Unsere kleine Schwester

Drama, J 2015

Die 13-jährige Halbschwester zieht zu den drei Frauen

Im japanischen Drama "Umimachi Diary - Unsere kleine Schwester" von Hirokazu Koreeda treffen drei Frauen auf der Beerdigung ihre Vaters auf ihre Halbschwester und nehmen sich ihrer an.

Von Tokio, der japanischen Hauptstadt, ist es nicht weit bis nach Kamakura, einer kleinen Küstenstadt, die einst Regierungssitz des Landes war. In Kamakura bewohnen die drei Schwestern Sachi, Yoshino und Chika gemeinsam ein großes Haus. Bei der Beerdigung ihres Vaters, zu dem die Geschwister seit geraumer Zeit schon keinen Kontakt mehr hatten, treffen Chika, Yoshino und Sachi auf eine Halbschwester. Sie bieten der 13-Jährigen an, die auf sich allein gestellt ist, zu ihnen nach Kamakura zu ziehen. Suzu, so der Name der neu hinzugewonnenen Schwester, nimmt das Angebot an.

Der auf einem Manga beruhende Film von Regisseur Koreeda hatte seine Welturaufführung bei den Filmfestspielen von Cannes.

Kinotipps
Zwei wie Pech und Schwefel

„Zwei wie Pech und Schwefel“ [KINOTIPP]

Weil eine Schlägertruppe ihren neuen Strandbuggy demoliert hat, lassen Bud Spencer und Terence Hill die Fäuste sprechen

Kinotipps
Red Rocket

„Red Rocket“ [KINOTIPP]

Ex-Pornostar Simon Rex lässt Los Angeles hinter sich und geht zurück nach Texas

Kinotipps
Loving Highsmith

„Loving Highsmith“ [KINOTIPP]

Porträt der Krimiautorin Patricia Highsmith, die mit „Zwei Fremde im Zug" und „Der talentierte Mr. Ripley“ Weltliteratur schrieb

Kinotipps
The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt

„The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ [KINOTIPP]

Sandra Bullock, Channing Tatum, Brad Pitt und Daniel Radcliffe auf Abenteuerreise im Dschungel

Kinotipps
Alles ist gutgegangen

„Alles ist gutgegangen“ [KINOTIPP]

Nach dem Schlaganfall ihres Vaters müssen sich Sophie Marceau und Géraldine Pailhas mit dem Thema Sterbehilfe auseinandersetzen

Kinotipps
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush

„Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush“ [KINOTIPP]

Deutsch-türkische Mutter kämpft um die Freilassung ihres Sohnes aus dem Gefangenenlager Guantánamo!