‚Blade Runner 2049‘: Schwache Zahlen, aber trotzdem Nr. 1 in den Kinos!

‚Blade Runner 2049‘: Schwache Zahlen, aber trotzdem Nr. 1 in den Kinos!

Die lang erwartete Fortsetzung von Ridley Scotts Kultfilm ‚Blade Runner‘ ist an Nordamerikas Kinokassen hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Nach ersten Hochrechnungen vom Sonntag startete ‚Blade Runner 2049‘ trotz bester Kritiken am Wochenende mit Einnahmen von 31,5 Millionen Dollar (26,91 Mio. Euro). Das reichte zwar für Platz eins, Experten haben aber 15 Millionen Dollar mehr erwartet.

Das 150 Millionen Dollar teure neue Sci-Fi-Epos von Denis Villeneuve greift die Fäden von Ridley Scotts Klassiker von 1982 auf. In 163 Minuten Spielzeit geht der Film Fragen nach dem Umgang des Menschen mit künstlicher Intelligenz nach. Die Filmlänge dürfte einer der Gründe für das enttäuschende Ergebnis sein, schreibt der Hollywood Reporter, gefolgt vom flauen Interesse weiblicher und jugendlicher Zuschauer.

Ryan Gosling in den Fußstapfen von Harrison Ford

Dabei ist Weltstar Harrison Ford (‚Indiana Jones‘, ‚Star Wars‘) in der Rolle des einstigen Replikantenjägers Rick Deckard zu sehen, und der populäre Ryan Gosling (‚La La Land‘) brilliert als Polizist K, der im Los Angeles von 2049 nach freien, aber verborgen lebenden künstlichen Menschen fahndet. Mit Einnahmen von 31,5 Millionen Dollar reichte es zwar für Platz eins, Experten haben aber 15 Millionen Dollar mehr erwartet!

‚Blade Runner 2049‘ - Trailer #1

Platz 2 der Kinocharts ging mit 10,1 Millionen Dollar an ‚Zwischen zwei Leben – The Mountain Between Us‘ des Palästinensers Hany Abu-Assad mit Kate Winslet und Idris Elba. Der Abenteuerfilm, in dem sich die einzigen Überlebenden eines Flugzeugabsturzes auf ihrer Suche nach Hilfe näher kommen, kommt hierzulande im Dezember in die Kinos.

Grusel-Clown rutscht ab, Ponys überraschen

Andrés Muschiettis Remake von Stephen Kings ‚Es‘ rutschte mit 9,6 Millionen Dollar von der Chartspitze der vergangenen Woche auf Platz drei ab. Sie hat in gerade einmal fünf Wochen weltweit mehr als 600 Millionen Dollar in die Kinokassen gespült und ist damit der erfolgreichste Horrorfilm aller Zeiten! Auf Platz vier landete übrigens der Pferde-Trickfilm ‚My Little Pony – Der Film‘ (Einspiel: 8,8 Millionen Dollar).

Top Storys
Millie Bobby Brown räumte bei den MTV Awards den Preis für die beste Seriendarstellerin ab

Power-Girl Millie Bobby Brown

Erst 13 Jahre alt und schon eine der heißesten Hollywood-Aktien!

Top Storys
Tarek Leitner und sein neues „Spielzeug“ - ein Riesen-Touchscreen mit großen Buttons

Der Wahl-Thriller im TV

Bilanz eines historischen Abends

Top Storys
Was kommt auf den ORF unter Schwarz-Blau zu?

Neues ORF-Gesetz und Abschied von Wrabetz?

Was plant Türkis-Blau eigentlich mit dem ORF?

Top Storys
Carrie lebt in einem superschicken Appartment in Manhattan

Und wer soll das bezahlen?

Diese Serienfiguren könnten sich im echten Leben ihre Wohnungen nie leisten

Top Storys

Homo Digitalis: Webserie über virtuelle Freunde, DNA-Hacks und Sex mit Robotern

Erforscht wird die Frage: „Was macht die digitale Revolution mit uns als Mensch?“

Top Storys
Harvey Weinstein ist raus aus der Academy

Oscar-Academy schließt Harvey Weinstein aus

„Des Respekts seiner Kollegen nicht würdig“