Wiedersehen mit Brideshead

Drama, GB 2008
Charles & Sebastian: Mehr als Männerfreundschaft

Charles & Sebastian: Mehr als Männerfreundschaft

Der Roman "Brideshead Revisited" des britischen Schriftstellers Evelyn Waugh beschreibt den Niedergang einer katholischen Adelsfamilie im England der 1920er und -30er Jahre. Regisseur Julian Jarrold ("Becoming Jane") legt nun die erste Kinoversion des Kultbuches über den bürgerlichen Charles Ryder vor, der als junger Mann in die fremde Adelswelt eintaucht.

Beim Studium in Oxford freundet sich Charles Ryder (Matthew Goode) mit dem lasziven und exzentrischen Sebastian Flyte (Ben Whishaw) an, Sohn von Lord und Lady Marchmain (Michael Gambon, Emma Thompson). Charles ist der glamourösen Welt seines neuen Freundes schnell verfallen, die beiden sind bald unzertrennlich. Charles ist überglücklich, als er nach Brideshead eingeladen wird, in das prächtige Familienschloss der Marchmains. Betört von dieser Umgebung und bezaubert von ihrer Schönheit, verliebt Charles sich in Sebastians Schwester Julia (Hayley Atwell).

Die stark homoerotisch angehauchte Beziehung zu Sebastian gerät in Gefahr, und je mehr seine emotionale Bindung zu den Marchmain-Geschwistern wächst, desto mehr gerät Charles in Konflikt mit dem, was die Familie im Innersten zusammenhält und von der Mutter (Emma Thompson) streng überwacht wird: ein tiefer und unerbittlicher katholischer Glaube. Die Geschichte wird von Charles in Form von Rückblenden erzählt und dürfte den Ansprüchen aller Fans oppulenter Historienfilme genügen. Der 1945 erschienene Roman wurde übrigens bereits 1981 in einer elfteiligen englischen TV-Adaption mit Jeremy Irons zum Fernsehereignis auf der Insel.

Kinotipps
Ocean's 8

Ocean's 8

Das Spin-Off mit geballter Frauenpower

Kinotipps
Namrud - Troublemaker

Namrud - Troublemaker

Kinotipps
The Strangers: Opfernacht

The Strangers: Opfernacht

Kinotipps
Seeing Voices

Seeing Voices

Doku über das Leben Gehörloser

Kinotipps
Glory

Glory

Bulgarische Satire

Kinotipps
Love, Simon

Love, Simon

Dramedy nach dem Roman „Simon Vs. The Homo Sapiens Agenda“