‚Avatar 2‘ soll 3D-Genuss ohne 3D-Brille bieten!

James Cameron läutete mit ‚Avatar – Aufbruch nach Pandora‘ die große 3D-Revolution in den Kinos ein

James Cameron läutete mit ‚Avatar – Aufbruch nach Pandora‘ die große 3D-Revolution in den Kinos ein

‚Avatar – Aufbruch nach Pandora‘ entfesselte vor neun Jahren die Flut von 3D-Vorführungen, die die Kinolandschaft weiterhin dominiert. Regisseur James Cameron hat sich neben seinem Ruf als Perfektionist stets dadurch definiert, die Grenzen des technisch Möglichen im Kino zu strapazieren. Mit ‚Avatar 2‘ will er genau dort weitermachen, denn die Fortsetzung zum erfolgreichsten Film aller Zeiten soll in 3D zu sehen sein – und das ohne 3D-Brille!

Wie Inquisitr verkündet, hat James Cameron Produktionsfirma Lightstorm Entertainment die Zusammenarbeit mit Christie Digital ausgebaut. Letztere haben wiederum ein System von Laser-Projektoren entwickelt, mit dem man im Kino einen 3D-Film zeigen kann, ohne dass die Zuschauer dafür Brillen aufsetzten müssen. Das Ergebnis sollen gestochen scharfe Bildern in einer hohen Auflösung sein, wovon man sich vermutlich ab dem 17. Dezember 2020 selbst überzeugen kann.

Dann nämlich, soll (so man dem Datum endlich Glauben schenkt) ‚Avatar 2‘ in den deutschsprachigen Kinos anlaufen. Wie viele Lichtspielhäuser bis dahin den neuesten Stand der Technik installiert haben, steht jedoch auf einem anderen Blatt. Genauso die Frage, wie stark die Kartenpreise durch das modernere „Non-Brillen-3D“ steigen werden.

Non-Brillen-Technologie derzeit noch in Entwicklung

Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat jüngst in einer Mitteilung bekanntgegeben, dass ihnen die Entwicklung einer neuen Technologie gelungen sei. Gemeinsam mit dem israelischen Institute of Science forscht das MIT bereits seit einigen Jahren an einer Möglichkeit, 3D-Vorführungen ohne Brillen für ein großes Publikum zu ermöglichen. Bei der Neuerung, die als „3D Cinema“ betitelt wurde, handelt es sich allerdings noch um einen Prototyp, der weitreichende Tests erfordert. Eine spezielle Anordnung von Spiegeln und Linsen soll nun das bewerkstelligen, was bislang lediglich für einige wenige Nutzer gleichzeitig möglich war.

Das folgende Video beleuchtet das System ein bisschen genauer:

Cinema 3D: A movie screen for glasses-free 3D

Neues „3D Cinema“ könnte in den kommenden Jahren kommen

Verfahren, mit denen auch ein Kinopublikum in den Genuss eines 3D-Films ohne die lästigen Brillen kommt, gibt es zwar schon, allerdings verlangten diese Voraussetzungen, die sich Kinobetreiber bis dato einfach nicht leisten können. Dies soll sich mit „Cinema 3D“ ändern. Zwar betonen die Professoren des MIT, dass die neue Technologie noch nicht marktreif sei, doch sie zeigten sich gleichzeitig optimistisch, dass in den kommenden Jahren einige Kinos bereits 3D-Vorführungen ohne Brillen anbieten können.

Dass uns damit der Aufschlag, den wir derzeit für 3D-Brillen zu zahlen haben, erspart bleibt, dürfte sich jedoch als Milchmädchenrechnung entpuppen. Immerhin wird „3D Cinema“ die Betreiber ebenfalls einiges kosten und diese Ausgaben werden sich sicherlich bei den Ticketpreisen bemerkbar machen.

Top Storys
Die geniale Mystery-Thrillerserie Dark geht endlich in die zweite Staffel

Serienplaner für Netflix & Amazon Prime

Auf diese Original- und Importtitel können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys

11 Stars, die sich seit ihrer ersten großen Rolle ziemlich verändert haben

Das Alter schlägt bei jedem Menschen zu, da stellen Schauspieler keine Ausnahme dar

Top Storys
Sigourney Weaver als Alien-Bekämpferin Ellen Ripley Ende der 70er

Starke Frauen: 21 Action-Heldinnen, die härter sind als Männer!

Diese Damen hinterlassen eher Einschusslöcher als gebrochene Herzen

Top Storys
Der Name der Rose: Umberto Ecos Weltbestseller als Serie adaptiert, mit John Turturro (2.v.r.) in der Rolle des Franziskanermönchs William von Baskerville – ab 24. Mai auf Sky 1

Serienplaner für Free- und Pay-TV

Auf diese Staffelstarts können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys
V for Vendetta gibt’s jetzt auf Netflix

STREAMINGPLANER: Filme, Dokus, Anime & Co auf Netflix,

Cooles Kinoprogramm für zuhause – als praktische Liste

Top Storys
Bei manchen Filmtiteln haben die Übersetzer ordentlich danebengegriffen – viel Spaß mit unserer „Worst-of“-Liste!

Eingedeutscht: Wenn übersetzte Filmtitel daneben gehen!

Wenn Filmperlen auf Grund ihres Titels plötzlich zur Lachnummer werden