Ute Bock Superstar

Dokumentarfilm, Österreich 2018
Ute Bock Superstar

Ute Bock Superstar

Houchang Allahyaris Doku setzt der Wiener Menschenrechtsaktivistin Ute Bock ein berührendes Denkmal.

Ute Bock war eine Wiener Institution in Sachen Flüchtlingshilfe. Die ehemalige Erzieherin organisierte seit den 1990er-Jahren Wohnprojekte für Geflüchtete, die bald auch Kleiderausgabe, Sprachkurse und andere Angebote umfassten. Seit 2012 gab es das „Ute-Bock-Haus“, wo die Trägerin des österreichischen Verdienstzeichens wohnte und wirkte. Die Dokumentation ist eine Rückschau auf ihr Leben und ihre Arbeit anlässlich ihres Todes im Jänner 2018.

In TV und Kino finden: Houchang Allahyari

Kinotipps
Nope

Nope

Kinotipps
DC League of Super-Pets

DC League of Super-Pets

Kinotipps
Zwei wie Pech und Schwefel

„Zwei wie Pech und Schwefel“ [KINOTIPP]

Weil eine Schlägertruppe ihren neuen Strandbuggy demoliert hat, lassen Bud Spencer und Terence Hill die Fäuste sprechen

Kinotipps
Red Rocket

„Red Rocket“ [KINOTIPP]

Ex-Pornostar Simon Rex lässt Los Angeles hinter sich und geht zurück nach Texas

Kinotipps
Loving Highsmith

„Loving Highsmith“ [KINOTIPP]

Porträt der Krimiautorin Patricia Highsmith, die mit „Zwei Fremde im Zug" und „Der talentierte Mr. Ripley“ Weltliteratur schrieb

Kinotipps
The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt

„The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ [KINOTIPP]

Sandra Bullock, Channing Tatum, Brad Pitt und Daniel Radcliffe auf Abenteuerreise im Dschungel