Amazon Prime: Kunden müssen künftig mehr zahlen!

Amazon Prime: Kunden müssen künftig mehr zahlen!

Schlechte Nachrichten für alle Streaming-Freunde, die Amazon Prime nutzen: Das Online-Versandhaus zieht die Abo-Gebühren um 20 Prozent an! Ob die neuen Preise auch nach Österreich kommen?

Amazon erhöht den Preis für sein Prime-Abo. Dies verkündete das Unternehmen am Rande der Präsentation der aktuellen Geschäftszahlen. Ab dem 11. Mai sollen Kunden jährlich 119 statt wie bisher 99 US-Dollar für den Dienst zahlen – eine Preissteigerung von rund 20 Prozent. Diese Anpassung soll zunächst nur für Neukunden gelten.

Preiserhöhung betrifft früher oder später auch Europa

Allerdings nicht lange: Bereits ab dem 16. Juni müssen auch Bestandskunden mehr für ihr Prime-Abo zahlen. Im Vergleich zur monatlichen Zahlweise ist der jährliche Preis trotzdem noch relativ günstig, Erstere kommt in Summe derzeit bereits auf 156 US-Dollar pro Jahr. Nicht nur deswegen kommt die Erhöhung des jährlichen Abopreises nicht sonderlich überraschend, ist dies doch die erste entsprechende Preisanpassung seit dem Jahr 2014. Zum Vergleich: In Österreich und Deutschland beträgt die Jahresgebühr aktuell 69 Euro.

Bei alldem bleibt offen, ob diese Änderung nur für die USA gilt oder auch auf andere Länder ausgedehnt wird. Angesichts früherer Erfahrungen ist aber davon auszugehen, dass die Preiserhöhung in absehbarer Zeit auch in Europa erfolgen wird. Amazon Prime bietet neben dem Video-on-Demand-Dienst u. a. auch Zugriff auf Prime Music und den Videospiele-Streaming-Service Twitch sowie die schnellere Lieferung von Paketen im Onlineshop.

Top Storys
Die geniale Mystery-Thrillerserie Dark geht endlich in die zweite Staffel

Serienplaner für Netflix & Amazon Prime

Auf diese Original- und Importtitel können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys

11 Stars, die sich seit ihrer ersten großen Rolle ziemlich verändert haben

Das Alter schlägt bei jedem Menschen zu, da stellen Schauspieler keine Ausnahme dar

Top Storys
Sigourney Weaver als Alien-Bekämpferin Ellen Ripley Ende der 70er

Starke Frauen: 21 Action-Heldinnen, die härter sind als Männer!

Diese Damen hinterlassen eher Einschusslöcher als gebrochene Herzen

Top Storys
Der Name der Rose: Umberto Ecos Weltbestseller als Serie adaptiert, mit John Turturro (2.v.r.) in der Rolle des Franziskanermönchs William von Baskerville – ab 24. Mai auf Sky 1

Serienplaner für Free- und Pay-TV

Auf diese Staffelstarts können sich Serienjunkies freuen!

Top Storys
V for Vendetta gibt’s jetzt auf Netflix

STREAMINGPLANER: Filme, Dokus, Anime & Co auf Netflix,

Cooles Kinoprogramm für zuhause – als praktische Liste

Top Storys
Bei manchen Filmtiteln haben die Übersetzer ordentlich danebengegriffen – viel Spaß mit unserer „Worst-of“-Liste!

Eingedeutscht: Wenn übersetzte Filmtitel daneben gehen!

Wenn Filmperlen auf Grund ihres Titels plötzlich zur Lachnummer werden