Young At Heart

Dokumentation, USA/GB 2007
Junggebliebene Chorsänger aus Massachusetts

Junggebliebene Chorsänger aus Massachusetts

Regisseur Stephen Walkers neue Dokumentation "Young@Heart" dreht sich um junggebliebene Chorsänger aus Massachusetts, deren Durchschnittsalter 81 Jahre beträgt. Der Filmemacher begleitet die Senioren bei den Vorbereitungen für einen Auftritt in der Heimatstadt der Sänger und wirft einen humorvollen Blick auf das Privatleben der "Rocker".  

Young@Heart ist ein außergewöhnlicher Chor, denn seine Mitglieder sind zwischen 75 und 92 Jahre alt. Mit modernen Punk-, Rock- und Soul-Songs von The Clash über James Brown bis Nirvana und Sonic Youth bringen die Sänger weltweit die Herzen zum Schmelzen.

Stephen Walker zeichnet mit "Young@Heart" ein bezauberndes Portrait der aktiven Damen und Herren aus Massachusetts. Er dokumentiert die Proben für ihr neues Programm, ist bei ihrer bewegenden Show in einem Männergefängnis unmittelbar nach dem Ableben zweier Chor-Mitglieder dabei und schließlich bei einem mitreißenden Auftritt vor Tausenden von Zuschauern.

Kinotipps
Endzeit

Endzeit [KINOTIPP]

Carolina Hellsgård verfrachtet die Zombie-Apokalypse nach Weimar und Jena

Kinotipps
Die Eiskönigin 2

Die Eiskönigin 2 [KINOTIPP]

In der Frozen-Fortsetzung begeben sich Anna, Elsa, Kristoff und Olaf in die Tiefen des Waldes, um ein Geheimnis zu lüften

Kinotipps
Depeche Mode: SPIRITS in the Forest

Depeche Mode: SPIRITS in the Forest [KINOTIPP]

Abendfüllender Dokumentar- und Konzertfilm von Depeche Modes Global Spirit Tournee

Kinotipps
Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen

Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen [KINOTIPP]

Fortsetzung von Stanley Kubricks Horror-Meisterwerk Shining, mit Ewan McGregor in der Hauptrolle

Kinotipps
Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar

Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar [KINOTIPP]

Die aufregende Geschichte der 12-jährigen Sue, die in ein spannendes Abenteuer schlittert

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Satirischer Blick auf Religion und verkrustete Rollenbilder