Dimpfelmoser und Pumbaa: Deutscher Schauspieler Basedow tot

Dimpfelmoser und Pumbaa: Deutscher Schauspieler Basedow tot

Dimpfelmoser und Pumbaa: Deutscher Schauspieler Basedow tot

Rainer Basedow kannten Jüngere vor allem als Synchronstimme

Ältere Zuschauer kennen ihn noch aus dem Kinderfilm "Der Räuber Hotzenplotz", das jüngere Publikum kennt ihn als deutsche Stimme des Disney-Helden Pumbaa: Der deutsche Schauspieler Rainer Basedow ist tot. Er starb am Sonntag im Alter von 83 Jahren im Kreise seiner Familie nach kurzer schwerer Krankheit in Salzburg, wie seine Agentur der Deutschen Presse-Agentur am Dienstagmorgen mitteilte. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf seine Familie vom Tod berichtet.

Der Schauspieler und Kabarettist, der am kommenden Freitag 84 Jahre alt geworden wäre, machte sich vor allem als Seriendarsteller im deutschen Fernsehen einen Namen. Besonders präsent war der gebürtige Thüringer in der ZDF-Serie "Küstenwache". Auch in zahlreichen Krimis wie "Der Alte", "Derrick" und "Tatort" war er zu sehen. Der Schauspieler mit dem rundlichen Gesicht und dem runden Körper nahm es schmunzelnd hin, dass er "nur" als einer der bekanntesten Nebendarsteller galt. "Das ist einfach reell", sagte er in einem Interview. Am Anfang wolle das freilich kein Schauspieler wahrhaben. Für Hauptrollen sei er aber nicht infrage gekommen. "Weil ich rein vom Äußerlichen schon damals eher einer für die guten Nebenrollen war."

Basedow stand für den Kinderfilm-Klassiker "Der Räuber Hotzenplotz" (1974) als Wachtmeister Dimpfelmoser vor der Kamera. Bei dem US-Kinofilm "Blues Brothers" (1980) synchronisierte er John Belushi. Zudem lieh er dem Warzenschwein Pumbaa in der deutschsprachigen Version des Disney-Klassikers "König der Löwen" seine Stimme. Unvergessen ist sein Gute-Laune-Song "Hakuna Matata" zusammen mit Ilja Richter als Erdmännchen. Vielen in Erinnerung geblieben dürfte auch sein Auftritt in "Zur Sache Schätzchen" (1968) sein, wo er als Beamter auf dem Polizeirevier einen Striptease von Uschi Glas verhindern will. "Der Polizist hängt mir heute noch nach", erinnerte er sich 2008.

Basedow wurde 1938 in Thüringen geboren, 1956 flüchtete er aus der DDR. Nach einem halben Jahr Schauspielschule, erhielt er seine ersten Engagements und Hauptrollen - in München und später etwa in Bern, Düsseldorf und Berlin. In den letzten Jahren war er im TV seltener Gast. Im Film "Champions" von Regisseur Riccardo Signorell mimte er 2009 den deutschen Trainer des Eishockey-Clubs in Arosa. Basedow dazu: "Eine große Nebenrolle."

News
Schauspieler Sebastian Bezzel sieht Kapitalismus kritisch

Schauspieler Sebastian Bezzel sieht Kapitalismus kritisch

Sebastian Bezzel gegen zu große Ungleichheit und Plastikmüll

News
Schauspieler Sebastian Bezzel sieht Kapitalismus kritisch

Schauspieler Sebastian Bezzel sieht Kapitalismus kritisch

Sebastian Bezzel gegen zu große Ungleichheit und Plastikmüll

News
Bohlen ließ alte Modern-Talking-Hits wieder aufleben

Bohlen ließ alte Modern-Talking-Hits wieder aufleben

Bohlen war beim Schlager Event "Lieblingslieder"

News
Schauspielerin Anne Heche bei Autounfall schwer verletzt

Schauspielerin Anne Heche bei Autounfall schwer verletzt

Anne Heche soll mit ihrem Auto in ein Wohnhaus gekracht sein

News
Phoebe Waller-Bridge will Edinburgh-Fringe-Festival erneuern

Phoebe Waller-Bridge will Edinburgh-Fringe-Festival erneuern

Phoebe Waller-Bridge ist heuer Präsidentin des Fringe Festivals

News
James Franco tritt als Fidel Castro vor die Kamera

James Franco tritt als Fidel Castro vor die Kamera

Franco soll in Biopic "Alina of Cuba" spielen