Weil ich ein Mädchen bin...

Gerade rechtzeitig zur Europride kommt eine amerikanische Komödie in die Kinos, die das Thema Homosexualität von einer humorvollen und gleichzeitig sehr aufgeschlossenen Seite aus behandelt. "Weil ich ein Mädchen bin" ("But I'm a Cheerleader...") von James Babbitt nimmt auf schwungvolle Art und Weise spießige Ansichten aufs Korn und zerlegt subtil die gängig kursierenden Vorurteile. ****

Der Inhalt ist im Prinzip sehr simpel aufgebaut. Megan (Natasha Lyonne) ist Chearleader und hat einen Freund. Aber in ihrem Spind hängen "leider" nur Fotos von Mädchen! Daher nimmt ihre Umgebung an, dass sie lesbisch ist, und Megan kommt in ein Rehabilitationszentrum, in dem aus ihr wieder ein Hetero gemacht werden soll! Die Komödie hat ihre Höhen und Tiefen, dürfte aber gerade zu dieser Zeit, in der jegliche Intoleranz noch stärker bekämpft wird, in den Kinos Anklang finden.

Kinotipps
Madame Aurora und der Duft von Frühling

Madame Aurora und der Duft von Frühling

Authentische, humorvoll und berührend

Kinotipps
Stronger

Stronger

Keine Beine aber immense Willenskraft

Kinotipps
Der Himmel über Berlin

Der Himmel über Berlin

Kultfilm von Wim Wenders – mit Bruno Ganz, Peter Falk, Nick Cave und und und ...

Kinotipps
Avengers: Infinity War

Avengers: Infinity War

Ein Film für die Ewigkeit!

Kinotipps
Early Man - Steinzeit bereit

Early Man - Steinzeit bereit

Die Macher von Shaun das Schaf zeigen uns, wie Fußball wirklich entstanden ist

Kinotipps
Ghost Stories

Ghost Stories

Martin Freeman als zweifelnder Parapsychologe auf Geistersuche