Werk ohne Autor

Drama, Deutschland 2018

Werk ohne Autor

Der aus der DDR geflohene Künstler Kurt (Tom Schilling) hat im Westen erst Ideen und Erfolg, als er mit Elizabeth (Paula Beer) zusammenkommt. Doch mit ihrem Vater (Sebastian Koch) holt ihn die Vergangenheit ein. Comeback des Oscar-Regisseurs Florian Henckel von Donnersmarck (Das Leben der Anderen).

Kurt Barnert ist aus der DDR geflohen. Er wird auch im Westen von den Geistern der Vergangenheit verfolgt: Er hat traumatische Erfahrungen gemacht, erst unter den Nazis, dann im Sozialismus. Als Maler versucht er seine belastende Familiengeschichte zu verarbeiten. In Ellie findet er seine große Liebe. Nach und nach tastet er sich heran an die Bilder, die das Unzeigbare zeigen: den Krieg und die Verfolgung, die er nicht mehr aus dem Kopf bekommt.

Kinotipps
Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich

Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich [KINOTIPP]

Journalist Seth Rogen verguckt sich in Politikerin Charlize Theron – und die teilt diese Gefühle sogar!

Kinotipps
Drei Schritte zu dir

Drei Schritte zu dir [KINOTIPP]

Im Krankenhaus, in der Sonderstation für Mukoviszidose, wo die Insassen stets Sicherheitsabstand einhalten müssen, beginnt es ...

Kinotipps
Measure of a man - Ein fetter Sommer

Measure of a Man – Ein fetter Sommer [KINOTIPP]

Weil Pummelchen Bobby im Ferienlager drangsaliert wird, beschließt er sich einen Sommerjob zu suchen und abzuspecken

Kinotipps
Unsere große kleine Farm

Unsere große kleine Farm [KINOTIPP]

John Chester zeigt in seiner Doku das harte aber erfüllende Leben in der Natur sowie deren außergewöhnliche Phänomene

Kinotipps
Der Klavierspieler vom Gare du Nord

Der Klavierspieler vom Gare du Nord [KINOTIPP]

Der talentierter Mathieu zeigt in der Bahnhofshalle Paris-Nord vorbeiziehenden Menschen sein Können – doch niemand weiß es zu ...

Kinotipps
Brightburn: Son of Darkness

Brightburn: Son of Darkness [KINOTIPP]

Was wäre, wenn sich Superman für die dunkle Seite der Macht entschieden hätte?