Vals

A 2014
Die selbstbewusste Rosa hat es nicht leicht

Die selbstbewusste Rosa hat es nicht leicht

Selbst im scheinbar abgelegensten Winkel der Alpen fand man während des Zweiten Weltkrieges Vertreter des Nationalsozialismus, die Kirchen versetzten, Menschen verschwinden ließen und auch das Elend von Zwangsarbeiterlagern in die scheinbare "Idylle" brachten. "Vals" von Anita Lackenberger ist ein realistischer Blick auf Lebensverhältnisse im dunkelsten Kapitel der Geschichte.

Die selbstbewusste Rosa (Gerit Drassl) kann sich ein Leben außerhalb ihres geliebten Vals nicht vorstellen. Doch nachhaltige Veränderungen der Lebensbedingungen und die Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges stellen ihr Glück infrage. Ihr Verlobter Hans wird denunziert und muss noch zu Ende des Krieges an die Front. Peter, der Verräter, bleibt jedoch in Vals. Er ist ein überzeugter Nationalsozialist auch zu Ende des Krieges. Seine Liebe zu Rosa und die Eifersucht auf den Rivalen Hans begründet den Verrat. Bernadette, die Schwester von Rosa, teilt die Überlegungen von Peter - sie liebt ihn und sieht in vielem Rosa als Rivalin.

Wer bleibt, wer geht nach dem Ende des Schreckens? Kann Vals zurück finden in die Stille vor dem Krieg? Und gibt es Gerechtigkeit für die Überlebenden? All das beleuchtet Anita Lackenberger in ihrem Film.

Kinotipps
Senora Teresas Aufbruch in ein neues Leben

Senora Teresas Aufbruch in ein neues Leben

Charmante Romanze

Kinotipps
Die Dunkelste Stunde

Die dunkelste Stunde

Mitreißend und genial gespieltes Polit-Drama

Kinotipps
The Disaster Artist

The Disaster Artist

James Franco setzt einem der schlechtesten Filme aller Zeiten ein Denkmal

Kinotipps
Der andere Liebhaber - L'Amant Double

Der andere Liebhaber

Mischung aus Thriller, Drama und Erotikkammerspiel

Kinotipps
Die Flügel der Menschen

Die Flügel der Menschen

Ein kirgisischer Cowboy kämpft für eine verlorene Welt

Kinotipps
Downsizing

Downsizing

Matt Damon und Kristen Wiig werden Winzlinge