Water

Drama/Romanze, CDN/IND 2005
Löste vor allem in Indien heftige Kontroversen aus

Löste vor allem in Indien heftige Kontroversen aus

Die kanadisch-indische Koproduktion "Water" löste bei der Oscar-Verleihung, wobei der Film in der Kategorie Bester Fremdsprachiger Film nominiert wurde, heftige Kontroversen aus, die über den Kinokontext hinaus gingen.

Regisseurin Deepa Mehta ("Fire", "Earth"), eine der raren Frauen bei den Oscars abseits der Darstellerinnen-Kategorien, hat schon früher für Aufruhr gesorgt, indem sie Themen wie lesbische Liebe behandelte. Vor allem streng religiöse Hindus lehnten ihre Filme als unmoralisch ab. Auch beim Dreh für "Water" gab es Behinderungen. Die im Indien der 30er Jahre angesiedelte Geschichte erzählt von hinduistischen Witwen, die nach dem Tod ihrer Männer den Rest ihres Lebens zur Buße in eigens dafür vorgesehenen Heimen verbringen sollen.

Kinotipps
Senora Teresas Aufbruch in ein neues Leben

Senora Teresas Aufbruch in ein neues Leben

Charmante Romanze

Kinotipps
Die Dunkelste Stunde

Die dunkelste Stunde

Mitreißend und genial gespieltes Polit-Drama

Kinotipps
The Disaster Artist

The Disaster Artist

James Franco setzt einem der schlechtesten Filme aller Zeiten ein Denkmal

Kinotipps
Der andere Liebhaber - L'Amant Double

Der andere Liebhaber

Mischung aus Thriller, Drama und Erotikkammerspiel

Kinotipps
Die Flügel der Menschen

Die Flügel der Menschen

Ein kirgisischer Cowboy kämpft für eine verlorene Welt

Kinotipps
Downsizing

Downsizing

Matt Damon und Kristen Wiig werden Winzlinge