Zoran - Mein Neffe, der Idiot

Komödie, I 2013
Zoran hat ein besonderes Talent

Zoran hat ein besonderes Talent

Ein linkischer Jugendlicher mit verborgenen Talenten und ein verlotterter Säufer - keine Idealkombination. Trotzdem sind sie aufeinander angewiesen und müssen miteinander auskommen. Die italienisch-slowenische Komödie "Zoran - Mein Neffe, der Idiot" schildert behutsam und mit lakonischem Humor, wie sich der einsame Mann und der schüchterne Bub miteinander anfreunden.

Was als schwieriges Verhältnis voller Missverständnisse beginnt, wandelt sich im Laufe der Zeit in eine Beziehung voller absurder Komik und wunderbarem Charme. So tritt der dem Wein zugewandte Paolo Bressan die Erbschaft einer verstorbenen Tante an. Doch statt dem erhofften Geld bekommt er nur den 15 Jahre alten Enkel der Verstorbenen, der bald in ein Waisenhaus kommen soll. Widerwillig nimmt sich Paolo in der Zwischenzeit des Burschen an - bis er entdeckt, dass Zoran ein begnadeter Dartspieler ist. Sofort fasst Paolo den Plan, bei einem Dartturnier aus dieser ungewöhnlichen Begabung Kapital zu schlagen. Doch das Zusammenleben der beiden steckt voller Tücken, zumal Paolo weiter poltert, trinkt und in Selbstmitleid versinkt.

Matteo Oleotto lässt seinen Film in seiner italienischen Heimat im Friaul spielen, im Grenzgebiet zu Slowenien. Das Leben dort ist einfach und direkt, seine Charaktere sind rau und sperrig. Sie wollen nicht gefallen, im Gegenteil. Großartig ist vor allem Giuseppe Battiston, bekannt etwa aus Silvio Soldinis "Brot und Tulpen". Mit Hingabe spielt er den schwergewichtigen Bressan, unter dessen Poltern sich ein butterweiches Herz und eine große Sehnsucht nach Liebe verbergen. Rok Prasnikar gibt den linkischen Neffen, der sich am liebsten unsichtbar machen würde angesichts seines gewaltigen Onkels.

Oleotto hat seiner Heimat und den Menschen dort ein filmisches Denkmal gesetzt - nicht zuletzt auch dem berühmten friaulischen Wein. Schließlich gibt es einen Satz, der sich wie ein Leitspruch durch den ganzen Film zieht: "Der Wein ist für die Gesundheit, Wasser für die Beerdigung."

Kinotipps
Die Legende vom hässlichen König

Die Legende vom hässlichen König

Kinotipps
Joy

Joy

Austro-Filmerin Sudabeh Mortezai taucht mitten in Wien in die schmutzige Welt von Menschenhandel und Zwangsprostitution ein

Kinotipps
Mia und der weiße Löwe

Mia und der weiße Löwe

10-jähriges Mädchen (Daniah de Villiers) will sich in ihrer neuen Heimat Südafrika nicht einleben – ein Löwenjunges soll ihre ...

Kinotipps
Chaos im Netz

Chaos im Netz

Im Nachschlag von Ralph reichts machen Wüterich Ralph und die quirlige Vanellope das Internet unsicher – zahlreiche Eastereggs ...

Kinotipps
Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Wie Freddie Mercury (Rami Malek) zum Leadsänger von Queen wurde und die Gruppe Weltruhm erlangte

Kinotipps
Love Machine

Love Machine

Als Musiker Georgy (Thomas Stipsits) in finanzielle Not gerät, beschließt er, seinen Körper der Damenwelt zur Verfügung zu ...