Woher weißt du, dass es Liebe ist?

Komödie, USA 2010

In TV und Kino finden: Reese Witherspoon, Paul Rudd, Owen Wilson, James L. Brooks

Gefühlschaos mit Reese Witherspoon

Gefühlschaos mit Reese Witherspoon

Die Komödie "Woher weißt du, dass es Liebe ist" preisen die Kinos gerade als Film für eine "Ladies Night" an. Dafür ist sie je nach Erwartungshaltung sicher gut geeignet. Das Niveau der Handlung entspricht zwar etwa dem von Seifenopern im Fernsehen. Doch für einen Abend, an dem Frauen am liebsten unterhaltsames Popcorn-Kino konsumieren möchten, bietet diese Beziehungskiste einiges Vergnügen.

Viele Sprüche darin haben durchaus das Zeug dazu, Freundinnen in Sektlaune zum Kichern zu verführen. Der Plot ist schnell erzählt: Die Profisportlerin Lisa (Reese Witherspoon) hat gerade ihren Platz in der Softballmannschaft verloren. Zur Ablenkung lässt sie sich auf eine Beziehung mit dem Baseballspieler Matty (Owen Wilson) ein, der für seine vielen Bettgeschichten eine ganze Schublade voller Zahnbürsten parat hält, Lisa aber das Blaue vom Himmel verspricht. Durch einen Zufall trifft sie außerdem auf den gescheiterten Geschäftsmann George (Paul Rudd), der sofort sein Herz an die Blondine mit ihrer direkten Art verliert und dessen Vater (Jack Nicholson) nicht ganz unschuldig an seiner Misere zu sein scheint.

So sitzt Lisa bald zwischen zwei Männern, und dieser Platz hält ein zunehmendes Chaos für sie bereit. Ein klassischer Konflikt für eine Beziehungskomödie und eine Paraderolle für Reese Witherspoon, die ähnlich wie schon in früheren Filmen bei aller Schminke und trotz künstlich stark gebräunter Haut es doch versteht, ihrer Figur ein sympathisch natürliches Gesicht zu verleihen.

Leichte Liebesgeschichten sind ein schweres Genre und nur dann sehenswert, wenn Schauspieler und Filmemacher ihr Handwerk verstehen. Anderenfalls wirken solche Komödien oft unerträglich albern. Das ist hier nicht der Fall. Neben der Starbesetzung sind für die schönsten Momente Buch und Regie von James L. Brooks verantwortlich. An dessen größten Erfolg, den mit zwei Oscars prämierten Film "Besser gehts nicht", reicht "Woher weißt du, dass es Liebe ist?" zwar keinesfalls heran. Doch einige aberwitzig skurrile Szenen sind Brooks auch jetzt wieder gelungen.

Kinotipps
Endlich Tacheles

Endlich Tacheles [KINOTIPP]

Dokumentarfilm über einen Juden aus Berlin und seine verrückte Idee gegen das Vergessen

Kinotipps
The Lost Leonardo

The Lost Leonardo [KINOTIPP]

Insider-Doku über Salvator Mundi, das wertvollste Gemälde der Welt

Kinotipps
In Liebe lassen

In Liebe lassen [KINOTIPP]

40-Jähriger muss seine Krebserkrankung akzeptieren lernen und Frieden mit dem Tod zu schließen

Kinotipps
Licorice Pizza

Licorice Pizza [KINOTIPP]

Paul Thomas Anderson widmet sich mit dieser turbulenten Romanze dem Erwachsenwerden, der Liebe und den 70er-Jahren

Kinotipps
Kesisme: Iyi Ki Varsin Eren

Kesisme: Iyi Ki Varsin Eren [KINOTIPP]

Auf tragische Weise kreuzen sich die Lebenswege eines türkischen Jungen und eines Soldaten

Kinotipps
Wanda, mein Wunder

Wanda, mein Wunder [KINOTIPP]

Polin Wanda hilft einer wohlhabenden Schweizer Familie – aber nicht ohne Hoppalas