon die erste Folge zeigt, dass es sich nicht um ein typisches Historiendrama handelt. Neben dem geschichtlichen Setting wird die Aufmerksamkeit auf Spiritualität und den keltischen Glauben gelenkt, teilweise wirkt alles wie eine übernatürliche Mysteryserie - historische Genauigkeit spielt keine Rolle. Neben belegten Figuren kommen erfundene Völker vor, darunter gruselige Fabelwesen und magische Druiden mit Drogenvisionen.

Hat was, ist jedoch kein Vergleich zu den Drachen und Weißen Wanderern im HBO-Epos.

4. DIE BRUTALITÄT

Der Zuschauer bekommt blutige Kämpfe und brutale Morde serviert. Es gibt Nahaufnahmen von Dolchen, die sich durch Hälse bohren, ein glühendes Schwert, mit dem einem Gefangenen das Augenlicht genommen wird plus Gemetzel und Chaos am Schlachtfeld.

Brutal und blutig ist es - doch bei weitem nicht so exzessiv wie bei ‚Game of Thrones‘.

UNSER FAZIT: ‚Britannia‘ hat durchaus Potenzial, ein Historien-Kracher zu werden, ‚Game of Thrones‘ ist aber ob seiner Handlung, Inszenierung und Co massentauglicher. Wir würden die Sky-Serie daher eher in einer Reihe mit ‚Rome‘ oder ‚Vikings‘ sehen

Top Storys
Norbert Steger ist Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates und kritisiert das derzeitige ORF-Management scharf

ORF: Aufsichtsratschef Steger schießt scharf gegen Wrabetz & Co

Norbert Steger, Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates, kritisiert: „Die jetzige Geschäftsführung ist schwach“

Top Storys
Holen auch Sie sich jetzt Ihr Geld zurück!

GIS-Sammelklage: Schon 25.000 Zahler haben sich angemeldet

AdvoFin will 300 Millionen Euro erstreiten – was die GIS dazu sagt

Top Storys
Halloween-Zeit ist Horrorfilm-Zeit!

10 Filme für den Halloween-Grusel-Abend

Grusel-Klassiker oder aktueller Schocker – das Best-of der letzten 60 Jahre

Top Storys
Holen auch Sie sich jetzt Ihr Geld zurück!

Wir haben jahrelang offenbar zuviel GIS-Gebühren gezahlt!

GIS-Steuer zurückholen – so geht’s

Top Storys
Von 1977 bis 1985 moderierte Schanze das ZDF-Kinderquiz 1, 2 oder 3 – sein „Plopp“ ist ein Stück Fernsehgeschichte

Interview mit TV-Legende Michael Schanze

Zum Start seines Heidi-Musicals trafen wir den ehemaligen Fernseh- und Schlagerstar zum Talk

Top Storys
US-Regisseur Justin P. Lange beim Talk mit TV-MEDIA beim diesjährigen /slash Filmfestival in Wien

The Dark: Video-Interview mit Regisseur Justin P. Lange

Wir trafen den US-Regisseur beim diesjährigen /slash Filmfestival zum Talk