Werk ohne Autor

Drama, Deutschland 2018

Werk ohne Autor

Der aus der DDR geflohene Künstler Kurt (Tom Schilling) hat im Westen erst Ideen und Erfolg, als er mit Elizabeth (Paula Beer) zusammenkommt. Doch mit ihrem Vater (Sebastian Koch) holt ihn die Vergangenheit ein. Comeback des Oscar-Regisseurs Florian Henckel von Donnersmarck (Das Leben der Anderen).

Kurt Barnert ist aus der DDR geflohen. Er wird auch im Westen von den Geistern der Vergangenheit verfolgt: Er hat traumatische Erfahrungen gemacht, erst unter den Nazis, dann im Sozialismus. Als Maler versucht er seine belastende Familiengeschichte zu verarbeiten. In Ellie findet er seine große Liebe. Nach und nach tastet er sich heran an die Bilder, die das Unzeigbare zeigen: den Krieg und die Verfolgung, die er nicht mehr aus dem Kopf bekommt.

Kinotipps
Gruß vom Krampus

Gruß vom Krampus

Kinotipps
Gruß vom Krampus

Gruß vom Krampus

Regisseurin Gabriele Neudecker wirft in ihrer Dokumentation einen Blick hinter die dämonischen Masken der Krampus- und ...

Kinotipps
Spider-Man: A new Universe

Spider-Man: A new Universe

Mit Miles Morales betritt einer der beliebtesten Spider-Man-Köpfe der letzten Jahre die große Leinwand – und wird dabei von ...

Kinotipps
Mortal Engines: Krieg der Städte

Mortal Engines: Krieg der Städte

Regisseur Peter Jackson (Der Herr der Ringe, Der Hobbit) wagt sich an ein weiteres als „unverfilmbar“ gehandeltes Werk: In der ...

Kinotipps
Climax

Climax

Gaspar Noé (Enter The Void) öffnet wieder einmal das Tor zur Hölle, diesmal in Form eines Hardcore-Drogentrips, der über eine ...

Kinotipps
Unknown User: Dark Web

Unknown User: Dark Web

Nervenaufreibender neuer Eintrag in das boomende Desktop-Horror-Genre