Ehrenpreis von Stockholmer Filmfestival an Anthony Hopkins

Ehrenpreis von Stockholmer Filmfestival an Anthony Hopkins

Ehrenpreis von Stockholmer Filmfestival an Anthony Hopkins

Anthony Hopkins erhält Bronzepferd

Der britische Hollywood-Star Anthony Hopkins (84) wird auf dem Internationalen Filmfestival von Stockholm für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Der in Wales geborene Schauspieler erhalte den Ehrenpreis für seine sechs Jahrzehnte währende Schaffenszeit, in der er Persönlichkeiten wie Ex-US-Präsident Richard Nixon, Künstler Pablo Picasso und den früheren Papst Benedikt XVI. verkörpert habe, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit.

Seine beiden ikonenhaften Rollen als Hannibal Lecter in "Das Schweigen der Lämmer" und als pflichtbewusster Butler in "Was vom Tage übrig blieb" hätten Hopkins für ewig zu einer zentralen Figur der Filmgeschichte gemacht. Der Preis ist ein 7,3 Kilogramm schweres Bronzepferd, das von den Veranstaltern als "schwerster Filmpreis der Welt" beschrieben wird. Filmgrößen wie Francis Ford Coppola, Martin Scorsese und Susan Sarandon haben die Auszeichnung schon erhalten.

Das Stockholmer Filmfestival findet von Mittwoch bis zum 20. November in der schwedischen Hauptstadt statt. Der Film "The Son" von Florian Zeller, an dem Hopkins mitwirkt, feiert auf dem Festival am Samstag seine Skandinavien-Premiere. Der zweifache Oscar-Preisträger Hopkins wird dazu digital zugeschaltet.

News
Band Russkaja löst sich wegen Ukraine-Krieg auf

Band Russkaja löst sich wegen Ukraine-Krieg auf

Russkaja persiflierten augenzwinkernd das russische Image

News
20 Kilo Horror: "Stanley Kubrick's The Shining"

20 Kilo Horror: "Stanley Kubrick's The Shining"

"The Shining" - Horror à la Stanley Kubrick

News
Johnny Rotten scheitert bei irischem ESC-Vorentscheid

Johnny Rotten scheitert bei irischem ESC-Vorentscheid

Punk-Legende Johnny Rotten fährt nicht zum Song Contest

News
Depardieu will sich nicht mehr zu Ukraine-Krieg äußern

Depardieu will sich nicht mehr zu Ukraine-Krieg äußern

Depardieu bekam von Putin selbst die russische Staatsbürgerschaft

News
TV-Ermittler Matthias Koeberlin sieht eine Krimi-"Schwemme"

TV-Ermittler Matthias Koeberlin sieht eine Krimi-"Schwemme"

Koeberlin mit seiner österreichischen Kollegin Alina Fritsch

News
"Gladiator"-Fortsetzung soll 2024 ins Kino kommen

"Gladiator"-Fortsetzung soll 2024 ins Kino kommen

Paul Mescal soll den Spuren von "Gladiator" Russell Crowe folgen