‚Batman‘: Ben Affleck darf bleiben und werkt bereits an seinem Solo-Abenteuer!

Jetzt lach doch mal: Ben Affleck darf weiterhin ‚Batman‘ bleiben und arbeitet an einem eigenen Solo-Film

Jetzt lach doch mal: Ben Affleck darf weiterhin ‚Batman‘ bleiben und arbeitet an einem eigenen Solo-Film

Viele wird diese Nachricht freuen, andere schütteln womöglich den Kopf: Bei seinem ersten Auftritt im Fledermauskostüm musste Ben Affleck sich die Bühne noch mit Superman Henry Cavill teilen. Drei Wochen nach dem Kinostart von ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘ bestätigt Warner nun, dass er in einem eigenen ‚Batman‘-Film die Hauptrolle spielen wird!

Bei Zack Snyders ‚Batman v Superman‘ scheiden sich bekanntlich die Geister. Der fetzige Blockbuster – der unserer Meinung nach wirklich gelungen ist und den zugrunde liegenden DC-Comics gerechten Tribut zollt! – wird von vielen Fans gefeiert, zahlreiche Kritiker und Kinogeher watschen den Streifen jedoch ab. Auf den sozialen Medien ging es sogar so weit, dass eine Petition ins Leben gerufen wurde, die Snyders Rücktritt aus der Filmbranche fordert. Ja geht’s denn noch!? Immerhin hat der Mann mit ‚Watchmen‘ nicht nur eine der besten Comicverfilmungen aller Zeiten geschaffen, sein Letztlingswerk schlug auch an den Kinokassen auch ein wie eine Bombe: Unglaubliche 780 Mio. Dollar hat der düstere Actioner bereits weltweit eingespielt!

Will Smith sieht sich selbst als den idealen ‚Batman‘

Nun ja, man muss ja zum Glück nicht die Meinung Anderer teilen. Auch was die Besetzung von Ben Affleck als ‚Batman‘ anging, wurde im Internet viel geraunzt – hier wird nach dem Kinostart von Etlichen bereits gefordert, dass ein etwaiges Solo-Abenteuer des Flattermanns einen neuen Schauspieler als Titelhelden aufwarten soll. Auch Schauspielkollege Will Smith (spielt im selben Comic-Universum in der ‚Suicide Squad‘ mit) äußerte sich zu der Thematik: Ginge es nach ihm, wäre er die Idealbesetzung für Batsy. Oh, wie edel!

In der DC-Verfilmung ‚Suicide Squad‘ (spielt im selben Universum wie die ‚Batman‘-Comics) gibt Will Smith (3.v.l.) den Bösewicht Deadshot – er selbst sieht sich jedoch eher als Idealbesetzung für ‚Batman‘

Dass nicht nur wir von der Leistung von Herrn Affleck überzeugt sind, wies sich auf der amerikanischen Filmmesse CinemaCon, wo sich Warner Bros.-Boss Kevin Tsujihara jetzt der Causa angenommen und die Katze aus dem Sack gelassen hat:

Es ist fix: Ben Affleck setzt seine Arbeit als ‚Batman‘ fort!

Ben Affleck wird seine Rolle als „Rächer von Gotham“ noch ein Weilchen beibehalten! Dem nicht genug, wird der bekennende ‚Batman‘-Fan selbst am Drehbuch für einen weiteren Film arbeiten und die Regie übernehmen. Tsujihara sagte zwar lediglich, der Schauspieler sei „einer der Filmemacher“, die an dem Projekt arbeiten, doch schon früher war bekannt geworden, dass Affleck bereits ein Skript geschrieben und Interesse an der Regie hat.

Top Storys
Disney legt ‚Star Wars‘-Spin-offs auf Eis!

Disney legt ‚Star Wars‘-Spin-offs auf Eis!

Nach dem enttäuschenden ‚Solo: A Star Wars Story‘ legt Disney eine Ruhepause für Anthologie-Filme ein

Top Storys
‚Supernatural‘: Staffel 14 scharrt in den Startlöchern

‚Supernatural‘: Staffel 14 scharrt in den Startlöchern

Fans müssen stark sein: Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht zu vermelden

Top Storys
Die ‚Teenage Mutant Ninja Turtles‘ starten nochmal von vorne

Die ‚Teenage Mutant Ninja Turtles‘ starten nochmal von vorne

Anstatt die aktuelle Reihe zu Ende zu führen, kriegen die Schildkrötenbrüder einen gänzlich neuen Film

Top Storys
„Er küsste sie im Lampenschein, dann schlief er bei der Schlampen ein“ – nur einer von vielen zweifelhaften Kindermund-Sagern bei ‚Narrisch guat‘

„Schöne Weiber und Schlampen“

Wie sexistisch ist Narrisch guat?

Top Storys
Cin cin! Zum Aperitif gibt es im Il Melograno einen Granatapfel-Drink

Mein Lokal, Dein Lokal in Wien

Die besten Bilder vom Setbesuch

Top Storys
‚Zett‘: PULS-4-Webserie von Jugendlichen für Jugendliche

‚Zett‘: PULS-4-Webserie von Jugendlichen für Jugendliche

Im Mittelpunkt der Handlung stehen Schüler des Wiener Theresaniums