Wenn Liebe so einfach wäre

Komödie/Romanze, USA 2009
Gute Miene zu bösem Spiel

Gute Miene zu bösem Spiel

Jane (Meryl Streep) und Jack (Alec Baldwin) haben sich scheiden lassen - doch dann fangen sie eine Affäre miteinander an. Regisseurin Nancy Meyers ("Liebe braucht keine Ferien") hat eine romantische Komödie, die auch zum Nachdenken anregt, in Szene gesetzt. Dabei hat sie Wert auf anspruchsvolle Dialoge und eine Top-Besetzung gelegt.

Jane Adler, gespielt von der zweifachen Oscar-Preisträgerin Meryl Streep ("Mamma Mia"), steht nach fast zwei Jahrzehnten als geschiedene Frau mit drei erwachsenen Kindern da. Ihr Ex-Mann Jack (Alec Baldwin, "Departed - Unter Feinden") heiratet auch noch ziemlich bald wieder eine deutlich jüngere Frau, mit der es im Bett anscheinend super läuft. Der freundschaftliche Umgang zwischen Jane und Jack klappt anfangs ganz gut, bis sie nach einem feuchtfröhlichen Abend zusammen im Bett landen. Damit beginnt eine Affäre der ganz anderen Art, und Jack muss sich fragen, ob ihn seine junge Frau wirklich glücklich macht.

Kinotipps
Augenblicke - Gesichter einer Reise

Augenblicke - Gesichter einer Reise

Kinotipps
Wohne lieber ungewöhnlich

Wohne lieber ungewöhnlich

Kinotipps
Vom Bauen der Zukunft - 100 Jahre Bauhaus

Vom Bauen der Zukunft - 100 Jahre Bauhaus

Akribisch recherchierter Dokumentarfilm über Kunst-, Bau- und lebendige Zeitgeschichte

Kinotipps
Letztendlich sind wir dem Universum egal

Letztendlich sind wir dem Universum egal

Bestseller-Verfilmung der Geschichte von Rhiannon und der Seele „A“

Kinotipps
System Error

System Error

Doku über mögliche Auswege aus der Kapitalismus-Krise

Kinotipps
Anne Clark - I'll walk out into tomorrow

Anne Clark - I'll walk out into tomorrow

Doku über die britische Musikerin und Poetin, die mit ihrer avantgardistischen elektronischen Musik berühmt wurde