‚Avengers: Infinity War‘: Wer mit wem und wieso?

‚Avengers: Infinity War‘: Wer mit wem und wieso?

Eine Reihe neuer Charakter-Poster zum kommenden Marvel-Blockbuster ‚Avengers: Infinity War‘ gibt Aufschluss über die Handlungsstränge und Verbindungen der einzelnen Helden und der begehrten Infinity-Stones. Wir schlüsseln Ihnen noch einmal auf, welche Teams zusammenarbeiten und welche Steine dabei im Mittelpunkt stehen!

Rund einen Monat müssen sich Comic-Fans noch gedulden, dann läuft der neue Superhelden-Blockbuster aus dem Hause Marvel endlich in den Kinos an. Um die Warterei noch schwieriger zu machen, hat das zuständige Filmstudio Disney nun eine Reihe neuer Filmplakate veröffentlicht. Auf den fünf Postern werden die von Bösewicht Thanos (Josh Brolin) heißbegehrten Infinity-Steine sowie die jeweiligen Heldenteams (und damit vermutlich auch Handlungsstränge?) in den Mittelpunkt gerückt.

Die Infinity-Steine erklärt

Worum es sich bei diesen Steinen handelt, ist schnell erklärt. Weil der Thanos einst seinen Heimatplaneten Titan zerstört hat, will der „Wahnsinnige Titan“ die universelle Ordnung wiederherstellen – und aus diesem Grund einfach die Hälfte allen Lebens im Universum vernichten. Logisch, oder? Dazu werden die „Infinity Stones“ benötigt, die – in einen mystischen Handschuh eingesetzt – ihren Besitzern Macht über Raum, Zeit und physikalische Gesetze gewähren. Fast alle der sechs bunt schimmernden Juwelen wurden bereits in vorangegangenen Marvel-Filmen vorgestellt:

  • Space Stone (verborgen im „Tesseract“) – ‚Captain America: The First Avenger‘
  • Reality Stone (verflüssigt zum „Äther“) – ‚Thor: The Dark Kingdom‘
  • Power Stone (verborgen im „Orb“) – ‚Guardians of the Galaxy‘
  • Mind Stone (war verborgen im „Zepter“, befindet sich nun auf Visions Stirn) – ‚Avengers: Age of Ultron‘
  • Time Stone (verborgen im „Auge von Agamotto“) – ‚Doctor Strange‘

Einzig und allein der Soul Stone gibt aktuell noch vielen Rätsel auf, denn der mächtige Stein wurde bislang noch nicht gezeigt. Während Fans spekulierten, ob es sich dabei vielleicht um Iron Man Tony Stark (Robert Downey Jr.) höchstpersönlich handelt, wollen spitzfindige Kinogeher zuletzt in ‚Black Panther‘ Hinweise erspäht haben, die darauf hindeuten, dass sich der Stone in Wakanda befindet. In ‚Avengers: Infinity War‘ wird diese Frage (hoffentlich) ab 26. April geklärt.

Neue Charakter-Poster geben abermals Rätsel auf

Wie bereits oben erwähnt, zeigen die neuen Plakate die unterschiedlichen Teams und „ihren“ Infinity-Stein. Manche Poster sind nachvollziehbar, andere geben jedoch erneut Rätsel auf. So z. B. das Poster mit Iron Man, Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) und Spider-Man (Tom Holland): Im Mittelpunkt steht der rote Reality Stone, der sich eigentlich in der Obhut des Collectors (‚Thor: The Dark Kingdom‘) befinden sollte, und der Doc ist bekanntlich der Hüter des grünen Time Stones. Wie kommt diese Konstellation also zusammen?

Auf dem grünen Poster ebenjenes Time Stones sind hingegen Black Widow (Scarlett Johansson), Hulk (Mark Ruffalo), Black Panther (Chadwick Boseman) und Okoye (Danai Gurira) zu sehen. Der Stein ist im Auge von Agamotto, das sich im Kloster Kamar-Taj (‚Doctor Strange‘) befindet – die einzige farbliche Verbindung stellt hier der giftgrüne Hulk dar.

Die nächsten drei Poster ergeben hingegen Sinn: Donnergott Thor (Chris Hemsworth) ist bekanntlich nach ‚Thor: Tag der Entscheidung‘ zur Truppe der ‚Guardians of the Galaxy‘ (Chris Pratt, Zoe Saldana, Dave Bautista und Co) hinzugestoßen – im Mittelpunkt steht der lila Power Stone. Und auch das gelbe Plakat mit Scarlet Witch (Elizabeth Olsen) und Vision (Paul Bettany) ist selbsterklärend – der Stein befindet sich in Visions Stirn.

Das blaue Poster des Space Stones („Tesseract“) lenkt den Fokus auf Captain America (Chris Evans) und den „Winter Soldier“ Bucky Barnes (Sebastian Stan). Die beiden werden durch die ‚Guardians‘-Mitglieder Nebula (Karen Gillan) und Mantis (Pom Klementieff) ergänzt. Der Stein hatte seinen ersten MCU-Auftritt in ‚Captain America: The First Avenger‘ und sollte sich aktuell in der Obhut von Thors Bruder Loki (Tom Hiddleston) befinden.

Top Storys
‚Tatort‘-Erfinder Gunther Witte ist mit 82 Jahren gestorben

‚Tatort‘-Erfinder Gunther Witte mit 82 Jahren gestorben

Mit seiner Krimireihe hat er das deutsche Fernsehen so nachhaltig geprägt wie kaum ein anderer

Videos
‚Supernatural‘-Parodie schaut bei ‚Ghostbusters‘ ab

‚Supernatural‘-Parodie schaut bei ‚Ghostbusters‘ ab

… und die Stars der Hauptserie lassen sich ihren Gastauftritt nicht nehmen

Top Storys
,Lone Ranger‘: Ein Western, der ziemlich in den Sand gesetzt wurde

Box-Office-Bombs: Die zehn größten Flops der Filmgeschichte

Diese Filme haben besonders hohe Verluste hingelegt

Top Storys
Neuer Kevin-Spacey-Film spielt nur 126 Dollar ein!

Neuer Kevin-Spacey-Film spielt nur 126 Dollar ein!

‚Billionaire Boys Club‘ floppt gewaltig an den US-Kinokassen

Videos
Neue ‚Star Wars‘-Serie in Zeichentrick-Optik

Neue ‚Star Wars‘-Serie in Zeichentrick-Optik

In der Flut an Filmen und Spin-offs präsentiert Disney abermals ein neues Projekt aus dem Sternenkrieg-Universum

Top Storys
‚Baywatch‘: Rückkehr der Strand-Soap?

‚Baywatch‘: Rückkehr der Strand-Soap?

Kommt ‚Baywatch 2.0‘? Vielleicht! Aber nach dem Filmflop dient die überarbeitete Originalserie als Pilot.