Weil ich ein Mädchen bin...

Gerade rechtzeitig zur Europride kommt eine amerikanische Komödie in die Kinos, die das Thema Homosexualität von einer humorvollen und gleichzeitig sehr aufgeschlossenen Seite aus behandelt. "Weil ich ein Mädchen bin" ("But I'm a Cheerleader...") von James Babbitt nimmt auf schwungvolle Art und Weise spießige Ansichten aufs Korn und zerlegt subtil die gängig kursierenden Vorurteile. ****

Der Inhalt ist im Prinzip sehr simpel aufgebaut. Megan (Natasha Lyonne) ist Chearleader und hat einen Freund. Aber in ihrem Spind hängen "leider" nur Fotos von Mädchen! Daher nimmt ihre Umgebung an, dass sie lesbisch ist, und Megan kommt in ein Rehabilitationszentrum, in dem aus ihr wieder ein Hetero gemacht werden soll! Die Komödie hat ihre Höhen und Tiefen, dürfte aber gerade zu dieser Zeit, in der jegliche Intoleranz noch stärker bekämpft wird, in den Kinos Anklang finden.

Kinotipps
Der Klavierspieler vom Gare du Nord

Der Klavierspieler vom Gare du Nord

Kinotipps
Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich

Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich [KINOTIPP]

Journalist Seth Rogen verguckt sich in Politikerin Charlize Theron – und die teilt diese Gefühle sogar!

Kinotipps
Drei Schritte zu dir

Drei Schritte zu dir [KINOTIPP]

Im Krankenhaus, in der Sonderstation für Mukoviszidose, wo die Insassen stets Sicherheitsabstand einhalten müssen, beginnt es ...

Kinotipps
Measure of a man - Ein fetter Sommer

Measure of a Man – Ein fetter Sommer [KINOTIPP]

Weil Pummelchen Bobby im Ferienlager drangsaliert wird, beschließt er sich einen Sommerjob zu suchen und abzuspecken

Kinotipps
Tolkien

Tolkien [KINOTIPP]

Dome Karukoski porträtiert das Leben von Herr-der-Ringe-Autor J. R. R. Tolkien

Kinotipps
Unsere große kleine Farm

Unsere große kleine Farm [KINOTIPP]

John Chester zeigt in seiner Doku das harte aber erfüllende Leben in der Natur sowie deren außergewöhnliche Phänomene