Und dann der Regen

Drama, E/F/MEX 2010
Der Gier auf der Spur

Der Gier auf der Spur

"Und dann der Regen" ist ein Filmdrama mit dramatischem Hintergrund der spanischen Regisseurin Iciar Bollain: Ein junger Regisseur (Gael García Bernal) dreht sein erstes großes Projekt, eine Neuerzählung um Christoph Kolumbus und die Gier der christlichen Kolonialherren nach Gold und Land.

Um Geld zu sparen, wird in den bolivianischen Anden gedreht. Und schon bald findet sich das Filmteam mitten in einem der unfassbarsten Konflikte unserer Zeit: Im Jahr 2000 tobte in Bolivien ein Krieg um Wasser: Ein internationaler Konzern kaufte die Wasservorräte der Region Chochabamba auf und untersagte die Nutzung eigener Brunnen. Nach Preiserhöhungen wurde sogar verboten, Regenwasser aufzufangen. Es kam damals zu heftigen Protesten und einem Generalstreik. Nach Zusammenstößen der Demonstranten mit der Polizei eskalierte die Gewalt. Anfang April wurde das Kriegsrecht über die Stadt verhängt, Mitte April nahm die Regierung die Privatisierung schließlich zurück. Insgesamt starben 7 Menschen und Hunderte wurden verletzt.

Das Drehbuch wurde von Paul Laverty verfasst, der eine mehrjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit Ken Loach vorweisen konnte. Zum von ihm verfassten Skript bemerkte Iciar Bollain: "Pauls Buch stellte mich vor eine große und aufregende Herausforderung: nämlich drei Filme in einem zu drehen. Erstens ein Historiendrama, zweitens die gegenwartsnahe Geschichte um den Wasserkrieg und drittens einen Film, der die Dreharbeiten mit den persönlichen Erfahrungen der Hauptfiguren Sebastián und Costa verknüpft und mit den Entscheidungen, zu denen sie gezwungen sind."

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage