‚Big Brother‘: 12 Staffeln, 12 skurrile Fakten

‚Big Brother‘: 12 Staffeln, 12 skurrile Fakten

11 Staffeln sind nicht genug: ‚Big Brother‘ geht ab 22. September 2015 auf Sixx in die 12 Runde. Sozialvoyeuristen, Fremdschämer und Reality-Junkies bekommen dann endlich wieder Stoff und 12 Exhibitionisten freuen sich auf die lückenlose Überwachung in Bild und Ton – 92 Tage lang.

Die 12. Staffel des Show-Methusalix (erste Staffel: 1999!) steht in den Startlöchern. Dann kann man den 12 Bewohnern wieder beim streiten, flirten, schlafen und leben zuschauen. Moderator Jochen Bendel freut sich schon.

Moderator Jochen Bendel kennt sich in dem Reality-TV-Metier gut aus: Er war 2014 im australischen Dschungel rund um die Uhr vor der Kamera

Zu Ehren der Zahl 12 (12. Staffel, 12 Kandidaten) haben wir 12 schräge Facts zur Überwachungs-Show zusammengestellt. Übrigens: Selbst der China bleibt von ‚Big Brother‘ nicht unberührt: Nächstes Jahr geht dort die erste Staffel auf Sendung.

1999: Die erste Staffel

Die von Endemol produzierte Reality-Show flimmert zum ersten Mal auf niederländischen Bildschirmen. Der Tagesablauf der Bewohner wird von der Produktionsfirma vorgegeben und durch Wettbewerbe und Spiele aufgelockert. Das Leben der Teilnehmenden wird durchgehend von Fernsehkameras und Mikrofonen aufgezeichnet.

George Orwell-Herrscher als Namensgeber

Der Titel der Sendung bezieht sichauf die lückenlose Videoüberwachung und den Verlust der Privatsphäre wie es in George Orwells 1984 an der Tagesordnung sind. Obwohl der Name der Sendung der Anrede des Herrschers aus Orwells Roman entspricht, enthält sie keine eigene politische Ausrichtung.

Top Storys
Die kultigsten Autos der TV- & Filmgeschichte

Die kultigsten Autos der TV- & Filmgeschichte

Von Columbos Peugeot 403 bis hin zu James Bonds Aston Martin – diese Filmautos sind Kult!

Top Storys
Wohin führt die Zukunft Tom Turbo & Co?

Wohin steuert das ORF-Kinderprogramm?

Was passiert mit ABC-Bär, Tom Turbo & Co?

Top Storys
Die 50er-Jahre-Serie The Marvelous Mrs. Maisel räumte bei den 70. Emmys ab. Auch ihr Star, Rachel Brosnahan, darf sich freuen: Sie wurde zur besten Comedy-Hauptdarstellerin gekürt

Primetime Emmy Awards 2018: Das sind die Gewinner aus allen Kategorien

Die Abräumer der 70. Emmy Awards

Top Storys
Die gemeinsten Cliffhanger der TV-Geschichte

Die gemeinsten Cliffhanger der TV-Geschichte

Manche Serien lassen ihre Zuschauer eiskalt im Regen stehen – und wurden bis heute nicht aufgelöst

Top Storys
Robert De Niro in Kombination mit Regisseur Martin Scorsese (Casino) ist ein Garant für etliche F-Bomben!

Diese 20 Filme überstrapazieren das F-Wort gewaltig!

Martin Scorsese als „Fuck“-Spitzenreiter? Fast kein Regisseur benutzt das F-Wort öfter!

Top Storys
Beliebt beim ZiB-Publikum: Tarek Leitner und Nadja Bernhard

ZiB-News: Wer künftig wo moderiert

TV-MEDIA weiß, wie die ZiBs des ORF künftig aussehen sollen