Privates Bud-Spencer-Museum in Berlin kämpft ums Überleben

Privates Bud-Spencer-Museum in Berlin kämpft ums Überleben

Privates Bud-Spencer-Museum in Berlin kämpft ums Überleben

Carlo Pedersoli alias Bud Spencer

Ein Jahr nach seiner Eröffnung kämpft das private Bud-Spencer-Museum in Berlin ums Überleben. Unter dem Motto "Plattfuß in Nöten" sammeln die Betreiber deshalb Geld. Mindestens 100.000 Euro sind demnach notwendig, um die Kosten zu bedienen und die Ausstellung weiter betreiben zu können. Die Crowdfunding-Aktion soll ebenso wie eine Online-Petition am Montag beginnen.

Die Schau war im Juni vergangenen Jahres Unter den Linden eröffnet worden. Gezeigt werden etwa Drehbücher, Kostüme, Videos, Figuren und Auszeichnungen, vieles davon aus dem Besitz der Familie des 2016 gestorbenen italienischen Schauspielers, der eigentlich Carlo Pedersoli hieß.

Wegen des Eröffnungszeitpunkts sei man bei den Corona-Hilfen durchs Raster gefallen, erklärten die Betreiber. Mit Krediten von Freunden und Partnern habe sich die Einrichtung in der Corona-Welle im Winter über Wasser gehalten. Nun hoffe man auf Unterstützung der Fans. "Aufgeben war für Bud Spencer nie eine Option."

News
Adam Driver spielt Enzo Ferrari in neuem Mann-Film

Adam Driver spielt Enzo Ferrari in neuem Mann-Film

Adam Driver dreht derzeit in Italien

News
Oscar-Preisträgerin Jessica Chastain besuchte Kiew

Oscar-Preisträgerin Jessica Chastain besuchte Kiew

Schauspielerin Jessica Chastain mit Präsident Wolodymyr Selenskyj

News
"T.C." aus "Magnum": Roger E. Mosley tödlich verunglückt

"T.C." aus "Magnum": Roger E. Mosley tödlich verunglückt

Mosley erlag seinen Verletzungen nach einem Autounfall

News
"T.C." aus "Magnum": Roger E. Mosley tödlich verunglückt

"T.C." aus "Magnum": Roger E. Mosley tödlich verunglückt

Mosley erlag seinen Verletzungen nach einem Autounfall

News
"Rain Man" Dustin Hoffman wird 85

"Rain Man" Dustin Hoffman wird 85

Auch mit Mitte 80 steht Hoffman weiter vor der Kamera

News
Schauspieler Sebastian Bezzel sieht Kapitalismus kritisch

Schauspieler Sebastian Bezzel sieht Kapitalismus kritisch

Sebastian Bezzel gegen zu große Ungleichheit und Plastikmüll