Arabella: ‚Wir sind total glücklich!‘ So schön kann Liebe sein!

Arabella Kiesbauer im privaten und beruflichen Hoch. Seit knapp einem Jahr schweben die Starmania-Frontfrau und der Wiener Manager Florens Eblinger im siebten Liebeshimmel, treten nur noch im Doppelpack auf. Und: Die 35-jährige Talk-Ikone hält sich über immer längere Zeiträume in Wien auf. Und beruflich? Nach ihrem überraschenden Abgang von PRO 7 im Juni 2004 („Ich wollte nicht zur Quotenhure werden“) feiert die Top-Moderatorin diesen Herbst ihr großes TV-Comeback im ORF: Ab 26. November präsentiert Kiesbauer an vier Abenden den Musikevent Die Austro-Pop-Show (Details im neuen TV-MEDIA).

TV-MEDIA bat die beiden Verliebten – im Doppelpack – zum großen Interview über ihre Beziehung, ihre Liebe und gemeinsame Zukunftspläne.

TV-MEDIA: Sie sind seit Weihnachten 2003 mit Ihrem Freund Florens Eblinger zusammen. Wie glücklich sind Sie?
Arabella Kiesbauer: Seit wir zusammen sind, ist das Leben noch schöner. Wenn ich an Florens denke, wenn ich ihn sehe, wenn ich mit ihm telefoniere, schlägt mein Herz automatisch schneller. Ich habe das Gefühl, mich in der glücklichsten Zeit meines Lebens zu befinden.


Florens Eblinger: Unsere Beziehung ist ehrlich und intensiv.

TV-MEDIA: Wie wichtig ist Ihnen die Liebe?
Arabella Kiesbauer: Sie liegt unschlagbar auf Platz eins, zwei und drei gleichzeitig. Gold, Silber und Bronze für die Liebe!

TV-MEDIA: Was macht eine Beziehung wertvoll?
Arabella Kiesbauer: Vertrauen und der Wunsch, mit dem Partner möglichst viel Freizeit zu verbringen – bei uns: Bergsteigen, Mountainbiken, Theater, Ausstellungen und Reisen.


Florens Eblinger: Wir finden es aber auch immer schöner, einfach ganz ruhige Abende zu verbringen und mit unseren Freunden zu kochen.

TV-MEDIA: Das klingt sehr idyllisch. Gibt’s nie Streit?
Arabella Kiesbauer: Klar fliegen auch bei uns schon mal die Fetzen. Es kommt schon vor, dass wir eine halbe Nacht lang auf dem Sofa sitzen und was ausdiskutieren. Grundsätzlich gehen wir aber sehr harmonisch miteinander um – und unsere seltenen Streite sind meist reinigend.


Florens Eblinger: Ehrlich gesagt, provoziert einer von uns gelegentlich schon mal einen Streit, weil man sich bei der Versöhnung dann wieder ein Stück näher ist.

TV-MEDIA: Sind andere Männer jetzt für Sie tabu, oder flirten Sie trotz Beziehung mit anderen?
Arabella Kiesbauer: In einer Beziehung zu sein bedeutet doch nicht, dass man mit Scheuklappen durchs Leben laufen muss. Ich würde mich in einer Beziehung – so sehr ich meinen Partner liebe – sehr arm fühlen, wenn ich keine Blicke mit anderen mehr austauschen dürfte. Nur gehe ich nicht so weit, den Partner zu verletzen.

TV-MEDIA: Herr Eblinger, werden Sie da nicht eifersüchtig?
Arabella Kiesbauer: Arabella hat einen hohen Bekanntheitsgrad – da ist ganz klar, dass ihr die Blicke zufliegen und Männer gerne mit ihr flirten. Ich bin grundsätzlich kein eifersüchtiger Mensch, und es gab bislang noch keinen Grund, wirklich eifersüchtig zu sein. Wenn man Vertrauen zum Partner hat, sollte Eifersucht ohnedies kein Thema sein.

TV-MEDIA: Darf Florens auf der anderen Seite auch mal mit anderen Frauen flirten?
Arabella Kiesbauer: Ich werde einen Teufel tun und versuchen, Florens etwas vorzuschreiben. Ich vertraue ihm voll und ganz.

Top Storys
Ivan Drago wird 60!

Happy B-Day, alter Schwede!

Dolph Lundgren wird 60

Top Storys
In Sachen Serien klingeln die Kassen!

20 Millionen Dollar für eine einzige Serienfolge?

So teuer sind ‚Game of Thrones‘ & Co jetzt schon – und die Budgets explodieren weiter

Top Storys
In ‚White Gold‘ sieht man was in Sachen Männermode 1983 en vogue war :-)

Retro total!

11 Netflix-Serien, die einen wieder in die 1980er-Jahre katapultieren

Top Storys
‚Jim & Andy‘: Trailer zur Netflix-Doku über Jim Carrey

‚Jim & Andy‘: Trailer zur Netflix-Doku über Jim Carrey

Wie Jim Carrey Ende der 90er zum ‚Mann im Mond‘ wurde

Top Storys
Der junge FBI-Agent Holden Ford stöbert gemeinsam mit dem alten FBI-Hasen Bill Tench im Hirn von Serienkillern

Netflix-Serie der Woche: Mindhunter

In David Finchers Serie geht es darum, was im Kopf von echten Serienkillern vorgeht

Top Storys
Caroline Melzer (Martina Ebm) und ihr Mann Hadrian (Bernhard Schir)

Vorstadt-Mann Bernhard Schir im Talk

Warum er die ‚Vorstadtweiber‘ liebt