We Come As Friends

Dokumentation, F/A 2014
Sauper war dieses Mal im Sudan unterwegs

Sauper war dieses Mal im Sudan unterwegs

Nach der globalisierungskritischen Dokumentation "Darwin's Nightmare", die zum Welterfolg wurde, war Hubert Sauper für seinen neuen Streifen "We Come As Friends" mit dem Flugzeug über dem Sudan unterwegs.

Es ist die schamlose Fortführung des Kolonialismus, die Sauper in seinem neuen Streifen, an dem er sechs Jahre lang gearbeitet hat, bloßlegt: Auf der einen Seite die nach Erdöl bohrenden und damit das Grundwasser verseuchenden Chinesen, auf der anderen Seite christliche Missionare aus den USA, die sich riesige Fertigteilhäuser in die abgelegensten Dörfer bauen und an die Bevölkerung solarbetriebene Audio-Bibeln und weiße Babysocken verteilen. Sie alle kommen vorgeblich als Freunde und stürzen die Bevölkerung tatsächlich ins Unheil.

Unterwegs ist Sauper diesmal in einem von ihm mitkonstruierten winzigen Flugzeug. An den Orten, an denen er landet, spricht er mit Heeresvertretern, UN-Mitarbeitern, Vertriebenen oder Teilnehmern eines Investorengipfels. Immer wieder ist die Rede von Hoffnung, von Aufbruch, von Gewinn für alle Beteiligten. Als krasse Gegenbeispiele des versprochenen Wohlstands zeigt Sauper jedoch Menschen, die ihr Lager auf Friedhöfen aufgeschlagen haben oder Bilder von im Sturm tanzenden Müll, der über den ausgetrockneten Boden zwischen Lehmhütten fegt.

Auf Festivals hat Saupers neue Arbeit bereits Erfolge gefeiert: Uraufgeführt wurde "We Come As Friends" beim Sundance Film Festival, auf der Berlinale wurde er mit dem Friedensfilmpreis ausgezeichnet, auf der Viennale als bester Dokumentarfilm mit dem Wiener Filmpreis geehrt. Die Doku ist auch einer von sechs Dokumentarfilmen, die ins Rennen um den 27. Europäischen Filmpreis gehen, der am 13. Dezember in Riga vergeben wird.

In TV und Kino finden: Hubert Sauper

Kinotipps
Zwei wie Pech und Schwefel

„Zwei wie Pech und Schwefel“ [KINOTIPP]

Weil eine Schlägertruppe ihren neuen Strandbuggy demoliert hat, lassen Bud Spencer und Terence Hill die Fäuste sprechen

Kinotipps
Red Rocket

„Red Rocket“ [KINOTIPP]

Ex-Pornostar Simon Rex lässt Los Angeles hinter sich und geht zurück nach Texas

Kinotipps
Loving Highsmith

„Loving Highsmith“ [KINOTIPP]

Porträt der Krimiautorin Patricia Highsmith, die mit „Zwei Fremde im Zug" und „Der talentierte Mr. Ripley“ Weltliteratur schrieb

Kinotipps
The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt

„The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ [KINOTIPP]

Sandra Bullock, Channing Tatum, Brad Pitt und Daniel Radcliffe auf Abenteuerreise im Dschungel

Kinotipps
Alles ist gutgegangen

„Alles ist gutgegangen“ [KINOTIPP]

Nach dem Schlaganfall ihres Vaters müssen sich Sophie Marceau und Géraldine Pailhas mit dem Thema Sterbehilfe auseinandersetzen

Kinotipps
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush

„Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush“ [KINOTIPP]

Deutsch-türkische Mutter kämpft um die Freilassung ihres Sohnes aus dem Gefangenenlager Guantánamo!