Unser America

Dokumentation/ , CH 2005
Was von den Idealen übrig blieb...

Was von den Idealen übrig blieb...

Die Schweizer Filmemacherin Kristina Konrad reist 25 Jahre nach dem Volksaufstand gegen den von den USA unterstützten Diktator Anastasio Somoza nach Nicaragua. Was ist von der Hoffnung und den Idealen übrig geblieben?

Vor 25 Jahren stürzte das Volk von Nicaragua den von den USA unterstützten Diktator Somoza. Umverteilungen und Alphabetisierung waren die Folgen. Ein Umbruch lag in der Luft. Würde in Nicaragua eine soziale Utopie Wirklichkeit werden?

Der Film umkreist die Revolution Nicaraguas, ausgehend von einer Filmaufnahme, die im Jahre 1985 gemacht wurde: Zwei junge sandinistische Soldatinnen eines Frauenbataillons, im Krieg gegen die Contras, sitzen an einem regnerischen Nachmittag vor einem Zelt und rezitieren ein Gedicht des Nationaldichters Rubén Darío.

Dokumentarfilmerin Kristina Konrad macht sich nun auf die Suche nach den zwei Frauen - reist durch das heutige Nicaragua. Korruption, Verelendung und Arbeitslosigkeit, so sieht die Realität in dem neoliberalen Staat heute aus. Konrad scheint die Einzige zu sein, die heute noch nach den Gefühlen und Idealen von damals fragt.

Kinotipps
Can you ever forgive me?

Can you ever forgive me?

Melissa McCarthy versucht sich als Autorin in der Krise am Fälschen von Schriftstellerbriefen

Kinotipps
Escape Room

Escape Room

Sechs Fremde lassen sich beim Escpace-Room-Spielen einsperren – doch aus Spaß wird schnell tödlicher Ernst

Kinotipps
Free Solo

Free Solo

Freikletterer Alex Honnold will „El Capitan“ besteigen, eine 975 Meter hohe Steilwand – und wird dabei von einem Kamerateam ...

Kinotipps
Drei Gesichter

Drei Gesichter

Die iranische Schauspielerin Behnaz Jafari erlebt gemeinsam mit Regisseur Jafar Panahi einen pointenreichen Roadtrip

Kinotipps
Manou - flieg' flink!

Manou - flieg' flink!

Animation made in Germany: Manou, ein von Möwen aufgezogener Mauersegler, muss seinen Platz in der Welt finden!

Kinotipps
Hard Powder

Hard Powder

Schneepflugfahrer Liam Neeson sinnt auf Rache für seinen toten Sohn