Brian Taylor will ein ‚Crank‘-Filmuniversum

Brian Taylor will ein ‚Crank‘-Filmuniversum

Von einem dritten Teil der ‚Crank‘-Filmreihe können Fans momentan nur träumen, dennoch gibt es Hoffnung: Regisseur Brian Taylor würde gerne ein ganzes Filmuniversum aus Jason Stathams Abenteuern spinnen!

Brian Taylor führte gemeinsam mit Mark Neveldine Regie bei ‚Crank‘ (2006) und ‚Crank 2: High Voltage‘ (2009). Fast zehn Jahre später wurde es still um die abgedrehten Action-Komödien mit Jason Statham in der Hauptrolle – der in den Filmen als Chev Chelios im wahrsten Sinn unter Hochspannung stand. In der jüngsten Ausgabe des Podcasts The Movie Crypt war Taylor zu Gast, und sprach u. a. über einen möglichen dritten Teil der Reihe:

„Die Aussichten auf ‚Crank 3‘ sähen wesentlich besser aus, hätte der zweite Film mehr als zwölf Dollar im Kino eingespielt. Es gibt anders als bei ‚Fast & Furious‘ also keinen richtigen finanziellen Ansporn, oder? Also brauchen wir eine tolle Idee. [...] Ich denke, dass ‚Crank 3‘ exponentiell abgefuckter als ‚Crank 2‘ sein muss – so wie es ‚Crank 2‘ im Verhältnis zu ‚Crank 1‘ war. [...] Natürlich kam es schon zur Sprache, das Studio meldet sich bei uns: ‚Was haltet ihr davon?‘ [...] Und die Szenarien sind immer sehr zahm im Vergleich zu dem, was ich mir wünsche.“

Hinweis: ‚Crank 2‘ wurde mit einem Budget von 20 Millionen US-Dollar realisiert und spielte international nur mickrige 34,6 Mio. ein.

‚Crank 3‘ muss noch abgefuckter sein als die ersten beiden Teile

Abgefuckt muss es also sein? Taylor muss wissen wovon er spricht, immerhin verantwortet er auch die Slasher-Komödie ‚Mom and Dad‘, in der Nicolas Cage und alle anderen Eltern der Welt den plötzlichen Drang verspüren, ihre Kinder zu ermorden. Um die ‚Crank‘-Filme zu übetrumpfen müssen also z. B. die Sex-Szene auf der Pferderennbahn und den in Flammen stehenden Chev Chelios exponentiell übertroffen werden. Man sollte meinen, dass es diesem Filmemacher gelingen kann dieses Ziel zu erreichen. So er es schafft, folgen wohl gleich mehrere Nachfolger und mögliche Spin-Offs, die den Maßstab noch höher legen:

„Natürlich steckt irgendwo da drin ein großartiger Film. Ich weiß nicht, ob es um Jason Statham im Rollstuhl geht, 40 Jahre später. Ich denke, es sollte ein Crank Cinematic Universe geben. Nicht nur einen Film. Also wer weiß. Wir arbeiten gerade an nichts in der Art. Aber man weiß nie genau. Mark Neveldine und ich sind Brüder auf Lebenszeit.“

Top Storys

11 Stars, die sich seit ihrer ersten großen Rolle ziemlich verändert haben

Das Alter schlägt bei jedem Menschen zu, da stellen Schauspieler keine Ausnahme dar

Top Storys
Sigourney Weaver als Alien-Bekämpferin Ellen Ripley Ende der 70er

Starke Frauen: 21 Action-Heldinnen, die härter sind als Männer!

Diese Damen hinterlassen eher Einschusslöcher als gebrochene Herzen

Top Storys
Hallelujah: Preacher kommt ab 22. Mai zurück ins Fernsehen!

Serienplaner für Free- und Pay-TV

Auf diese Staffelstarts können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys
V for Vendetta gibt’s jetzt auf Netflix

STREAMINGPLANER: Filme, Dokus, Anime & Co auf Netflix,

Cooles Kinoprogramm für zuhause – als praktische Liste

Top Storys
Bei manchen Filmtiteln haben die Übersetzer ordentlich danebengegriffen – viel Spaß mit unserer „Worst-of“-Liste!

Eingedeutscht: Wenn übersetzte Filmtitel daneben gehen!

Wenn Filmperlen auf Grund ihres Titels plötzlich zur Lachnummer werden

Videos
Blaues Wunder für Österreich: Die Steirerin Pænda geht mit dem Song Limits ins Rennen – ihren Auftritt mit der Startnummer 9 sehen Sie am 16. Mai

Eurovision Song Contest 2019: Alle Songs und Termine im Überblick

Wer wann singt! PLUS: Ihre persönlichen Wertungsbögen zum Download!