Hollywoods Allzweckwaffe: Alle lieben Dwayne Johnson!

So wie auf diesem Bild sieht Dwayne Johnson auch in all seinen Filmrollen (egal ob Action-Kracher oder Blödel-Komödie) aus – trotzdem liebt ihn das Publikum heiß!

So wie auf diesem Bild sieht Dwayne Johnson auch in all seinen Filmrollen (egal ob Action-Kracher oder Blödel-Komödie) aus – trotzdem liebt ihn das Publikum heiß!

Sein Gesicht lächelt uns seit geraumer Zeit nicht nur von Herrenzeitschriften und Fitnessbroschüren, sondern auch von Filmmagazinen entgegen: Ex-Wrestler Dwayne „The Rock“ Johnson hat spätestens seit seinem Auftritt als Skorpionkönig in ‚Die Mumie kehrt zurück‘ (2001) bewiesen, dass er mit seinem muskelbepackten Körper wie für Actionfilme gemacht ist. Doch nicht nur in diesem Genre bucht man den 44-Jährigen gerne: Neben Rollen in beispielsweise ‚Fast & Furious‘ beweist der Gute auch in (Disney-)Komödien seinen Humor – und kommt damit nicht nur bei den Männern, sondern bei Frauen und Kindern super an.

Dank seines monumentalen Körperbaus (120 Kilo Kampfgewicht, verteilt auf 1,95 Meter Körpergröße), der Glatze und seinen kaum wegschminkbaren Tattoos sieht er praktisch in jeder Rolle gleich aus, trotzdem ist Dwayne Johnson derzeit aber der vielfältigste Hollywood-Star – sein Einsatzgebiet reicht von Familienkomödien hin zu Actionern und Dramen. Tatsächlich ist der 44-jährige Ex-Wrestler (er ging unter dem Spitznamen „The Rock“ in die Annalen der WWE ein) mit afroamerikanisch-samoanischen Wurzeln einer der letzten echten Stars, dessen Name am Filmplakat genügt, um die Leute ins Kino zu ziehen. Nicht jedoch, weil er so ein großartiger Schauspieler wäre. „Nein, einen Oscar werde ich nie in meinem Leben bekommen. Ich stelle etwas dar, sehen Sie mich an. Aber die leisen Zwischentöne, die für Oscars entscheidend sind, das können andere viel, viel besser als ich“, lachte Johnson vor einigen Jahren beim TV-MEDIA- Interview zum Agentenklamauk ‚Get Smart‘ (2008), wo er eine Nebenrolle neben Anne Hathaway und Steve Carell spielte.

Kraftsportler mit der Extraportion Grips im Kopf!

Wer jetzt an Klischees festhält, dass Kraftsportler angeblich nix in der Birne haben, sollte seine Ansicht überdenken: Seinen Körper bringt er mit zwar mit viel Engagement in Form (wer ihm auf Instagram folgt, darf quasi jeden zweiten Tag seinen Trainingseinheiten im Fitnessstudio beiwohnen), in seinem Oberstübchen hat der gutmütige Hüne aber auch ordentliche Sixpacks geparkt. Der zweifache Vater, dessen Wrestling-Karriere anno 2012 ihren Höhepunkt erreichte, hat sich auch als Quereinsteiger in der Filmbranche einen Namen gemacht.

Aktuell gibt es Dwayne Johnson zusammen mit US-Comedystar Kevin Hart in ‚Central Intelligence‘ im Kino zu sehen

Neben oben besagtem Auftritt in ‚Get Smart‘ erinnern wir uns an seine ersten Gehversuche in ‚Die wilden Siebziger‘ (1999) und eine Gastrolle als Alien-Gladiator in ‚Star Trek: Raumschiff Voyager‘. Sein Debüt in einem tatsächlichen Hollywood-Blockbuster machte er in ‚Die Mumie kehrt zurück‘ bzw. in dessen Prequel ‚The Scorpion King‘, in denen er den bösen Skorpionkönig mimte – Stuntdoubles brauchte er dafür übrigens keine. Es folgten weitere Actioner wie ‚Welcome to the Jungle‘ (2003) und ‚Walking Tall‘ sowie die eher missratene Videospielverfilmung ‚Doom‘ (2005). Dann wurden die Disney Studios auf ihn aufmerksam und brachten den Stein seiner Filmkarriere ins Rollen: 2007 gab er den ‚Daddy ohne Plan‘, es folgte ein Gastauftritt in der Kids-TV-Show ‚Hannah Montana‘ sowie die Hauptrolle in ‚Die Jagd zum magischen Berg‘ und ‚Zahnfee auf Bewährung‘. Zum Drüberstreuen probierte er sich als Halbgott ‚Hercules‘ (2014), steuerte Hubschrauber in ‚San Andreas‘ (2015) und gab den kantigen Oberbullen in den letzten ‚Fast & Furious‘-Filmen. Aktuell sehen wir ihn als gewitzen CIA-Agenten in der Komödie ‚Central Intelligence‘ (sehen Sie dazupassend hier unser Video-Interview mit ihm und Co-Star Kevin Hart!).

Klicken Sie sich jetzt durch Johnsons Filmkarriere

‚Die wilden Siebziger‘ (1999)

Erster Gehversuch in der kultigen US-Sitcom – mit Afro, Koteletten und Rotzbremse

‚Star Trek: Raumschiff Voyager‘ (2000)

Als außerirdischer Pendari-Gladiator kämpfte er gegen „Seven of Nine“ (Jeri Ryan)

Weitere Großprojekte von und mit „The Rock“

Sie sehen also, Johnson ist ein vielbeschäftigter Mann, den man sich mittlerweile nicht mehr aus Hollywood wegdenken kann. Doch wer glaubt, dass es nach dieser amtlichen Liste an Film- und Serienbeteiligungen gewesen ist, der irrt: Sein Name ist bereits mit zig weiteren Großprojekten verbunden!
● Seine HBO- Football-Comedyserie ‚Ballers‘ wurde um eine zweite Staffel verlängert.
● Abgedreht ist der ‚Baywatch‘-Kinofilm, in dem Johnson als Quasi-Nachfolger von David Hasselhoff jede Menge Gelegenheiten haben wird, seine Muskeln im Dauereinsatz zu zeigen.
● Im kommenden Disney-Animations-Abenteuer ‚Vaiana‘ (Kinostart: 24. November 2016) gibt er den Halbgott Maui – Sehen Sie hier den ersten Teaser-Trailer!
● Vor einer Woche wurde offiziell, was lange als Gerücht durch die Filmbranche spukte: Dwayne Johnson wird unter der Regie von ‚Lethal Weapon‘-Erfinder Shane Black den Groschenromanhelden Doc Savage geben.
● Dazwischen wird „The Rock“ Zeit finden müssen, das Remake des Robin-Williams-Fantasy-Hits ‚Jumanji‘ für Sony Pictures zu drehen. Außerdem hätten Disney bzw. Regisseur Brad Peyton (mit dem er bereits bei ‚Die Reise zur geheimnisvollen Insel‘ und ‚San Andreas‘ arbeitete) gerne, dass er einen weiteren ‚Journey‘-Streifen bzw. die Videospielverfilmung ‚Rampage‘ abliefert.
● Daneben arbeitet er für Universal gegenwärtig seinen Part in ‚Fast 8‘ ab (weitere Teile der Bleifuß-Reihe um Vin Diesel dürften folgen).

Top Storys
‚Baywatch‘: Rückkehr der Strand-Soap?

‚Baywatch‘: Rückkehr der Strand-Soap?

Kommt ‚Baywatch 2.0‘? Vielleicht! Aber nach dem Filmflop dient die überarbeitete Originalserie als Pilot.

Top Storys
 ‚Sabrina – Total Verhext!‘: Erste Bilder zum Netflix-Comeback

‚Sabrina – Total Verhext!‘: Erste Bilder zum Netflix-Comeback

Mit der grellen 90er-Sitcom hat diese Dark-Fantasy nicht mehr viel gemein

Top Storys
Durch den neuen Award für ,populäre' Filme wäre z. B. ‚Black Panther‘ oscarreif

OSCARS: Große Aufregung um neue Kategorie und Kürzungspläne

Kürzer, schneller, populärer: 2020 soll der größte Filmpreis der Welt generalsaniert vergeben werden – die Filmwelt kocht über!

Top Storys
Wie Disney den Streaming-Markt erobern will

Wie Disney den Streaming-Markt erobern will

Disney gegen Netflix: Erste Details zum neuen Streamingdienst

Top Storys
Von links: Sebastian Bezzel, Lisa Maria Potthoff, Daniel Christensen und Rita Falk

‚Sauerkrautkoma‘: Video-Interview mit den Stars des Films!

Zum Kinostart des 5. Eberhofer-Krimis traf TV-MEDIA die Darsteller und Autorin Rita Falk zum Talk

Top Storys
‚Slaughterhouse Rulez‘: Erster Trailer zur neuen Simon-Pegg-Horrorkomödie

‚Slaughterhouse Rulez‘: Erster Trailer zur neuen Simon-Pegg-Horrorkomödie

Simon Pegg und Nick Frost ziehen ‚Harry Potter‘ und ‚Twilight‘ gnadenlos durch den Kakao