Barbara Karlich: ,Wir heiraten!‘

Die Talkerin im Glück: Nach Quotenrekorden im TV startet sie privat voll durch: Sie heiratet Freund Christoph!

Lebenserfahrene Horizontalgewerblerinnen, liebenswerte Leihomas, Möchtegern-Matratzenhengste, gedemütigte Schwiegermütter und Ufojäger: Bei Barbara Karlichs höchst erfolgreichem Nachmittagstalk, der zumindest bis Sommer ’05 im ORF auf Sendung geht, trifft sich tagtäglich ein Potpourri an Gästen, um Themen wie Party-Queen, deine Blütezeit ist vorbei! (31. März) zu diskutieren. Und der Talk ums pralle Leben beschert Karlich Topquoten. Bis zu 494.000 Österreicher (Marktanteil bis zu 45 Prozent) lassen sich die menschelnden Diskussionen nicht entgehen. Damit steigerte die 35-Jährige in schwierigen TV-Zeiten im Jahresvergleich Seherzahlen und Marktanteile.
Auch mit ihrem neuen Abendformat Karlich danach, bei dem die Burgenländerin Talkgäste daheim besucht, liegt sie goldrichtig: 809.000 Zuschauer am 13. Februar waren der Auftakt für zumindest vier weitere Sendungen ’04.
In TV-MEDIA lüftet Karlich nun ein süßes Geheimnis: Sie wird noch heuer ihren Freund Christoph heiraten!

TV-MEDIA:: Mit Christoph sind Sie jetzt seit eineinhalb Jahren liiert. Ihre gemeinsamen Pläne für 2004?
Karlich:: Im Jänner haben wir am Rand von Wien
ein Grundstück gekauft. Wir bauen uns ein Nest – in dem wir gemeinsam alt werden wollen.
Das Haus wird sehr modern, aber nicht zu puristisch, nicht zu kalt, sondern heimelig und hell – mit einem Kamin und einer offenen Küche. Und einem romantisch-wilden Garten.

TV-MEDIA:: Wie viele Kinderzimmer wird’s geben?
Karlich:: (lacht) Im Moment noch keines. Aber es gibt drei Zimmer – ein Gästezimmer, einen Fitnessraum und mein Arbeitszimmer –, von denen jedes rasch in ein Kinderzimmer umfunktioniert werden könnte.

TV-MEDIA:: Ein Haus zu bauen ist recht kostspielig. Wird’s trotzdem das von Ihnen geplante riesige Hochzeitsfest geben?
Karlich:: Sicher ist: Wir werden heiraten! Auf der Rosenburg, vermutlich gegen Ende des Jahres. Allerdings nicht in ganz so großem Stil. Einerseits weil wir wegen des Hausbaus sparen, andererseits weil wir uns schon vorher gesagt haben: An diesem Tag wollen wir nur die Familie und engste Freunde dabeihaben.

TV-MEDIA:: Ein Haus zu bauen ist recht kostspielig. Wird’s trotzdem das von Ihnen geplante riesige Hochzeitsfest geben?
Karlich:: Sicher ist: Wir werden heiraten! Auf der Rosenburg, vermutlich gegen Ende des Jahres. Allerdings nicht in ganz so großem Stil. Einerseits weil wir wegen des Hausbaus sparen, andererseits weil wir uns schon vorher gesagt haben: An diesem Tag wollen wir nur die Familie und engste Freunde dabeihaben.

TV-MEDIA:: Christoph ist jetzt auch Ihr Manager …
Karlich:: Ja, aufgrund seiner juristischen Ausbildung kümmert er sich um all meine Werbe- und Moderationsverträge. Gerade im Management ist es wichtig, dass man sich auf einen Menschen verlassen kann, der einem auch vertraut ist.
Christoph hat auch die Verträge der CD Schlank und glücklich ausgearbeitet. Präsentiert wird die CD, auf die ich sehr stolz bin, am 2. April in Wien.

TV-MEDIA:: Eine Hypnose-CD …
Karlich:: … zum Abnehmen und Entspannen! Mithilfe der CD findet man eine gesunde Einstellung zu Körper, Seele und Wohlfühlgewicht. Denn heutzutage kämpft fast jeder mit zu viel Kilos. Die CD wird helfen, das lästige Übergewicht auf Dauer – und auf eine sehr gesunde Art und Weise – zu verlieren.

Top Storys
Norbert Steger ist Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates und kritisiert das derzeitige ORF-Management scharf

ORF: Aufsichtsratschef Steger schießt scharf gegen Wrabetz & Co

Norbert Steger, Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates, kritisiert: „Die jetzige Geschäftsführung ist schwach“

Top Storys
Holen auch Sie sich jetzt Ihr Geld zurück!

GIS-Sammelklage: Schon 25.000 Zahler haben sich angemeldet

AdvoFin will 300 Millionen Euro erstreiten – was die GIS dazu sagt

Top Storys
Halloween-Zeit ist Horrorfilm-Zeit!

10 Filme für den Halloween-Grusel-Abend

Grusel-Klassiker oder aktueller Schocker – das Best-of der letzten 60 Jahre

Top Storys
Holen auch Sie sich jetzt Ihr Geld zurück!

Wir haben jahrelang offenbar zuviel GIS-Gebühren gezahlt!

GIS-Steuer zurückholen – so geht’s

Top Storys
Von 1977 bis 1985 moderierte Schanze das ZDF-Kinderquiz 1, 2 oder 3 – sein „Plopp“ ist ein Stück Fernsehgeschichte

Interview mit TV-Legende Michael Schanze

Zum Start seines Heidi-Musicals trafen wir den ehemaligen Fernseh- und Schlagerstar zum Talk

Top Storys
US-Regisseur Justin P. Lange beim Talk mit TV-MEDIA beim diesjährigen /slash Filmfestival in Wien

The Dark: Video-Interview mit Regisseur Justin P. Lange

Wir trafen den US-Regisseur beim diesjährigen /slash Filmfestival zum Talk