Umständlich verliebt

Komödie, USA 2010
Umständlich schön

Umständlich schön

In "Umständlich verliebt" zeigt sich Jennifer Aniston wieder von ihrer tragikomischen Seite. Kassie (Jennifer Aniston) möchte die Spermien frisch - und nicht etwa tiefgefroren. Also macht sich die New Yorker Singlefrau mit Kinderwunsch zwecks künstlicher Befruchtung auf die Suche nach einem potenziellen Vater.

Bei der Wahl helfen soll der 40-jährigen Journalistin ihr bester Freund - der egomanische Aktienhändler Wally (Jason Bateman). Doch der wird intensiver in die Samensuche verwickelt als ihm zunächst lieb ist. So vorhersehbar, wie es sich anhört, gestaltet sich denn auch die Filmkomödie "Umständlich verliebt" von Josh Gordon und Will Speck nach einer Geschichte des Pulitzer-Preisträgers Jeffrey Eugenides. Doch punktet das Drehbuch mit schnodderig-spritzigem Dialogwitz - und mit einigen simplen, aber tiefen Wahrheiten, die auf unseren Zeitgeist reagieren.

Hektischer Straßenverkehr, anonyme Passanten, Häusermeer und ein Büroalltag, der den Menschen oft Zeit und Kraft raubt, das Wesentliche im Leben zu erkennen: Immer wieder schweifen die von Jess Hall geführten Kameras über reale Szenen der Metropole, die niemals schläft. Aktuelles Ambiente, in dem der aufgedrehte, auch privat ewig umständlich verliebte Star Jennifer Aniston (41) und der charmant neurotische Bateman ("Juno", 2007) ihrer unerkannten Liebe hinterher rennen.

Das dauert - insgesamt dreizehn Jahre bis zum glücklichen Ende. Begleitet werden die beiden Helden von zwei ebenfalls zeittypisch angeknacksten Freunden: den amüsanten Schandmäulern Debbie (Juliette Lewis) und Leonard (Jeff Goldblum). Ein muskelbepackter, überdynamischer Wikinger als auserwählter Erzeuger (Patrick Wilson) macht die Stadtneurotiker-Crew komplett.

Zum Katalysator dieser Entwicklung gerät ein absonderlicher kleiner Junge, den der sechsjährige Thomas Robinson mit Rühr-Talent verkörpert. Auch eine mit allen Schikanen ausgestattete Befruchtungsparty, tollkühner Spermientausch sowie Dialoge, die selbst Doris Day und Rock Hudson alle Ehre gemacht hätten, bringen Spaß in diese Konfektionsware aus der Traumfabrik.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage