Wild X-Mas

Komödie/Romanze, D/USA/CDN 2005
Chris steckt in der Klemme

Chris steckt in der Klemme

"Wild X-Mas" ist eine Liebeskomödie mit Slapstick, Wortwitz, ein bisschen Romantik und einer gehörigen Portion Anarcho-Humor. Regisseur Roger Kumble ("Eiskalte Engel") bereitete altbekannte Gags neu auf, überschritt ein paar Geschmacksgrenzen, verzichtete aber auf allzu derbe Einlagen.

Die Story: Der übergewichtige Chris (Ryan Reynolds) ist heimlich in seine beste Freundin Jamie (Amy Smart) verliebt. Die Highschool-Abschlussfeier, bei der er eigentlich seine Gefühle offen legen will, wird für ihn zum Desaster. Ausgelacht von seinen Klassenkameraden flüchtet Chris nach Los Angeles. Dort arbeitet er sich in einer Plattenfirma hoch, verliert Kilo, erobert Frauen am laufenden Band. Doch als er eines Tages - mit einer nervigen Popsängerin an Bord - in seiner Heimstadt zwischenlanden muss, gerät beim Wiedersehen mit Jamie seine Welt aus den Fugen.

"Wild X-Mas", im Original "Just Friends", läuft am Freitag (12.1.) mit Verspätung in Österreich an. In Amerika sorgte der Film schon 2005 für unterschiedlichste Kritiken - von "überraschend klug und energisch" ("Variety") bis zu "schmerzhaft unlustig" ("Deseret News"). Die Story lässt eigentlich keine großen Erwartungen aufkommen, aber Kumble inszenierte die Anhäufung von Sketches und Parodien gekonnt, demontiert viele Klischees und nimmt den American Way of Life aufs Korn.

Kinotipps
Gruß vom Krampus

Gruß vom Krampus

Kinotipps
Gruß vom Krampus

Gruß vom Krampus

Regisseurin Gabriele Neudecker wirft in ihrer Dokumentation einen Blick hinter die dämonischen Masken der Krampus- und ...

Kinotipps
Spider-Man: A new Universe

Spider-Man: A new Universe

Mit Miles Morales betritt einer der beliebtesten Spider-Man-Köpfe der letzten Jahre die große Leinwand – und wird dabei von ...

Kinotipps
Mortal Engines: Krieg der Städte

Mortal Engines: Krieg der Städte

Regisseur Peter Jackson (Der Herr der Ringe, Der Hobbit) wagt sich an ein weiteres als „unverfilmbar“ gehandeltes Werk: In der ...

Kinotipps
In my Room

In my Room

Regisseur Ulrich Köhler (Schlafkrankheit) lässt Hans Löw durch eine Welt wandern, die plötzlich menschenleer erscheint.

Kinotipps
Climax

Climax

Gaspar Noé (Enter The Void) öffnet wieder einmal das Tor zur Hölle, diesmal in Form eines Hardcore-Drogentrips, der über eine ...