Die besten Filme des 21. Jahrhunderts: Wieviele davon haben Sie gesehen?

David Lynchs ‚Mulholland Drive' ist der beste Film des 21. Jahrhunderts

David Lynchs ‚Mulholland Drive' ist der beste Film des 21. Jahrhunderts

Die BBC hat 177 Filmkritiker aus 36 Ländern um ihre Meinung gebeten: Welcher ist der beste Film des 21. Jahrhunderts?

Das Ergebnis der Umfrage: David Lynch führt mit seinem Thriller aus dem Jahr 2001 das Ranking an, gefolgt von ‚In the Mood for Love‘ von Wong Kar-wai (2000) und ‚There Will Be Blood' (2007) von Paul Thomas Anderson. Unter den Top 20 findet sich übrigens auf Platz 18 ein österreichischer Vertreter, nämlich ‚Das weiße Band‘ von Michael Haneke aus dem Jahr 2009.

Michael Haneke darf sich freuen: Sein Film ‚Das weiße Band‘ hat es in die Top 20 der besten Filme des 21. Jahrhunderts geschafft

Michael Haneke darf sich freuen: Sein Film ‚Das weiße Band‘ hat es in die Top 20 der besten Filme des 21. Jahrhunderts geschafft

Die 20 besten Filme des 21. Jahrhunderts:

David Lynch siegt mit seinem surrealen Meisterwerk, bei dessen Handlung sich zwar keiner wirklich auskennt, was bei der opulenten Bilderflut aber auch ziemlich egal ist. Auf Platz 2 landete, wohl nicht zuletzt aufgrund ihrer ganz eigenen Schnitt- und Kameraästhetik, die Love-Story im Hong Kong der 1960er-Jahre von Wong Kar-wai. Die Top-3 vervollständigt das wuchtige Ölsucher-Drama ‚There Will Be Blood‘ von Paul Thomas Anderson, das 2008 gleich zwei Oscars einheimste.

  1. Mulholland Drive (David Lynch, 2001)
  2. In the Mood for Love (Wong Kar-wai, 2000)
  3. There Will Be Blood (Paul Thomas Anderson, 2007)
  4. Spirited Away (Hayao Miyazaki, 2001)
  5. Boyhood (Richard Linklater, 2014)
  6. Eternal Sunshine of the Spotless Mind (Michel Gondry, 2004)
  7. The Tree of Life (Terrence Malick, 2011)
  8. Yi Yi: A One and a Two (Edward Yang, 2000)
  9. A Separation (Asghar Farhadi, 2011)
  10. No Country for Old Men (Joel and Ethan Coen, 2007)
  11. Inside Llewyn Davis ((Joel and Ethan Coen, 2013)
  12. Zodiac - Die Spur des Killers (David Fincher, 2007)
  13. Children of Men (Alfonso Cuarón, 2006)
  14. The Act of Killing (Joshua Oppenheimer, 2012)
  15. 4 Months, 3 Weeks and 2 Days (Cristian Mungiu, 2007)
  16. Holy Motors (Leos Carax, 2012)
  17. Pan's Labyrinth (Guillermo Del Toro, 2006)
  18. Das weiße Band (Michael Haneke, 2009)
  19. Mad Max: Fury Road (George Miller, 2015)
  20. Synecdoche, New York (Charlie Kaufman, 2008)

Oje, für Nemo ging sich nur Platz 96 aus

BBC-Top-100 des 21. Jahrhunderts: die vollständige Liste

Hier gibt es die gesamte Liste mit allen 100 Titeln, die es auf die Bestenliste geschafft haben. Blockbuster findet man nicht viele - allerdings: Es waren ja auch Filmkritiker, Wissenschaftler und Journalisten die an der BBC-Befragung teilgenommen haben.

Top Storys
Joss Whedon schmeißt beim ‚Batgirl‘-Film hin

Joss Whedon schmeißt beim ‚Batgirl‘-Film hin

Der Filmemacher fand leider keine passende Storyline

Top Storys
‚Auslöschung‘: Starttermin auf Netflix steht endlich fest

‚Auslöschung‘: Starttermin auf Netflix steht endlich fest

Alex Garlands Sci-Fi-Verfilmung mit Natalie Portman kommt am 12. März

Top Storys
Die Chefredakteurinnen und Chefredakteure der Verlagsgruppe News fordern die Regierung auf, am geplanten Rauchverbot in der Gastronomie festzuhalten

TV-MEDIA engagiert sich für gute und rauchfreie Unterhaltung

Verlagsgruppe News für eine Beibehaltung des absoluten Rauchverbots

Top Storys
Lorenz Wetscher steht im Finale von Big Bounce, der Trampolin-Show von RTL

Lorenz Wetscher, der 19-jährige Tiroler im Big Bounce-Finale

Wir sprachen mit dem Athleten übers Springen, seine Weltrekorde und Model-Pläne

Top Storys
Vin Diesel heißt gar nicht Vin Diesel

Diese Stars haben sich für Ihre Karriere einen neuen Namen zugelegt

Michael Douglas, Nicholas Cage, Demi Moore & Co: So heißen die Stars wirklich

Top Storys
‚Thy Kingdom Come‘: Spin-off zu Terrence Malicks Liebesdrama ‚To The Wonder‘

‚Thy Kingdom Come‘: Spin-off zu Terrence Malicks Liebesdrama ‚To The Wonder‘

Fotojournalist Eugene Richards montierte aus unveröffentlichten Szenen seinen eigenen Film