Wiederkehr - My Reincarnation

Dokumentation, CH/NL/I/D/FIN/USA/RC/SGP/MAL/MEX/RUS/IL/A 2011
Schwierige Vater-Sohn-Beziehung

Schwierige Vater-Sohn-Beziehung

Über zwanzig Jahre hat die Dokumentarfilmerin Jennifer Fox zwei Männer mit der Kamera begleitet: In "Wiederkehr - My Reincarnation" wird das Leben des tibetisch-buddhistischen Meisters Chögyal Namkhai Norbu und das seines Sohnes Yeshe, der als Wiedergeburt eines hohen spirituellen Meisters gilt, porträtiert. Herausgekommen ist eine Dokumentation über das Erkennen des eigenen Ichs.

Chöegyal Namkhai Norbu ist ein tibetischer Lehrer des Buddhismus, ein Meister des Dzogchen. Mit fünf Jahren wurde er als Reinkarnation entdeckt, von seinen Eltern abgeschirmt und wuchs fortan in einem tibetischen Kloster auf. Doch 1959 musste er wie viele aus Tibet flüchten. Er reiste nach Italien, wo er tibetische und mongolische Sprache und Literatur lehrte. Chöegyal Namkhai Norbu war der erste Mensch, der die spezielle buddhistische Lehre des Dzogchen im Westen unterrichtete und sich damit der tibetischen Regel widersetzte, die Lehren des Dzogchen geheim zu halten. Die Zahl seiner Studenten wuchs von Jahr zu Jahr, ehrfurchtsvoll gaben sie ihm den Beinamen Rinpoche (zu Deutsch kostbar). Er heiratete eine Italienerin und wurde Vater. Und während Namkhai Norbu die buddhistischen Lehren an die nächsten Generationen weitervermitteln möchte, weigert sich sein Sohn Yeshe, den Weg seines Vaters zu folgen.

Genau hier setzt die Langzeitdokumentation "Wiederkehr - My Reincarnation" an. Über zwanzig Jahre beobachtete Jennifer Fox das schwierige Verhältnis zwischen Yeshe, der "schnell erfolgreich" werden möchte, und seinem Vater, der nicht wahrhaben will, dass sein Sohn einen anderen Weg gehen möchte. Möglich wurde Fox' Projekt, als sie begann, sich 1985 mit dem tibetischen Buddhismus zu beschäftigen und als Namkhai Norbus' Assistentin für vier Jahre mit ihm um die Welt reiste.

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Satirischer Blick auf Religion und verkrustete Rollenbilder

Kinotipps
Das Wunder von Marseille

Das Wunder von Marseille [KINOTIPP]

Geschichte des Schachweltmeisters Fahim Mohammad, der als Flüchtling aus Bangladesch nach Frankreich emigrierte

Kinotipps
Booksmart

Booksmart [KINOTIPP]

Zwei Bücherwürmer wollen am Ende ihrer Highschool-Zeit auch endlich einmal Spaß haben

Kinotipps
Lieber Antoine als gar keinen Ärger

Lieber Antoine als gar keinen Ärger [KINOTIPP]

Turbulent, schräg und lustig – diese französische Komödie steckt voller Direktheit, frischem Humor und macht vor allem Laune

Kinotipps
Last Christmas

Last Christmas [KINOTIPP]

Inspiriert von der Musik des verstorbenen Superstars George Michael entstand diese weihnachtliche RomCom

Kinotipps
Le Mans 66 - Gegen jede Chance

Le Mans 66 – Gegen jede Chance [KINOTIPP]

Der amerikanische Traum hatte sieben Liter Hubraum, acht Zylinder und nur einen Zweck: Ferrari beim größten Rennen der Welt zu ...