Wenn Liebe so einfach wäre

Komödie/Romanze, USA 2009
Gute Miene zu bösem Spiel

Gute Miene zu bösem Spiel

Jane (Meryl Streep) und Jack (Alec Baldwin) haben sich scheiden lassen - doch dann fangen sie eine Affäre miteinander an. Regisseurin Nancy Meyers ("Liebe braucht keine Ferien") hat eine romantische Komödie, die auch zum Nachdenken anregt, in Szene gesetzt. Dabei hat sie Wert auf anspruchsvolle Dialoge und eine Top-Besetzung gelegt.

Jane Adler, gespielt von der zweifachen Oscar-Preisträgerin Meryl Streep ("Mamma Mia"), steht nach fast zwei Jahrzehnten als geschiedene Frau mit drei erwachsenen Kindern da. Ihr Ex-Mann Jack (Alec Baldwin, "Departed - Unter Feinden") heiratet auch noch ziemlich bald wieder eine deutlich jüngere Frau, mit der es im Bett anscheinend super läuft. Der freundschaftliche Umgang zwischen Jane und Jack klappt anfangs ganz gut, bis sie nach einem feuchtfröhlichen Abend zusammen im Bett landen. Damit beginnt eine Affäre der ganz anderen Art, und Jack muss sich fragen, ob ihn seine junge Frau wirklich glücklich macht.

Kinotipps
Die Hochzeit

Die Hochzeit [KINOTIPP]

Drei Paare und jede Menge Turbulenzen!

Kinotipps
Anders essen - Das Experiment

Anders essen – Das Experiment [KINOTIPP]

Unsere Art zu essen belastet das Klima. Doch wie groß ist die CO2-Last tatsächlich?

Kinotipps
Miles Davis: Birth of the Cool

Miles Davis: Birth of the Cool [KINOTIPP]

Stanley Nelson Jr. porträtiert den einflussreichsten Jazzmusiker des 20. Jahrhunderts

Kinotipps
Viva The Underdogs - A Parkway Drive Film

Viva The Underdogs – A Parkway Drive Film [KINOTIPP]

Die Geschichte der australischen Metalcore-Band Parkway Drive auf der Kinoleinwand

Kinotipps
Vom Gießen des Zitronenbaums

Vom Gießen des Zitronenbaums [KINOTIPP]

Als unbeschwerter Flaneur läuft Regisseur Elia Suleiman los und erlebt eine Irrfahrt in die absurden Abgründe unserer Zeit

Kinotipps
Ein verborgenes Leben

Ein verborgenes Leben [KINOTIPP]

Terrence Malick erzählt die Geschichte des heldenhaften österreichischen Bauern Franz Jägerstätter, der sich weigerte, für die ...