‚Auslöschung‘: So steht es um eine Fortsetzung des aktuellen Netflix-Hits

Eine Gruppe Forscherinnen (u. a. Jennifer Jason Leigh und Natalie Portman) ist dem Rätsel um die verseuchte Area X auf der Spur

Eine Gruppe Forscherinnen (u. a. Jennifer Jason Leigh und Natalie Portman) ist dem Rätsel um die verseuchte Area X auf der Spur

Das Sci-Fi-Drama ‚Auslöschung‘ (im Original mit ‚Annihilation‘ betitelt) kann aktuell Kritiker und Fans gleichermaßen überzeugen und hat sich zum neuen Hit von Streaming-Riese Netflix gemausert. An die Romanvorlage von Jeff VanderMeers ‚Southern Reach‘-Trilogie hat sich Regisseur Alex Garland dabei allerdings nur sehr vage gehalten. Wir gehen in diesem Artikel der Frage auf den Grund, wie es um die Verfilmung der beiden anderen Bücher steht.

Ursprünglich hätte das Sci-Fi-Drama ‚Auslöschung‘ (‚Annihilation‘) – mit Natalie Portman und Jennifer Jason Leigh in den Hauptrollen – auch hierzulande in den Kinos anlaufen sollen, Filmstudio Paramount hatte im letzten Moment allerdings andere Pläne für die europäische Veröffentlichung: Während Alex Garlands Romanadaption in Amerika, Kanada und China tatsächlich über die große Leinwand flimmerte, wurde die Distribution in unseren Breitengraden auf Netflix ausgelagert – und der Film somit zu einem Exklusivtitel des Streaming-Riesen (TV-MEDIA berichtete).

„Zu intellektuell“ für den europäischen Kinomarkt

Als Grund wurde angegeben, dass der Film „zu intellektuell für das breite Kinopublikum“ sei. Über diese überaus freche Aussage vonseiten des Produzenten David Ellison und seiner Firma Skydance Media kann man nun diskutieren, Fakt ist jedoch, dass der Streifen auch beim VoD-Portal hervorragend performt und sowohl Kritiker als auch Sci-Fi-Fans überzeugen kann.

Auf den Inhalt des Films wird an dieser Stelle aus Aktualitätsgründen noch nicht eingegangen – keine Spoiler! –, jedoch gibt es bereits erste Spekulationen über eine Fortsetzung. Denn: ‚Auslöschung‘ ist der erste Teil von Jeff VanderMeers ‚Southern Reach‘-Trilogie – zwei weitere Ableger sind somit noch ausständig! Belesene Filmseher wissen allerdings, dass sich Regisseur Alex Garland (‚Ex Machina‘) nur sehr vage an die Romanvorlage gehalten hat.

So man dem Medienecho vertraut, stünde einer Adaption von ‚Autorität‘ (‚Authority‘) und ‚Akzeptanz‘ (‚Acceptance‘) nichts im Wege, aus wirtschaftlicher Sicht ist das jedoch eher unwahrscheinlich: Aufgrund des limitierten Kinostarts spielte ‚Annihilation‘ in Nordamerika bisher „nur“ 27,6 Millionen Dollar seines 40-Mio.-Dollar-Budgets ein …

‚Annihilation‘ - Trailer

Es würde noch zwei weitere Bücher geben

In einem Interview gesteht Garland ein, das Buch einmal gelesen und danach mehr „den Traum von einem Buch“ verfilmt zu haben. Gerade in dieser sehr freien Adaption liegen unserer Meinung nach jedoch die Stärken des Films, weil er die Motive VanderMeers in Filmsprache übersetzt. Dieser Schritt führt freilich zu einer Reihe von Änderungen: etwa der Erweiterung der Teammitglieder (von vier auf fünf), die nun auch konkrete Namen haben (statt nur in ihren Funktionen als Biologin, Psychologin etc. zu agieren), dazu spielen die im Buch wichtige Hypnose von Expeditionsteilnehmern und der zentrale Handlungsort eines Leuchturms keine Rolle.

Für eine mögliche Fortsetzung wäre es denkbar, dass man sich wieder sehr frei an die Motive des Romans hält, Bücher-Fans würde allerdings eine abgeänderte und somit unvorhersehbare Version erwarten. Spätestens der dritte Roman ‚Akzeptanz‘ würde schließlich gänzlich von der Vorlage abweichen, da hier zum Großteil in Rückblenden die Geschehnisse von Teil eins und zwei geschildert werden. Wenn die Sequels tatsächlich spruchreif sind, werden Sie es von uns erfahren!

Top Storys
Holen auch Sie sich jetzt Ihr Geld zurück!

GIS-Sammelklage: Schon 25.000 Zahler haben sich angemeldet

AdvoFin will 300 Millionen Euro erstreiten – was die GIS dazu sagt

Top Storys
Halloween-Zeit ist Horrorfilm-Zeit!

10 Filme für den Halloween-Grusel-Abend

Grusel-Klassiker oder aktueller Schocker – das Best-of der letzten 60 Jahre

Top Storys
Holen auch Sie sich jetzt Ihr Geld zurück!

Wir haben jahrelang offenbar zuviel GIS-Gebühren gezahlt!

GIS-Steuer zurückholen – so geht’s

Top Storys
Von 1977 bis 1985 moderierte Schanze das ZDF-Kinderquiz 1, 2 oder 3 – sein „Plopp“ ist ein Stück Fernsehgeschichte

Interview mit TV-Legende Michael Schanze

Zum Start seines Heidi-Musicals trafen wir den ehemaligen Fernseh- und Schlagerstar zum Talk

Top Storys
US-Regisseur Justin P. Lange beim Talk mit TV-MEDIA beim diesjährigen /slash Filmfestival in Wien

The Dark: Video-Interview mit Regisseur Justin P. Lange

Wir trafen den US-Regisseur beim diesjährigen /slash Filmfestival zum Talk

Top Storys
Die preisgekrönte Sky-Serie Babylon Berlin startet im ORF jetzt früher!

Programmänderung bei Babylon Berlin

Sendestart auf ORF jetzt um 20:15