Urmel aus dem Eis

/ , D 2006
Kuck' mal, wer da schaut

Kuck' mal, wer da schaut

Die Augsburger Puppenkiste bekommt auch auf ihrem ureigenen Terrain Konkurrenz: "Urmel aus dem Eis", das bekannte Märchen von Max Kruse, kommt erstmals als computeranimierter Film ins Kino.

Die Technik des deutschen Streifens mag nicht ganz die Perfektion von Pixar, Disney & Co. haben, doch die Figuren sind überaus niedlich, und die Geschichte bleibt der Buchvorlage treu.

Die Geschichte dürften viele aus der Kindheit kennen: Der liebenswerte kleine Dino Urmel schlüpft aus einem Ei am Strand der kleinen Vulkaninsel Titiwu irgendwo in der Südsee. Dort lebt der Wissenschafter Habakuk Tibatong, der bisher stets für seine Suche nach den Urmeln belächelt wurde, zurückgezogen mit dem Buben Tim Tintenklecks und Tieren, denen er das Sprechen beibrachte: Dem Hausschwein Wutz, dem Waran Wawa, dem Pinguin Ping und dem Schuhschnabel Schusch.

Das süße kleine Urmel findet in Wutz eine liebevolle Mama und reiht sich schnell in die ungewöhnliche Familie ein, doch Gefahr ist im Verzug: Beflügelt vom Fund des Urmels schickt Professor Tibatong seinem alten Widersacher Zwengelmann einen triumphierenden Brief. Kurz darauf schwebt der passionierte Jäger König Pumponell mit dem Hubschrauber ein, um das Urmel zu seiner Trophäen-Sammlung hinzuzufügen.

Die Stimmen für die Tiere mit ihren kleinen bis großen Sprachfehlern lieferten auch bekannte Schauspieler wie Anke Engelke, Christoph Maria Herbst oder Oliver Pocher.

Kinotipps
Anne Clark - I'll walk out into tomorrow

Anne Clark - I'll walk out into tomorrow

Kinotipps
Auf der Jagd - Wem Gehört die Natur?

Auf der Jagd - Wem Gehört die Natur?

Kinotipps
The Happy Prince

The Happy Prince

Historiendrama über Oscar Wilde

Kinotipps
Luis und die Aliens

Luis und die Aliens

Herziger Animationsfilm über einen Buben und drei Aliens

Kinotipps
Solo: A Star Wars Story

Solo: A Star Wars Story

Actionreiches Weltraumabenteuer rund um den jungen Han Solo

Kinotipps
Unsere Erde 2

Unsere Erde 2

Teil 2 der legendären BBC-Dokumentation