‚Batman‘: Ben Affleck darf bleiben und werkt bereits an seinem Solo-Abenteuer!

Jetzt lach doch mal: Ben Affleck darf weiterhin ‚Batman‘ bleiben und arbeitet an einem eigenen Solo-Film

Jetzt lach doch mal: Ben Affleck darf weiterhin ‚Batman‘ bleiben und arbeitet an einem eigenen Solo-Film

Viele wird diese Nachricht freuen, andere schütteln womöglich den Kopf: Bei seinem ersten Auftritt im Fledermauskostüm musste Ben Affleck sich die Bühne noch mit Superman Henry Cavill teilen. Drei Wochen nach dem Kinostart von ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘ bestätigt Warner nun, dass er in einem eigenen ‚Batman‘-Film die Hauptrolle spielen wird!

Bei Zack Snyders ‚Batman v Superman‘ scheiden sich bekanntlich die Geister. Der fetzige Blockbuster – der unserer Meinung nach wirklich gelungen ist und den zugrunde liegenden DC-Comics gerechten Tribut zollt! – wird von vielen Fans gefeiert, zahlreiche Kritiker und Kinogeher watschen den Streifen jedoch ab. Auf den sozialen Medien ging es sogar so weit, dass eine Petition ins Leben gerufen wurde, die Snyders Rücktritt aus der Filmbranche fordert. Ja geht’s denn noch!? Immerhin hat der Mann mit ‚Watchmen‘ nicht nur eine der besten Comicverfilmungen aller Zeiten geschaffen, sein Letztlingswerk schlug auch an den Kinokassen auch ein wie eine Bombe: Unglaubliche 780 Mio. Dollar hat der düstere Actioner bereits weltweit eingespielt!

Will Smith sieht sich selbst als den idealen ‚Batman‘

Nun ja, man muss ja zum Glück nicht die Meinung Anderer teilen. Auch was die Besetzung von Ben Affleck als ‚Batman‘ anging, wurde im Internet viel geraunzt – hier wird nach dem Kinostart von Etlichen bereits gefordert, dass ein etwaiges Solo-Abenteuer des Flattermanns einen neuen Schauspieler als Titelhelden aufwarten soll. Auch Schauspielkollege Will Smith (spielt im selben Comic-Universum in der ‚Suicide Squad‘ mit) äußerte sich zu der Thematik: Ginge es nach ihm, wäre er die Idealbesetzung für Batsy. Oh, wie edel!

In der DC-Verfilmung ‚Suicide Squad‘ (spielt im selben Universum wie die ‚Batman‘-Comics) gibt Will Smith (3.v.l.) den Bösewicht Deadshot – er selbst sieht sich jedoch eher als Idealbesetzung für ‚Batman‘

Dass nicht nur wir von der Leistung von Herrn Affleck überzeugt sind, wies sich auf der amerikanischen Filmmesse CinemaCon, wo sich Warner Bros.-Boss Kevin Tsujihara jetzt der Causa angenommen und die Katze aus dem Sack gelassen hat:

Es ist fix: Ben Affleck setzt seine Arbeit als ‚Batman‘ fort!

Ben Affleck wird seine Rolle als „Rächer von Gotham“ noch ein Weilchen beibehalten! Dem nicht genug, wird der bekennende ‚Batman‘-Fan selbst am Drehbuch für einen weiteren Film arbeiten und die Regie übernehmen. Tsujihara sagte zwar lediglich, der Schauspieler sei „einer der Filmemacher“, die an dem Projekt arbeiten, doch schon früher war bekannt geworden, dass Affleck bereits ein Skript geschrieben und Interesse an der Regie hat.

Top Storys
Die kultigsten Autos der TV- & Filmgeschichte

Die kultigsten Autos der TV- & Filmgeschichte

Von Columbos Peugeot 403 bis hin zu James Bonds Aston Martin – diese Filmautos sind Kult!

Top Storys
Wohin führt die Zukunft Tom Turbo & Co?

Wohin steuert das ORF-Kinderprogramm?

Was passiert mit ABC-Bär, Tom Turbo & Co?

Top Storys
Die 50er-Jahre-Serie The Marvelous Mrs. Maisel räumte bei den 70. Emmys ab. Auch ihr Star, Rachel Brosnahan, darf sich freuen: Sie wurde zur besten Comedy-Hauptdarstellerin gekürt

Primetime Emmy Awards 2018: Das sind die Gewinner aus allen Kategorien

Die Abräumer der 70. Emmy Awards

Top Storys
Die gemeinsten Cliffhanger der TV-Geschichte

Die gemeinsten Cliffhanger der TV-Geschichte

Manche Serien lassen ihre Zuschauer eiskalt im Regen stehen – und wurden bis heute nicht aufgelöst

Top Storys
Robert De Niro in Kombination mit Regisseur Martin Scorsese (Casino) ist ein Garant für etliche F-Bomben!

Diese 20 Filme überstrapazieren das F-Wort gewaltig!

Martin Scorsese als „Fuck“-Spitzenreiter? Fast kein Regisseur benutzt das F-Wort öfter!

Top Storys
Beliebt beim ZiB-Publikum: Tarek Leitner und Nadja Bernhard

ZiB-News: Wer künftig wo moderiert

TV-MEDIA weiß, wie die ZiBs des ORF künftig aussehen sollen