Weil ich ein Mädchen bin...

Gerade rechtzeitig zur Europride kommt eine amerikanische Komödie in die Kinos, die das Thema Homosexualität von einer humorvollen und gleichzeitig sehr aufgeschlossenen Seite aus behandelt. "Weil ich ein Mädchen bin" ("But I'm a Cheerleader...") von James Babbitt nimmt auf schwungvolle Art und Weise spießige Ansichten aufs Korn und zerlegt subtil die gängig kursierenden Vorurteile. ****

Der Inhalt ist im Prinzip sehr simpel aufgebaut. Megan (Natasha Lyonne) ist Chearleader und hat einen Freund. Aber in ihrem Spind hängen "leider" nur Fotos von Mädchen! Daher nimmt ihre Umgebung an, dass sie lesbisch ist, und Megan kommt in ein Rehabilitationszentrum, in dem aus ihr wieder ein Hetero gemacht werden soll! Die Komödie hat ihre Höhen und Tiefen, dürfte aber gerade zu dieser Zeit, in der jegliche Intoleranz noch stärker bekämpft wird, in den Kinos Anklang finden.

Kinotipps
Grüner wird's nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Elmar Wepper begibt sich in Florian Gallenbergers schrulliger Komödie auf eine Reise zum Nordkap

Kinotipps
Blackkklansman

BlacKkKlansman

Wahre Geschichte: Afroamerikanischer Polizist infiltriert in den 70ern den Ku Klux Klan

Kinotipps
Crazy Rich

Crazy Rich

Romantische Komödie nach dem Roman ‚Crazy Rich Asians‘ von Kevin Kwan

Kinotipps
Teen Titans Go! To the Movies

Teen Titans Go! To the Movies

Die augenzwinkernde Variante des Superhelden-Genres inklusive Musicalnummern

Kinotipps
Grenzenlos - Submergence

Grenzenlos – Submergence

James McAvoy wird von Dschihadisten gefangen genommen, während seine Freundin Alicia Vikander in der Arktis arbeitet

Kinotipps
So Was Von Da

So Was Von Da

‚Love Steaks‘-Regisseur Jakob Lass lädt zur wildesten Film-Fete Hamburgs ein!